Frage von MoriartyV2, 42

Was macht (für euch) ein derartiges Musikstück aus?

Welches beim ersten Hören seltsam klingt, einen überhaupt nicht anspricht, doch bei jeder Wiederholung immer besser klingt, sodass es einem am Ende nicht mehr aus dem Kopf geht? Bestimmte Harmonien...bestimmte Akkorde? Woran liegt es eurer Meinung nach.

Diese Frage beschäftigt mich seit ich dies Lied gehört habe: https://www.youtube.com/watch?v=8PIPyPMNnp8

Antwort
von Usergf, 26

Es gibt viele Lieder, die man beim ersten Mal hören nicht gleich gut findet. Das sind meistens anspruchsvollere und außergewöhnliche Lieder. Man muss sich erst daran "gewöhnen", bzw. unser Gehirn muss sie "verstehen".

Lieder, die gleich ins Ohr gehen sind meistens sehr einfach konzipiert. Man hat sie allerdings schnell auch satt und sie nerven dann. Das sind solche Lieder mit vier Standart -Akkorden und drei Strophen oder dergleichen...


Kommentar von MoriartyV2 ,

das zwei absatz beschreibt kurz und knackig den zustand der heutigen "populären" musik...


Kommentar von Beatinfected ,

Nicht nur der heutigen. Das war schon immer so. Wenn man sich den überaus populären Mozart zb anschaut stellt man fest, dass seine Musik relativ simple ist, dadurch aber auch eben einer großen Masse zugänglich wird. Musik ist halt für die meisten halt reine Unterhaltung und darf dementsprechend "leicht verständlich" sein.

Expertenantwort
von Beatinfected, Community-Experte für Musik, 10

Ich stimme Usergf zu und denke in deinem Fall liegt es daran, dass es für dich vermutlich außergewöhnlich war. Wenn das Gehirn eine neuartigen Klang hört, weiß es zunächst nicht ob es nun positiv oder negativ darauf reagieren soll. Du musst quasi erst Erfahrungen mit dem Klang machen, damit mit ihm Gefühle verknüpft werden. Wenn du das Lied dann häufiger hörst gewöhnt man sich daran und wird auch gleichzeitg nicht mehr so viel von dem Gesamtbild abgelenkt und kann die Musik dementsprechend mehr genießen.

Das ist im Übrigen auch der Grund, warum fast alle populäre Musik mit Gesang daherkommt - die menschliche Stimme ist das uns vertrauteste "Instrument".

Antwort
von Dontknow0815, 24

Ich finde dass es auf den Text dabei ankommt den man nach mehrmaligen hören erst richtig versteht. Auch bestimmte Melodien deren Zusammenhang man erst nach mehrmaligen hören im Hirn richtig verknüpft.

Kommentar von MoriartyV2 ,

bei meinem beispiel ist es aber so dass das ganze lied eigentlich nur aus dem gleichen loop besteht...und trotzdem finde ich es auf eine eigenartige weise wunderschön...du hast sicherlich recht mit deiner annahme...aber das ist ein spezialfall...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten