Frage von Langerlulatsch, 88

Was macht man in einer Stadt wie Berlin gegen restlose Vereinsamung?

Ich arbeite eher schlecht als recht zu Haus und bin durch eine leichte Gehbehinderung etwas gehandicappt. Diese vielen Psychogruppen in Berlin finde ich bescheuert, Vereine und VHS-Kurse bringen mir auch nichts. Auch mit Psychotherapien habe ich es schon versucht, aber die Therapeuten waren intellektuell so flach, dass ich mich fragte, ob ich der Patient oder der Therapeut bin. Bei anspruchsvollen Therapeuten wie beispielsweise in der Charité bekomme ich einfach keinen Termin. Welche Lösungsmöglichkeiten habe ich nun? Ich bin auch nicht mehr so ganz jung und passe nicht mehr in diese Hip-Szene hier. Für einen Umzug in eine kleinere Stadt fehlen mir derzeit die Mittel. Ich komme mir vor, als wäre ich ein einer Sackgasse gelandet.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Herb3472, 36

Das Problem der Vereinsamung kannst Du überall haben, nicht nur in Berlin, auch am Land, wenn Du Dich nicht irgend einer Gruppe anschließen kannst, mit deren Inhalten und Zielen Du Dich identifizierst. Je höher dabei Deine intellektuellen und sozialen Ansprüche sind, desto schwieriger wird es, Gleichgesinnte zu finden.

Ich glaube auch nicht, dass Dir therapeutische Sitzungen bei dieser Problematik großartig helfen können. Am ehesten bestünde wohl die Möglichkeit, der Einsamkeit zu entfliehen, im Rahmen von Interessenszirkeln. Du hast in einem anderen Beitrag zeitgenössische "Alternativ"-Literatur erwähnt. Vielleicht wäre das ein Anknüpfungspunkt.

Kommentar von Langerlulatsch ,

Ja, da könntest du recht haben. Dann sollte ich da wohl weitersuchen. Vielleicht ein Buchbesprechungszirkel oder sowas.

Antwort
von SimonSHDW, 6

Schau Animes, das macht das Leben gleich viel besser. In der Community kannst du sicherlich auch Freunde finden

Antwort
von EinfachMomo2016, 35

Ich weiss nicht ob es sowas in Berlin gibt,aber unsere Stadt hat eine Facebook-Gruppe mit relativ vielen Mitgliedern.
Da hab ich mal eine gesehen die gefragt hat ob jemand Freunde sucht,weil sie sich einsam fühlt,es haben sich dann viele in den Kommentaren gemeldet :)
Probieren Sie es mal aus,es gibt viele die einsam sind und Freunde suchen,vileicht finden Sie ja jemanden dem es genau so geht wie ihnen :)

Viel Glück 😊

Kommentar von Langerlulatsch ,

Ja gut, aber auf Facebook möchte ich kein Profil anlegen. Sicherlich gibt es in Berlin Hundertausende, denen es so geht wie mir. Nur Einsamkeit bei 2 Leute ist ja kein Grund, dass diese beiden in Zukunft zusammenhocken.

Kommentar von EinfachMomo2016 ,

Natürlich ist es auch nicht gut mit jemand was zusammenzumachen nur weil man keinen anderen hat,aber vielleicht finden Sie ja welche die ihren vorstellungen entsprechen. :)

Kommentar von XC600 ,

hmm , irgendwie kommt es mir aber so vor als wenn du alles was dir eventuell helfen könnte konsequent ablehnst .... Verein oder VHS willst du nicht , Facebook kommt nicht in Frage , Psychotherapeuten sind alle nicht brauchbar (stimmt nicht , ich kenne eine sehr gute die hat meine Tochter auch aus ihrem absoluten Tief rausgeholt) ...... in eine Bar (also mal ausgehen ) willst du auch nicht (na ja alleine ist auch blöd) .............. da wird es wohl schwierig dich aus deiner Einsamkeit raus zu kriegen wenn du selbst nicht aktiv werden willst ........

Antwort
von zeytiin, 48

Welche Möglichkeiten der Behandlung ? Evtl mal privat zahlen .. Naja Charité ist jetzt auch nicht grade besonders gut ..  

Kommentar von zeytiin ,

Ich würd mir eher mal raus gehen und Leute kennenlernen ..

Kommentar von zeytiin ,

Ein Hobby suchen

Kommentar von Langerlulatsch ,

Wieso soll die Psycho-Ambulanz in der Charité nicht so gut sein?

Privat zahlen ist nicht so einfach - aber auch da müsste man erstmal jemand passenden finden.

Kommentar von zeytiin ,

Naja kann man ja gleich in ein örtliches Altenheim manche nicht alle sind sogar um Längen besser .. Naja ich finde Berlin vom sozialen her besser als wo ich her komme von einer Kleinstadt ..aber das kommt ja immer auf die Person an .. Dich interessier bestimtm etwas sich doch mal bei facebook evtl eine Gruppe mit den gleichen Interessen Kultur Kunst oder sonstiges die machen bestimmt öfter Ausflüge

Kommentar von Langerlulatsch ,

Bevor ich in ein Heim ziehe, springe ich lieber in die Spree mit einem Betonklotz um den Hals.

Kommentar von Langerlulatsch ,

Mit Sicherheit werde ich niemals in ein Heim jeglicher Art ziehen. Mein Leben soll ja schöner und nicht schlechter werden.

Kommentar von zeytiin ,

Naja Altenheim ist eig schön es gibt ja die wo du eine eigene Wohnung hast .  Nur da betreut wirst wen du willst wegen Krankheit .. Oder sonstiges .. Da sind ja nicht nur alte Menschen auch sehr junge

Antwort
von swoopsidusi, 28

Ich würde sagen man schnappt sich (falls möglich) einen Freund oder geht gar alleine in eine "Bar" dort heißt es dann nicht sich zu teuer alleine betrinken sondern zb mal Dart spielen oder ähnliches oder eine Runde Pool habe so zb. Meinen besten Kumpel kennengelernt weil ich ihn beim Dart besiegt hatte und mit 1-2 Bier im Kopf ist mal auch gleich viel entspannter :)

Kommentar von Langerlulatsch ,

Geht es wirklich so einfach? Ich wüsste gar nicht, in welche Bar ...

Antwort
von cJ0815, 32

was macht man irgendwo anders gegen totale vereinsamung... was ich damit meine, ist die frage ortsgebunden?

Kommentar von Langerlulatsch ,

Nicht unbedingt. Nur lebe ich derzeit in Berlin und die Stadt ist ja doch etwas anders als andere Städte, vor allem hinsichtlich der sozialen Bindungen. Das ist ja eigentlich auch kein Geheimnis.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten