Frage von JaMaruuu, 62

Was macht eine gute Schwester aus?

Hallo

Weil ich gerade viel Zeit zum Nachdenken und Rumsitzen habe, ist mir der Gedanke gekommen, was eigentlich gute Geschwister ausmacht. Ich habe eine Schwester, die kaum jünger ist als ich und wir sind wie ein Herz und eine Seele. In der Schule habe ich ihr oft die Hausaufgaben gemacht oder Entschuldigungen geschrieben, wenn sie geschwänzt hat. Und dann habe ich noch einen Bruder, der 10 Jahre jünger ist (11).

Ich ertappe mich dauernd dabei, dass ich ihm eher eine zweite Mutter bin als eine Schwester. Heißt, ich übernehme gerne mal die Erziehung, meckere und schimpfe, wenn er Dummheiten macht, frage ob er denn schon seine Hausaufgaben gemacht hat und wieso er denn dauernd am PC rumhängt. Also eigentlich genau das Gegenteil wie ich zu meiner Schwester bin. Eigentlich ein Widerspruch.

Das ist zwar alles gut gemeint, ich liebe meinen Bruder und möchte ja auch, dass aus ihm was wird. Aber eigentlich ist das doch überhaupt nicht meine Aufgabe. Leider haben wir kaum gemeinsame Interessen, er hängt irgendwelchen Youtubern nach und erzählt dauernd was von Minecraft oder Lifehacks und redet auch kaum von was anderem. Höchstens die Barbiefilme am Samstag sehen wir uns heimlich gemeinsam an :'D oder wenn ich ihn von Freunden abhole und wir die Musik laut aufdrehen und mitsingen, das sind so die wenigen Momente, wo wir gemeinsam an etwas Spaß haben. Ansonsten hat er auch einfach sehr viel Spaß daran, uns auf die Nerven zu gehen..

Ich frage mich jetzt, was eine gute Schwester ausmacht. Soll ich ihm auch bei den Hausaufgaben nachhelfen, es ignorieren wenn er sie nicht gemacht hat oder nur im Internet rumhängt und das ganze einfach komplett meiner Mutter überlassen und mich überhaupt gar nicht mehr einmischen? Wie kann ich trotz der wenigen Gemeinsamkeiten dennoch eine ähnlich tiefe Verbundenheit zu ihm aufbauen, auch obwohl er noch so klein ist? Ich möchte ihm gegenüber auch einfach so fair wie möglich sein. Ich habe das Gefühl, dass das so wie es jetzt ist einfach falsch läuft und ich etwas ändern sollte.

Danke und einen schönen Nachmittag :)

Antwort
von conelke, 14

Allein der Altersunterschied verursacht schon dieses miteinander umgehen. Du bist wesentlich älter, hast auch schon Deine ersten Erfahrungen gemacht, weißt, was es bedeutet erwachsen zu werden etc. pp..Auch wenn Du es selbst nicht glaubst, so bist Du sehr wohl eine gute Schwester, da Du Dich um Deinen Bruder sorgst. Du kannst nicht die selben Interessen haben, wie er. Du bist eine junge Frau, die generell andere Interessen haben, als 11jährige Kinder, männlichen Geschlechts. Natürlich ist die Erziehung Deines Bruders nicht Deine Aufgabe, aber warum solltest Du Deine Eltern nicht unterstützen, wenn Dir gewisse Dinge bei ihm auffallen oder missfallen. Es geht ja auch darum, dass Du ein Vorbild für ihn bist. Wenn Du ein intimeres Verhältnis zu ihm haben möchtest, könntet Ihr mal gemeinsam ins Kino gehen oder Du lädst ihn zu einem Eis ein. Vielleicht ist er sogar stolz, wenn er mal etwas mit seiner großen Schwester unternehmen darf.

Kommentar von JaMaruuu ,

Ich weiß nicht, für mein Verständnis sollten Geschwister so eine Art von Verbündete sein. Wenn ich im Beisein meiner Eltern etwas an ihm kritisiere, habe ich das Gefühl (also im Nachhinein), dass ich ihm damit eher in den Rücken falle. Klar meine ich es gut. Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass ich so etwas gut finden würde, wenn ich noch eine ältere Schwester oder Bruder hätte. Bei meiner Schwester habe ich das nie gemacht, wir steckten immer unter einer Decke.

Kommentar von conelke ,

Sich untereinander verbünden, kann man nur, wenn man die Konsequenzen aus irgendetwas noch nciht genau abschätzen kann. Da bist Du Deinem Bruder aufgrund Deines Alters im Vorteil und handelst allein aus Deinem Erfahrungsschatz heraus. Du musst ihn ja nicht unbedingt vor Deinen Eltern kritisieren. Bei Deiner Schwester war das wahrscheinlich auch etwas anderes, da Du ja selbst schreibst, dass Ihr altersmäßig nicht weit auseinander seid. Doch wenn Dir das mit Deinem Bruder so wichtig ist, dann solltest Du Dich wohl einfach in vielerlei Dingen zurücknehmen und es Aufgabe Deiner Eltern sein lassen.

Antwort
von AzadeBo, 11

du machst soweit alles richtig(: wenn du staendig alles deiner mutter überlassen würdest würde sie eines tages meinen wieso du als schwester nie etwas sagst und sowas

Antwort
von Svergie20, 20

Ich habe eine 5 jähige ältere Schwester. Mit ihr gehe ich shoppen und ich pass meine Nichte auf.

Antwort
von MindFlower, 18

Gut ist sehr subjektiv und somit kommt es immer auf den Betrachter an, der jeweiliges als gut anerkennt. 

Aber würde jenes Individuum schreiben, dass eine gute Schwester mit Absicht die Werte repräsentiert, die sie als gut angenommen hat. Obgleich sich diese durchaus verändern und bewegen können.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community