Frage von Hosekopf999, 137

Was macht es mit einem Menschen wenn er ohne Beziehung u. o. Partner lebt?

Das dass ganze Leben lang Natürlich auch ohne sex etc.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 64

Hallo :)

Das Single-Leben weist durchaus handfeste Vorteile auf, die solchen Menschen eben ganz bewusst sind ---------> wer keinen Partner braucht bzw. kein Interesse an 'ner Beziehung hat, der vermisst Sex, Zweisamkeit und das was unter "Beziehungskultur" fällt auch nicht.. ich kenne einige solche Leute, denen ich das auch echt abnehme dass sie nix vermissen. Zumal sie es auch oft nicht anders kennen.. und wer was nicht kennt, der weiß oft auch nicht was es für Vor- oder Nachteile hat, da er keinerlei Erfahrungn hat, das muss man mal von dem Blickwinkel aus sehen!

Diejenigen Beziehungsverweigerer, die ich kenne haben dafür eben Hobbys, engagieren sich in Vereinen usw. --------> einen intakten Freundeskreis haben sie auch ohne Beziehung.

Nicht jeder ist einer, der ständig einen Partner braucht.. aber es gibt auch Gegenteile, ich habe z.B. einen Freund, der niemals allein sein kann & es partout nicht ohne Freundin aushält, selbst wenn er genau weiß dass er mit ihr nur Ärger & Terz hat -------------> er braucht das einfach. Jeder so wie er mag :)

Antwort
von Wolfnight, 30

Jeder Mensch ist anders und so findet auch jeder in anderen Dingen Erfüllung. Die Mehrheit hält eine Beziehung oder eine Familie für das größte Glück. Aber dann gibt es noch einen kleinen Teil, der ohne beides bestens auskommt. Ihre Ziele und ihr Glück liegen anderswo. Entweder entfalten sie sich in ihrem Beruf oder ihrem Hobby oder engagieren sich für ein Ideal. Da sie alle Energie dahinein stecken können, leisten sie oft Großes. Diese Menschen sind glücklich, weil sie ihre Ziele erreichen und sich selbst verwirklichen können. Ich glaube sogar, dass ein Partner oder eine Familie sie eher einschränken, ihnen Energie rauben würde, sodass sie frustriert werden, weil sie ihre Ziele aufgeben müssen. Vermutlich werden sie sich manchmal ein wenig einsam fühlen, jedoch ist es ihnen das wert. Wenn jemand eine Tür aufmacht, ist er sich bewusst, dass dafür eine andere verschlossen bleibt. Ein Mensch, der eine Familie gründen will, ist sich auch darüber im Klaren, dass er seine eigenen Wünsche von nun an hinten anstellen muss und das macht ihm nichts aus.

Wie fast überall merkt man bei dieser Frage, dass es auf den Menschen ankommt. Jedoch bin ich auch der Meinung, dass eine Beziehung sehr unglücklich machen kann, wenn jemand sein ganzes Leben auf diesen einen Teil davon ausrichtet. Zuerst einmal muss man lernen, sich selbst zu lieben, bevor man jemand anderen lieben kann. Zuerst einmal muss man alleine glücklich sein können, bevor man dieses Glück mit jemandem teilen kann. Aber das ist nur meine Meinung. Man darf mir gerne widersprechen :)

Antwort
von KadessaMepha, 73

Die breite Masse macht es schlicht einsam. Es gibt Ausnahmen die wirklich ohne Sex und Partnerschaft auskommen. Es gibt auch Menschen die ohne Partner gerne leben und trotzdem genug Sex und soziale Kontakte haben, um sich nicht einsam zu fühlen. 

Antwort
von xhoch98, 82

An sich macht es gar nichts - einige sind ja schließlich auch ihr ganzes Leben lang asexuell und mit denen passiert auch nichts. Die Frage ist halt wie die Person damit klar kommt, bzw. wie sie ihre Bedürfnisse dadurch entwickeln, aber das ist abhängig von der Person. Ich denke nicht, dass man vereinsamt, man hat ja schließlich noch andere Kontakte als seinen Partner

Antwort
von HalloRossi, 34

Ich lebe auch schon mein ganzes Leben lang ohne Partner. Laut meiner Freunde bin ich ganz normal. Ohne Sex wird aber jeder normale Mensch unausstehlich! Deswegen sollte man da regelmäßig aktiv sein!

Kommentar von VeniceC ,

ihr und euer behinderter sex

Antwort
von lewei90, 33

Gar nichts!

Ich weiß wovon ich rede. Klar fehlt einem dann manchmal was. Aber an sich ist das Singledasein (zumindest bis man den richtigen Partner findet) nix schlimmes.

Antwort
von lavre1, 63

Er wird Workaholic (Arbeitssüchtig) und je nach dem hat er Freunde oder bekannte bei denen er zeit verbringen kann. Andere suchen sich Hobbys wo sie Kontakt mit Menschen finden oder verelenden vor dem PC.

Antwort
von Chiron78, 44

So ein Mensch vereinsamt recht schnell... auch wenn er vllt. Tags über sonst mit vielen Leuten zutun hat... aber Abends wenn die Wohnung dann still ist... schleicht sich die Einsamkeit ein, die auf Dauer echt krank machen kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community