Frage von Havvina, 110

Was macht eure Beziehung aus?

Hallo Freunde... Ich bin seit 6 (3 jahre fest, 3 jahre on-off) und jetz wieder seit knapp einem jahr mit meinem ersten freund zusammen. ich bin 23 und er 24

Da wir beide noch immer in ausbildung sind, zu hause wohnen und er viiiieeel zeit in die Musik steckt (DJ) und mit seinen freunden, sehen wir uns kaum, einmal die Woche, wenn überhaupt!...

Das passt mir gar nicht, und ihm scheint es nicht gross zu stören. Hatten jetzt endlich mal offen darüber gesprochen und ich bin sowas von unsicher und weiss nicht ob ich das mitmachen soll?... Natürlcih hab ich ihn darauf angesprochen

Er meint, dass er mit mir (seiner freundin) etwas will, dass uns zusammenhält (quasi ein hobby), wir treffen uns labern chillen und gehen dann zuhause, das sei ihm zuuu routiniert und er möchte diese routine auf keinen fall!!! deshalb chillt er lieber mit seinen freunden macht musik, kifft... sagt mal ehrlich wer von euch ist in einer bezihung und hat ein hobby mit dem freund ???

naja ich sagte ihm auch das alles schlussendlich zu einer routine wird und er sich ja auch null müeh gibt, aus dem grund er habe viel um die ohren und ja die bezihung ist nicht priorität 1... ist ok aber ich finde die ausrede sinnlos, dass er nicht mit mir chillen und einfach nix machen kann dann genau das aber täglich mit den freunden macht und mit mir dann einfach gar nicht abmacht, weil er nicht weiss was wir tun sollen....

naja sorry mega text ich bin zimlich verwirrt und möchte ihn doch unterstützen, was ich auch tue aber wenn ich dann gar nix von ihm habe... was soll das für eine beziehung sein? naja ich hoffe jemand hat das auch so mal erlebt und kann mir einfach ein tipp geben wie damit klarkomme oder wie cih reagieren könnte... danke für eure kostbare zeit !!! LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Vampire23, 11

Oh je, ziemlich blöde Situation. Was du jetzt natürlich machst, liegt natürlich bei Dir.

Aber es klingt ehe nicht so, dass dein Freund dich überhaupt nicht als Partnerin zu schätzen weiß. Tut mir leid, klingt zwar hart, aber leider ist das so. Das schlimme ist, dass er sich gar nicht bemüht, dass auch ansatzweise einzusehen, sondern blockt und denkt sich noch ein Grund (Routine) dazu aus. Ein Routine gehört ganz definitiv zu eine Beziehung. Es ist wichtig gemeinsame Aktivitäten zu machen oder Hobbys zu verbinden zB. zusammen zum Sport gehen.

Wie definiert er denn sein wöchentliche Besuche in Discotheken? Es ist auch ein Routine.

Sich 1x die Woche zusehen, ist einfach zu wenig. Wohnt ihr weit weg voneinander =? Ein Beziehung muss man pflegen und Zeit investieren und muss auch 1. Priorität haben.  

Ich kann dir eins raten- gehe auf Abstand. Lass ihn mal fragen ob ihr was macht, oder dass er dich sehen möchte/dich vermisst. Halte dich zurück und frage ihn am besten nicht nach dem nächsten Treffen. Die nächste paar male würde ich es beobachten und dann entscheiden. Wenn ihm das egal ist, dann lass es gut bleiben. Lass ihn seine Leben leben, denn wie hart es auch klingt, scheinst ja da nicht so große Priorität zu haben.

Es wird der Mann kommen, der dir genau die Aufmerksamkeit schenkt, die du brauchst!

Viele Kraft und sei Stark!

 

LG

Antwort
von Sternschnuppe40, 54

Hört sich eher nach einer Freundschaft an ,als nach einer Beziehung.

Einmal die Woche finde ich sehr wenig,da er aber sich nicht ändern möchte nachdem du mit ihm geredet hast,solltest dir gut überlegen wie lange das noch mitmachen möchtest.

Ob euch da ein gemeinsames Hobby wirklich helfen wird?.

Auf jedenfalls sollten Gemeinsamkeiten in einer Beziehung da sein,versucht euch was zu suchen was euch beide interessiert .

Dürfte ja nicht so schwer sein immerhin kennt ihr euch schon lange.

Antwort
von Ruderkalle, 48

Ich hatte das selbe Problem mit meiner Ex. Grundsätzlich finde ich dass jeder in der Beziehung definitiv seinen Freiraum braucht, in was für einer Form ist seine Sache, solange es nicht Überhand gewinnt. Letztendlich denke ich, dass ein gemeinsames Hobby sicher helfen kann, vor allem wenn man sich danach sehnt mit dem Partner Zeit zu verbringen. Das sich ein Partner einfach mit in das Hobby des anderen Partners eingliedert ist nach meiner Erfahrung nicht gut.

Kompromisse sind immer ein guter Ausweg. Z.b. wenn ihr euch einen gemeinsamen Kochabend oder Filmabend ausmacht.

Wäre vielleicht so eine Interessante Sache.

Kommentar von N3kr0One ,

Viel besser hätte ich es auch nicht schreiben können.
Ich bin schon viele Jahre mit meiner Freundin / Frau zusammen und wir haben kaum gemeinsame Hobbys. Aber...wir gucken dann doch hin und wieder mal die gleiche Serie und das vereint dann doch. Trotzdem lassen wir uns genug Freiraum
Schlussendlich gibt es nachher auch Dinge, die verbinden sowieso.
Ich bin z.B. gerade am Renovieren für das bevorstehende Kind...Untersuchungen, Möbel und Ausstattung kaufen...da kommt ihr beide kaum drum herum und doch schweißt es zusammen.

Wichtig finde ich aber in einer Beziehung ist immer, das wenigstens die Ansichten relativ gleich sind.

Antwort
von MonicasFly, 59

Es ist wichtig eine Gemeinsamkeit zu haben, gemeinsame Hobbies oder Interessen. Ich stimme in diesem Punkt deinem Freund zu.

Meine erste Beziehung ging genau deshalb nach fast 5 Jahren zu Bruch.

Mein jetziger Freund (27) und ich (23) habe sehr viel gemeinsam. Und gemeinsame Hobbies.

Es ist so viel besser als damals, und kein Vergleich!

Man braucht eine Gemeinsamkeit, die nach Jahren noch zusammenhält.

Kommentar von Havvina ,

Was habt ihr denn so für gemeinsamkeiten/hobbys?

und danke dass du meinen text glesen hast!

Kommentar von MonicasFly ,

Wir hören die selbe Musik und gehen zusammen oft auf Konzerte, wir gehen 4x die Woche gemeinsam ins Fitnesscenter, sind gerne in der Natur. Beschäftigen uns zusammen mit dem Hund, gehen beide sehr gerne einkaufen, lieben es beide zu Kochen und lieben das gleiche TV-Programm^^ So mal auf die Schnelle.

Kommentar von Havvina ,

Toll!!! viel glück weiterhin ! und danke nochmals

Kommentar von MonicasFly ,

Danke :) dir auch!

Antwort
von Melinda1996, 41

Zuerst solltet ihr euch überlegen ob dieses on off einen wirklichen Sinn hat.

Danach solltet ihr beide euch mehr zeit für den Partner nehmen. Das man sagt 2 mal die Woche und am Wochenende. Überlegt euch mal ob eine Wohnung nicht eine Option für euch wäre.

Diese Routine Wird es auch geben wenn ihr zusammen wohnt aber es sind die Kleinigkeiten die den Alltag versüßen.
Er hat recht sucht euch ein gemeinsames Hobby wie z.b klettern oder schwimmen

Kommentar von Havvina ,

diese on off beziheung ist nicht mehr aktuell.. so viel zu dem

Wohnung ist leider nocht keine Möglichkeit... :(

naja aber danke, leider ist er ein sportmuffel (zurzeit) habe wirklich veruscht ien hobby zu finden aber irgendwie ist das nicht einfach mit ihm weil er selbst nur die Musik hat

Kommentar von Melinda1996 ,

Wo ein Wille ist ist auch ein Weg. Entweder macht ihr was zusammen oder die Beziehung zerbricht.

Antwort
von RhoMalV, 29

Nun, wenn er kifft, wie Du sagst, solltest Du Dir zunächst überlegen, ob er wirklich ein Typ ist, dem Du eine gemeinsame Zukunft zutraust einschließlich gemeinsames Haus, Familie, etc.

Aus Erfahrung kann ich sagen, dass Leute, die kiffen oder andere Drogen nehmen, sich nicht viel über ihre Zukunft Gedanken machen, sich selten Ziele setzen und von daher oft auch nicht viel erreichen im Leben.

Ansonsten brauchen beide Partner ihre Freiräume, um auch ihren eigenen Interessen nachgehen zu können, einschließlich Freunde treffen, etc.

Wenn Partner nur aufeinanderhocken ist das auch kontraproduktiv für eine Beziehung.

Wenn es allerdings daraufhin ausartet, dass Partner überhaupt gar keine Zeit mehr füreinander haben, für die gemeinsame Beziehung, dann stellt sich tatsächlich die Frage, ob die Beziehung langfristig noch eine Zukunft hat.

Kommentar von misscassi ,

Das Kiffen muss nichts damit zu tun haben. Das ist von Mensch zu Mensch verschieden, kann bei einem schwächeren Durchsetzungsvermögen aber sehr wohl die Zukunft beeinträchtigen, in diesem Punkt hast du recht, nur halt nicht bei allen.

Kommentar von RhoMalV ,

Natürlich gibt es Drogenkonsum auch bei erfolgreichen Menschen, am häufigsten dabei wohl bei Musikern.

Glaube aber auch, dass es bei Schauspielern oder Geschäftsleuten vorkommt.

Nur diese tun es häufig, entweder um zu provozieren oder aus reiner Langeweile.

Antwort
von Goldglimmer, 30

Ein Hobby braucht man vielleicht nicht. Aber gegen die Routine kann man etwas tun. Unternehmt gemeinsam etwas. Setzt euch ins Auto oder in die Bahn und fahrt absolut spontan für ein paar Tage irgendwohin. In irgendeine Stadt, die euch interessiert. Geht auf Erkundungstour. Schaut euch Dinge an. Geht auf Konzerte oder ins Museum oder in ein Kletterhaus - Das kommt auf eure Interessen an. Geht schick essen. Macht Spaziergänge oder etwas ganz anderes. Eins musst du ihm dabei klarmachen: Du bist seine Freundin und NICHT sein Kumpel. Du wirst nicht mit ihm kiffen, trinken oder Dich nur noch mit seinem Hobby beschäftigen. Du hast bestimmte Erwartungen an ihn - wenn er nicht auch auf Dich zugeht, kannst du ihn getrost in den Wind schießen. Du bist jung genug, um Dir einen Partner zu suchen, der mehr Zeit mit Dir verbringen WILL!

Antwort
von peti14, 31

wir treffen uns labern chillen und gehen dann zuhause, das sei ihm zuuu
routiniert und er möchte diese routine auf keinen fall!!! deshalb chillt
er lieber mit seinen freunden macht musik, kifft.

Zwischen Euch scheint ein kleiner Machtkampf zu beginnen.

ich sagte ihm auch das alles schlussendlich zu einer routine wird und er sich ja auch null müeh gibt

Hier sagst du schon etwas was Forderungen an ihm stellt, an Euch stellt, an Eure "Beziehung".

Je weniger du etwas forderst von ihm und mehr liebevoller bist, ihr Euch freiheiten lässt und du nicht anfängst das ganze zu dominieren, desto eher bist du mit ihm in einer Beziehung. Hab mehr Vertrauen.

Antwort
von Blacksnow87, 15

Also für mich hört sich das an als hät er keine zeit für ne freundin.

Mal ehrlich.. wenn das was ernstes
Ist und er jetzt schon keine routine will.. wie ist es dann mal wenn ihr zsm wohnt?
Ist er dann ständig unterwegs?

In jeder beziehung gibt es routine.. und man sollte schon etwas gleich sein damit man zsm sachen unternehmen kann die beiden spass machen.

Aber für mich sieht das so aus.. als wärst du einfach so ein anhängsel das ich grad herbestell wenn ich bock hab und dann wieder tschau.. sry..

Ich hänge auch mit meinem freund rum.. man unternimmt ja ned ständig was.. aber da habens wir immer lustig und kuscheln will man doch auch, wenn man wer liebt.

Ich würde mir des ganz mal gut überlgen..

Kommentar von Havvina ,

Das mit der Zukunft wie er sich das Vorstellt hab ich ihn schon auch gefragt... Und ja als DJ und Party-Freund ist er jedes Wochenende mind. an einer Party.. ob er auflegt oder als Zuschauer quasi...

Ich dneke ich lass ihn jetzt mal bisschen zeit, da ich ihm gesagt habe er soll sich doch mol gedanken machen und dann werd ich es wohl oder übel ansprechen müssen wenn von ihm nix kommt... weiss nur nicht wie lange warten. bin schon zimlich am ende merk ich...

ps ja das kuscheln fehlt mir.. und ich frage mich wieso ihm nicht... naja vielleicht liebt er mich ja einfach nicht mehr und kann es sich selbst nicht zugestehen?....

Kommentar von Blacksnow87 ,

wenn du merkst das du am ende bist würde ich mal auf abstand gehen.. dann siehst ob er kommt und wenn ned siehst das du ihm leider "egal" bist. nach so einer langen zeit ist eine trennung immer schwer.. der mensch ist ein gewihnheits tier.. und man gewöhnt sich auch an den anderen menschen.. nur ich an deiner stelle würde mich fragen ob du dein leben glücklich ohne ihn oder belastend mit ihm an deiner seite willst.. den für mich liest sich als gäb es kein glückliches miteinander da er kaum zeit mit dir hat/will

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten