Frage von Schwuliiii, 137

Was macht ihr beruflich und wieviel verdient ihr so?

Antwort
von wfwbinder, 48

Ich bin Steuer- und Unternehmensberater.

Ich verdiene genug um in Deutschland zu leben, aber zuwenig für Monaco. Macht aber nichts, denn Monaco hat für mich keinen Reiz.

Antwort
von fluffiknuffi2, 46

Softwareentwicklung, Studium, Junior-Position, ca. 34000 brutto / 21600 netto pro Jahr.

Kommentar von grubenschmalz ,

Informatik studiert?

Kommentar von fluffiknuffi2 ,

Ja: Angewandte Informatik

Kommentar von grubenschmalz ,

Dann solltest du aber 10 Jahre nach den Berufseinstieg bei ca. 80 - 90 000 EUR liegen, sonst hast du dir innerhalb deiner Sparte die falsche Branche ausgesucht (Kleine Klitsche die Handyapps programmiert z.B.) oder verkaufst dich unter Wert. 


Zumindest kenne ich das von der "regulären" Informatik so, mein Schwager hat Informatik studiert. 

Kommentar von fluffiknuffi2 ,

N...Neu..Neunzzz... stell dir jetzt vor wie ich vom Stuhl falle vor Schreck. :'D

Naja hat ja immer auch was mit der Region und der Programmiersprache zu tun und sonstigen Faktoren. Und ja mein derzeitiger Arbeitgeber ist auch nur ein "kleiner Mittelständler", würde ich sagen. Ich mache das, was meinen Interessen am meisten entspricht, ist leider in Relation gesehen eher schlecht bezahlt. 90.000 brauche ich auch nicht, aber wäre schön wenn ich relativ sicher davon ausgehen könnte, mit guter Arbeitsleistung netto irgendwann in die Region zu kommen, in der du dich befindest. Dann hätte ich absolut genug.

Das mit dem unter Wert verkaufen könnte sein, ich weiß es nicht. Ist schwer zu beurteilen, jedenfalls für mich.

Antwort
von Vampire321, 19

Ich bin Angestellter zahntechnikermeister und komm umsatzabhängig auf 28-32.000€ netto im Jahr, mit dem Gehalt meiner Frau (Dipl. Betriebswirtin in Teilzeit) und 2x Kindergeld kommen wir auf ein gesamt-Jahres-netto von 52-54.000€ .

Damit sehe ich uns nicht als wohlhabend, aber Grund zum Jammern haben wir auch nicht!

Aber genauso wichtig wie die Höhe des Einkommens ist auch die Tatsache, das wir null Schulden haben und dank bezahltem Wohneigentum keine Miete sondern nur Energie und Nebenkosten zahlen müssen... 

Antwort
von grubenschmalz, 118

Ich bin Lehrer, hier siehst du mein Gehalt: http://oeffentlicher-dienst.info/c/t/rechner/beamte/nw?id=beamte-nrw&g=A\_13...

Kommentar von Schwuliiii ,

da steht Fehler

Kommentar von grubenschmalz ,

Merkwürdig. Naja, jedenfalls Brutto 4000 EUR pro Monat, Netto sind das bei Beamten knapp 3000 EUR pro Monat.

Kommentar von fluffiknuffi2 ,

Uff.... also das ist ja schon sehr nett! Bei A hier und Zahl da habe ich keinen Durchblick, muss man lange berufstätig sein, um in diese Besoldungsstufe(?) aufzusteigen und wird es wohl noch mehr werden?

Denn 48000 brutto bzw. noch mehr 36000 netto ist echt... nett. So viel verdiene ich vielleicht auf dem Zenit meiner Karriere nach reichlich Schufterei, taktisch klugen Jobwechseln und etwas Glück. Hätte mir mal wer sagen sollen, dass man das als Lehrer bekommen kann... ich wusste zwar das Lehrer steuerlich vorteilhaft gestellt sind aber das... ist krass.

Kommentar von grubenschmalz ,

Das ist ein normaler Lehrer für Sekundarstufe I + II oder Berufskolleg,  ca. 4 Jahre nach dem Referendariat. Also Anfang 30 ca. 


Steuerlich besser gestellt sind Lehrer nicht, sondern sie zahlen keine Sozialversicherungen. Die Lohnsteuer ist die selbe.

Bedenken muss man allerdings, dass von diesem Nettogehalt noch die Beiträge für die private Krankenversicherung abgehen, das sind ca. 200-400 EUR (je nach Gesundheitszustand) und etwaige Kinder usw. auch privat versichert werden müssen.



Ein Lehrer für die Primarstufe oder die Sekundarstufe I bekommt bei gleichem Alter knapp 42 000 Brutto p.a.

Kommentar von fluffiknuffi2 ,

Ok. Das ist noch krasser. Gut die Private ist unschön aber die geringe Zusatzbelastung machten den Braten nicht fettfrei, zumindest für Single nicht. Aber hey, ist das Gehalt vielleicht vom Bundesland abhängig und in deinem Fall einfach überdurchschnittlich hoch?

Kommentar von grubenschmalz ,

Nö, NRW zahlt Durchschnitt

Kommentar von Lukomat99 ,

Ist das in Deutschland gut/ viel wenn ich fragen darf?

Kommentar von grubenschmalz ,

Ganz grob gesagt: Ja ist gut und ist viel. Wäre ich Single und hätte nur eine kleine Wohnung, könnte ich da locker 2000 EUR im Monat von sparen. 

Sonst muss man das Gehalt natürlich auch im Vergleich zur Länge der Ausbildung bzw. des Studiums sehen. 

Kommentar von fluffiknuffi2 ,

Ist das in Deutschland gut/ viel wenn ich fragen darf?

Je nach Definition gehört man damit schon zu den Gutverdienern. Also nicht "reich" im umgangssprachlichen Sinne aber ja... damit, zumindest bei gleichverdienendem Partner, kann man die Checkliste (Haus, Auto, ...) abhaken.

Antwort
von Akyyyx3, 47

Ich bin Schülerin.
Aber mein Vater ist Arzt (Chirurger, arbeitet in der Ambulance und Sportmediziner).
Er verdient pro Monat als Chirurger glaub ich nur 8,000 Euro.

Kommentar von MorthDev ,

nur? Du hast Vorstellungen Mädchen..

Antwort
von Leseratte87, 99

Ich bin in der Touristik, je nach dem, wie viel ich arbeite, schwankt mein Gehalt. 

Antwort
von christl10, 78

Dient das der Berufsfindung oder ist das nur Neugierde? 

Kommentar von Schwuliiii ,

Gehaltsvergleich

Kommentar von christl10 ,

Ich war mal Investmentbanker mit einem Grundgehalt von 8.333€/Monat Brutto. 

Antwort
von Nikita1839, 66

Mein Freund ist Werkstoffprüfer. Er verdient zwischen 600-850€ die Woche

Ich bin Schüler. Verdiene 190€ Kindergeld :D

Antwort
von Ruffy5286, 83

Ein Student, der gerade nicht arbeitet, weil er Prüfungen hat und deshalb nichts verdient.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten