Frage von Tasha, 19

Was macht Ihr mit Eurer alten Vogellampe?

Heute habe ich eine neue Vogellampe gekauft. Inzwischen habe ich drei alte, die zwar zu dunkel für die Vögel sind, aber noch funktionieren. Eine ist seit zwei Jahren in meiner Küche und wird wohl noch einige Zeit halten.

Was macht ihr mit den Vogellampen, die sich ansammeln, wenn sie zu dunkel für die Vögel sind? Habt Ihr mehrere E-27-Lampen in der Wohnung? Enstorgt Ihr sie, obwohl sie noch funktionieren? Langsam sammeln sie sich ja bei mir und ich weiß nicht, was ich damit machen soll. Als Raumlampe finde ich eine E-27-Lampe nicht so gemütlich, weil die große Birne immer weit aus dem Schirm herausragt.

Antwort
von NickiLittle, 7

wenn du schreibst, dass solche lampen mit der zeit dunkler werden, dann scheint es sich wohl um energiesparlampen zu handeln.

sind sie nach einiger zeit wirklich zu dunkel, dann sind sie verschlissen! - basta...

das einfachste und beste ist, wenn du keine verwendung mehr dafür hast, die lampen dem ordentlichen recycling zuzuführen.

laut kreislaufwirtschaftsgesetz ist übrigens jeder, der leuchtmittel an endverbraucher vertreibt, verpflichtet, altleuchtmittel anzunehmen und dem orndetlichen recycling zuzuführen. an sonsten bleiben noch euer städtischer bauhof oder eine sondermüllsammelstelle oder der sondermüllwagen (mobile sammelstelle) du kannst aber auch mal nach "lightcycle" googlen.

lg, Nicki

Antwort
von gregor443, 7

Hallo Tasha!

Zur Haltung von Wellensittichen werden keine besonderen Bird-Lamps benötigt!

Die im Handel dazu angebotenen Bird-Lamps sind wirkungslos!, was ihre UV-Leistung anbetrifft.

Was im Internet dazu herumgeistert ist wohl ein Werbe-Gag!

Wer in der Schule in Physik nicht grad geschlafen hat, kann das selber leicht nachrechnen.

Mit besten Grüßen

gregor443

Kommentar von Tasha ,

Ja, das habe ich mir auch schon gedacht, als ein Biologe sagte, dass die Lampe keine UV-Strahlung abgeben könnten, die nicht schädlich wäre (und damit verboten). Allerdings ist die Ecke, in der Käfig und Freisitz stehen besonders im Winter recht dunkel und die Lampe bringt tatsächlich so etwas wie Tageslicht dorthin. Die Vögel scheinen das auch zu genießen. Daher wechsele ich sie die Lampen schon aus, wenn das Licht deutlich nachlässt. Während ich problemlos in dem Zimmer lesen etc. kann, merke ich im Sommer schon, dass es draußen deutlich heller ist.

Tatsächlich merkt man nach dem einen Jahr, in dem die UV-Strahlung wirken soll, dass die Lampen dunkler werden, und eben kein "Tageslicht" mehr spenden sondern mehr wie eine normale, gelbe Glühbirne strahlen. Deren Helligkeit wäre aber mMn für die Vögel zu gering, um "Tageslicht" zu simulieren. Wenn ich die Lampe im Sommer mal auslasse, merke ich halt schon, dass es draußen deutlich heller ist als in dem Vogelkäfig/ Freisitz. Daher stelle ich die Lampe jeden Tag an, und meine, dass die Vögel davon profitieren, indem es eben in ihrer Ecke einigermaßen tageshell und nicht nur "schummrig". Wenn man mal innen fotografiert, merkt man ja, dass das für einen "helle Zimmer" für die Kamera sehr dunkel sein kann; für die Vögel ist es das vermutlich bei mir ohne Vogellampe auch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community