Frage von AnimalFriend24, 80

Was macht man mit gemolkener Milch die man nicht braucht?

Wenn man keine Verwendung dafür hat (keine Butter etc.)

Antwort
von friesennarr, 49

Es gibt eine endlose Liste.

Milchtrockenpulver, Butter, Jogurt, Quark usw. für den menschlichen Verbrauch.

Auch in Tierfutter werden Milch und Milchbestandteile verarbeitet.

Antwort
von Lexa1, 38

Eventuell als Viehfutter verwenden, man kann auch selbst Käse, Quark oder auch Butter machen. Ist allerdings etwas Aufwand.


Antwort
von Dackodil, 31

Die meisten Bauern lassen die Milch, die sie wegen Wartezeiten nicht liefern dürfen, in die Kanalisation fließen.

S. auch mein Kommentar an Omnivore.

Kommentar von Nogli ,

Naja die meisten werden es wohl eher nicht sein, sondern alle. Was passiert wohl, wenn man in Deutschland hemmstoffhaltige Milch einer Molkerei andient?. Saftige Strafgelder ggvl Schadensersatzforderung, wenn größere Einheit dabei verseucht wird. Wie soll eine Molkerei mit Kuturen arbeiten, die vorher durch Antibiotika gekillt wurden. In einer städtischen Kanalisation befinden sich schon Antibiotikareste, Hormonreste, radioaktive Krebsbehandlungsreste, sämtliche ausgeschiedene Medikamentencoktails. Daher leitet der Bauer dieses in den eigenen Güllelager zur biolog.Zersetzung.

Kommentar von frank394 ,

Überschüssige Milch wird auf keinen Fall in die Kanalisation geleitet!

Kommentar von Dackodil ,

Na dann brauche ich wohl eine Brille.

Kommentar von frank394 ,

Du meinst richtig in die Abwasser Kanalisation zur Kläranlage? Das kann nicht sein. Hemmstoffhaltige Milch darf nur in der Gülle entsorgt werden. 

Antwort
von DerPolak, 44

Molkereiprodukte eben

Käse,Joghurt,Quark,Pudding usw.

Antwort
von AppleTea, 11

Warum melkst du, wenn du die Milch gar nicht haben willst? Dann hättest du es gleich dem Kalb lassen können.

Kommentar von friesennarr ,

Wenn man eine stark laktierende Kuh  nicht abmelkt, dann entwickelt sich ganz schnell eine Milchstauentzündung - diese ist äußerst schmerzhaft.

Da da kein Kalb mehr ist, was die Milch ziehen könnte ist das wohl falsch gedacht. Es dauert schon etliche Wochen bis der Milchfluß versiegt und so lange muß man noch wenigstens etwas abmelken. Aber das kann man dann eh nur verwerfen, weil nutzen kann man das aus Privathaltung nicht.

Kommentar von AppleTea ,

siehste mal. Hat der Mensch schön verkackt

Antwort
von Omnivore09, 31

"nicht braucht"? Das wäre nicht wirtschaftlich.

Aber einige Milch wird andersweitig benutzt:

Biestmilch ist für den Verkauf nicht geeignet und wird den Kälbern gegeben.

Ein Problem ist noch die Milch von behandelten Kühen. Wenn eine Kuh mal krank sein sollte und vom Veterinär mit Antibiotika behandelt werden sollte, dann muss der Bauer sogenannte "Milchsperren" einhalten. Das heißt, dass er in den kommenden Tagen die Milch nicht nutzen darf und entsorgen muss. Daher versucht man auch den Kühen bestmögliche Tiergesundheit und Tierwohl zu garantieren.

Ansonsten weiß ich nicht was du mit "nicht braucht" meinst.

Meinst du vielleicht Mutterkuhhaltung, wo man gar nicht melkt, sondern Kuh und Kalb für Fleischproduktion groß zieht?

Ich verstehe deine frage nicht richtig

Kommentar von AnimalFriend24 ,

Naja wir halten Kühe, die vom Schlachter sind und wollen ihnen einfach einen guten Lebensabend bieten, da aber manche noch Milch haben müssen wir sie melken, brauchen aber diese Milch nicht!

Kommentar von Omnivore09 ,

Wenn du dich behördlich anmeldest (solltest du das noch nicht getan haben), Lizenz hast und Käufer findest, dann kannst du es ja verkaufen.

Kommentar von Dackodil ,

Kennst du die "Milch ab Hof Verordnung"?

http://www.buzer.de/gesetz/4970/a69134.htm

Die Vorschriften, vor allem was Hygiene und Keimgehalt anlangt sind schärfer als für Vorzugsmilch (weiß nicht mal, ob es die +überhaupt noch gibt).

Der FS könnte sich ganz heftig in die Nesseln setzen, wenn er die Milch seiner Schlachtkühe an Dritte abgibt, selbst geschenkt.

Da muß nur mal einer Durchfall kriegen und daran muß nicht mal die Milch schuld sein.

Kommentar von Omnivore09 ,

Kennst du die "Milch ab Hof Verordnung"?

Ja, aber eher aus der Hygieneverordnung.

Der FS könnte sich ganz heftig in die Nesseln setzen, wenn er die Milch seiner Schlachtkühe an Dritte abgibt, selbst geschenkt.

Das stimmt....sollte man vorsichtig sein!

Kommentar von friesennarr ,

Dann kannst du die Milch nur verwerfen.

Je weniger ihr die Kühe melkt, desto schneller beenden die die Laktation. Es gibt Medikamente vom TA dafür, damit die Laktation eingestellt wird.

Allerding müsst ihr dann darauf achten, das das Euter nicht heiß oder fest wird, weil dann entwickelt die Kuh eine Euterentzündung und das ist sehr schmerzhaft.

Kühlung hilft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten