Frage von SimonLicht, 49

Was macht Europa so stark?

Europa ist ja politisch und wirtschaftlich sehr stabil und wird auch hoch angesehen. Ich würde gerne wissen wieso das ausgerechnet in Europa so ist.

Antwort
von ImInTheClear, 16

Ein gemäßigtes Klima, Lebensmittel,v.a.Wasser im Überfluss, nicht so viele wirklich gefährliche Tiere, die meisten waren relativ schnell ausgerottet. 

Antwort
von voayager, 7

Wieso ist Europa sehr stabil, nimm doch nur mal die Ukraine, was soll an dem Land stabil sein? Und was ist an Osteuropa schon wirtschaftlich stabil, denk doch nur mal an Moldawien, Bulgarien und Rumänien und schon merkste, das de falsch liegst. Deine Aussage ist folglich unüberlegt.


Antwort
von DietmarDreist, 13

Aufgrund der Ungleichzeitigkeit der Entwicklung, war Europa, genauer Westeuropa nach dem Mittelalter der fortgeschrittenste Kontinent. Weshalb sich auch in Europa zuerst die bürgerliche Revolution und somit der entfaltete Kapitalismus durchsetzen konnten. 

Der Kapitalismus setzt auf Expansion und so haben die europäischen Mächte die Welt (wirtschaftlich) relativ schnell untergeordnet haben. 
Es in Osteuroa(Eurasien), Asien, Afrika einfach gar nicht die Möglichkeit eine normale kapitalistische Entwicklung und erst recht keine Imperialistische Entwicklung wie in Europa zu machen. 
Denn diese Entwicklung würde bedeuten, dass einheimische Kapitalisten sich Märkte erobern, die aber aufgeteilt sind unter riesige Monopole, denen sie nichts entgegen zu setzen haben. 

Kommentar von OlliBjoern ,

Jedenfalls kann man sagen, dass die Seefahrt (ab ca. 1450/1500) in überwiegend europäischen Händen war, wenn man die Besiedelung der Neuen Welt durch Europäer in Betracht zieht (nach Columbus), und die spätere Kolonialzeit in Indien, Afrika, und anderen Teilen der Welt, die vor allem von den Nationen betrieben wurde, die auch Seefahrt betrieben (England, Frankreich, Portugal, Spanien, Niederlande, Deutschland...).

Antwort
von Neutralis, 24

Freier Handel, bessere Kommunikation,Bildungsmöglichkeiten im Ausland und das alles.

Antwort
von OlliBjoern, 6

Diese Stabilität besteht erst nach dem 2. Weltkrieg, und auch das war keine umfassende Stabilität (wenn wir an Jugoslawien denken, und auch an den derzeitigen Konflikt in der Ostukraine).

2 Weltkriege gingen von Europa aus.

Diese Stabilität besteht derzeit, sie ist aber fragil, und wir sollten zusehen, dass wir die Gemeinsamkeiten stärken (anstatt auf den Differenzen herumzureiten).

Antwort
von MakePeaceNotWar, 6

Politisch stabil?

Ich sehe da ein gespaltenes Europa in Asylbefürworter und logistisch Denkende. Dazu ein geplanter EU-Austritt von GB und Österreich und zahlreiche Seiten, die nach EU-Austritten schreien. Dazu Demokratie, die vermehrt von vielen Seiten als solche angefochten wird. Zudem dürften die letzten Wahlen gezeigt haben, wie sehr es ins Instabile neigt.

Wirtschaftlich stabil?

Dauernd steigende Euro-Inflation seit Einführung und transatlantische Abkommen, die eher den nichteuropäischen Handel stärken, stehen dem eher entgegen. Deutschland geht es zwar "noch" wirtschaftlich relativ gut, könnte jedoch viel besser dran sein, zumal du von den wirtschaftlichen Auswirkungen kaum etwas merkst, solange du nicht unternehmerisch tätig bist.

Hoch angesehen?

Von wem denn? Von mir schonmal nicht.

Kommentar von TTobit ,

Österreich will nicht austreten nur die FPÖ propagiert dass!!!!!!!!!

Kommentar von MakePeaceNotWar ,

Die Frage ist wer definiert "Österreich". Immerhin unterschrieben
261.159 Österreicher im Rahmen des Volksbegehrens für einen EU-Austritt. Wenn du das politisch stabil nennst, dann naja.

Kommentar von PatrickLassan ,

261.000 von 8.7 Millionen. Wenn du das instabil nennst ...

Kommentar von MakePeaceNotWar ,

261.000 unterschrieben von 8,7 Millionen. Wiederholung: es unterschrieben 261.000. Was du jetzt verstanden hast ist, dass 261.000 von 8,7 Millionen dafür sind, jedoch entspricht das nicht der Wahrheit.

Antwort
von KartoffelRofl, 28

Es gibt einen Strom der in Europa für besseres und abwechslungsreicheres Wetter sorgt, viele Experten sind sich einig, dass dieser Europa geholfen hat, so gut entwickelt und bewohnt zu sein

Kommentar von SimonLicht ,

Aber wieso ausgerechnet in Europa und nicht in anderen Kontinenten wie Südamerika, Australien oder Afrika?

Kommentar von KartoffelRofl ,

Der Strom befindet sich genau so, dass Europa hiervon profitiert, die anderen Kontinente besitzen so etwas einfach aufgrund geographischer Gegebenheiten nicht

Kommentar von DietmarDreist ,

Du kannst eine abstrakte Kausalität nicht zur einzigen Kausalität machen. Beispielsweise Ägypten hatte eine außerordentliche Hochkultur, als die Europäer noch in barbarischen Stämmen organisiert waren. 

Kommentar von SimonLicht ,

Also seid ihr froh Europäer zu sein?

Kommentar von KartoffelRofl ,

Auf welche Quelle berufst du dich? Es gab in dieser Zeit keine unabhängige Geschichtsschreibung, sodass ich mit sowas vorsichtig wäre.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community