Frage von cooki00, 109

Was macht man im Bio LK und ist das sehr schwer?

Hallo alle zusammen,

ich wollte vielleicht in den Bio LK, weil ich Bio bis jetzt immer echt spannend fand und die letzten zwei Jahre immer eine 2 auf dem Zeugnis hatte. Klar ist das immer vom Lehrer abhängig, aber naja nachdem ich meinen Lehrer gefragt habe, ob der Bio Grundkurs überhaupt etwas für mich wäre hat er mit einem klaren Ja geantwortet. Nur bin ich nun auch auf den Gedanken gekommen, ob ich doch nicht in den Biologie Leistungskurs soll und es wäre ganz nett, wenn mir jemand vielleicht sagt, was man dort im 1. und 2. Semester so macht. Ob das sehr anspruchsvoll ist und worauf die Lehrer großen Wert legen. Ach und wiederholt man da einbisschen Stoff aus der Mittelstufe den man braucht oder legen die Lehrer sofort los und erwarten das man das meiste noch kann? Hab da echt Schiss vor. Ich bedanke mich schon mal im Vorraus.

MfG

Cooki00

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von waschbaercheen, 63

Ich finde Bio nicht schwer, wobei es mich auch wirklich interessiert.
Allerdings haben sich viele in meinem LK scheinbar etwas verschätzt und dachten Bio wäre gut als "Lückenfüller" wenn einem sonst keine Alternative einfällt, deshlab gibt es auch einige.. schwächere im Kurs.

Wenn das Interesse allerdings da ist kann ich dir wirklich nur empfehlen Bio als LK zu nehmen, dann dürftest du keine Schwierigkeiten bekommen :)

Wir hatten bisher folgende Themen:
Zellbiologie (Aufbau von verschiedenen Zellen und Membranen, Zellorganellen mit Funktion, Stofftransport usw.),
Enzymatik (chemische Grundlagen zu Proteinen, Katalysatoren, Wirkungsweise, Einflüsse und Regulation),
Verdauung,
Herz, Lunge und Blut (Sauerstoffaufnahme in der Lunge und -Transport im Blut, Zellatmung, ATP),
Hefe ?? :D,
Muskulatur (Aufbau, Vorgänge beim Kontrahieren, Energiebereitstellung, Milchsäuregärung),
Fotosynthese (C3, C4 und CAM-Pflanzen, Aufbau von Blatt und Chloroplast, Primär und Sekundärreaktion, Umwelteinflüsse),
Ökologie (abiotische und biotische Faktoren, verschiedene Ökosysteme: Wald, See, Fluss und deren Beeinflussung)
und aktuell Neurologie (Aufbau vom Nervensystem und Nervenfasern, Reizleitung, vorgänge an den Synapsen)

Es gibt einige Themen, die etwas chemielastiger sind, aber auch das ist alles relativ verständlich, wenns dich also inetessiert solltest du auf jeden Fall Bio nehmen!! :)

Kommentar von cooki00 ,

Könnte man da theoretisch auch planlos hingehen? Ich kann mich nämlich nicht mehr so genau an den Aufbau einer pflanzlichen Zelle erinnern. Also wiederholt man das oder erwarten die Lehrer von einem, dass man das schon kann?

Kommentar von waschbaercheen ,

Wir haben das eigentlich alles nochmal grundliegend wiederholt und sind dann genauer ins Detail gegangen.

Da in der Oberstufe ja viele Leute aus unterscheidlichen Klassen in einen Kurs gesteckt werden müssen die Lehrer im Prinzip einiges nochmal wiederholen, weil fast alle einen unterschiedlichen Stand haben.
Ich hatte zB. Herz und Lunge schon vorher 2x im Unterricht aber nie Verdauung, bei anderen war es genau umgekehrt. :D

Was ich vergessen hatte zu erwähnen: die Niere hatten wir auch

Kommentar von waschbaercheen ,

Danke für den Stern! :)

Antwort
von ReterFan, 62

Im ersten Halbjahr hatten wir Neurobiologie und jetzt im zweiten Halbjahr Ökosysteme :)

Antwort
von DJFlashD, 75

Naja irgendeinen Lk musst du ja machrn, dann nimm eben bio wenn du das ohnehin interessant findest^^

Antwort
von FennyFun261, 59

In der EF (Einführungsphase) wirst du den Aufbau der pflanzlichen und tierischen Zelle durchnehmen. Außerdem intrazellulärer Stofftransport und Enzymatik (wie z.B Stärke durch ein Enzym (Maltase) katalysiert wird)). Hört sich vielleicht schwer an, doch man versteht es sehr gut und es macht wirklich spaß.

Antwort
von schimmelmund, 58

Überlege dir gut ob du Biologie als LK nimmst. Biologie ist ein einfaches Fach, das ist klar. Aber der Arbeitsmarkt hat im Bereich Biologie nichts zu bieten. Biologie steht auf der schwarzen Liste.

Kommentar von FennyFun261 ,

Ja, da Ärzte auf Bäumen wachsen und jeder Biologe unterirdisch abgebaut werden kann.

Kommentar von schimmelmund ,

Unterscheide Biologie von Medizin.

Kommentar von Likelihood2 ,

Wie immer diese Menschen mit Null Ahnung ihren Senf dazu geben müssen.. Erst informieren dann Kommentieren.

Kommentar von FennyFun261 ,

Ich habe es unterschieden...

Jedoch braucht man sehr große Biologiekenntnisse, um Medizin zu studieren. Biologie ist nicht ausgestorben. In NRW hat eine Universität 12 Millionen gestiftet bekommen, um die Biomembran weiter zu erforschen. Somit gibt es noch viel Arbeit.

Kommentar von schimmelmund ,

Du begreifst es einfach nicht. Aber lebe in deiner Welt ruhig weiter.

P.s. Großartig unterschieden, haha.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten