Frage von mousii, 119

Was macht ein Psychologe wenn man nicht sprechen möchte..?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von taniavenue, 52

Der Psychologe hat schon so ein paar Tricks dich zum Reden zu bewegen. Wenn er allerdings merkt, dass du dich völlig verweigerst, kann sie auch nicht viel tun. Wenn deine Eltern dich zwingen(hast du irgendwo kommentiert) ist das natürlich nicht gut. Du hast dein Alter nicht erwähnt also hoffe ich mal das du über 14 bist, denn dann hat eine Psychologin Schweigepflicht vor deinen Eltern, außer bei akuter Lebensgefahr(Suizid...) Außerdem kannst du dann verlangen, alleine mit der Psychologin zu reden, was sehr viel einfach ist als mit Eltern, weil man sich da nicht so richtig traut zu sprechen. Auch wenn du nicht willst, sprich einfach mit ihr. Es wird dir gut tun. Ich hoffe, ich konnte dir helfen

Kommentar von mousii ,

Ich bin 12 ich bekomme dann eh kein wort raus bin voll ein angsthase:/

Das problem ist ich bekomme panik Attacken wenn ich mit jemanden reden muss das macht es schlimmer :/ 

Ich muss ja auch zum Psychologen weil ich suizid gefärndent eingeschätzt werde..

Kommentar von taniavenue ,

Mit 12 ist das alles dann doch etwas schwerer. Da greift keine Schweigepflicht aber trotz allem brauchst du vor einem Psychologen keine Angst zu haben. Ich weiß wie schwer das ist doch jemandem zu öffnen, aber wenn du der Psychologin dies sagt, hat sie so ein paar Tricks um dir das angenehmer zu gestalten.

Kommentar von mousii ,

Das problem ist halt wie gesagt meine panick attacken die sind einfach horror 

Sonst würde ich auch fast alles sagen aber mit dennen attacken geht's nicht :/

Kommentar von taniavenue ,

Auch gegen die Panikattacken kann die Psychologin etwas tun. Du muss ihr nur vertrauen

Kommentar von mousii ,

Das problem ist ich bekomme dann kein wort raus ich denke mir z.b im kopf sie macht dir nix du kannst reden aber ich bekomme einfach meinen mund nicht auf :/

Kommentar von taniavenue ,

Das sieht die dann ja und versucht dich zu beruhigen und zum Reden zu bringen. Lass dich einfach mal drauf ein

Kommentar von mousii ,

Ich versuche es..

Danke für deine hilfe :)

Antwort
von Kitharea, 38

Hab mir paar Dinge hier durchgelesen.
1. Wenn du nicht reden willst und die Therapie nicht willst - kann dich keiner zwingen.
2. Dass dich deine Eltern dazu zwingen wär das Erste was ich ihm sagen würde. Er ist da um DIR zu helfen und nicht deinen Eltern. Er dürfte denen nicht einmal sagen was du erzählst. Er steht genauso unter Schweigepflicht wie jeder andere Arzt.

Ich vermute du hast iwie Angst auch dass er mit deinen Eltern redet. Die geht das aber in dem Moment wo du dort sitzt nichts mehr an. Wenn dich was nervt, ärgert, was auch immer - sag ihm. Wenn nicht - is das halt so. Sinnvoll ist es nur wenn du dem Therapeuten offen gegenüber bist - ansonsten ist es verlorene Zeit.

Kommentar von mousii ,

Ich habe eher angst das er mich enttäuscht..

Ich würde schon reden eher bissle was erzählen wenn die attacken nicht wären :/

Kommentar von SpicyMuffin ,

Keine Sorge, dafür sind diese Leute ausgebildet, er wird schon wissen, was er zu tun hat. Das hat dann auch nichts mit "nicht therapierbar" zu tun, sondern er wird sich eben um dieses Problem auch kümmern müssen. Das mit den Panikattacken könnten deine Eltern ihm sagen (falls sie es noch nicht haben), damit er nicht denkt, du wärst einfach nur bockig, aber das wird er dir eigentlich ansehen.

Kommentar von Kitharea ,

Vor einem Therapeuten muss man keine Angst haben - was immer da hochkommt dabei er ist ausgebildet damit umgehen zu können und er sieht in niemandem einen schlechten Menschen. Versuchs einfach - klingt als könnte es dir helfen zu reden. Du kannst ihm sicher auch genau das sagen was du uns gesagt hast - dass es dir schwerfällt - lass dich da durchführen

Kommentar von mousii ,

Ok ich versuche es ...

Antwort
von Willy1729, 38

Hallo,

er könnte zunächst einmal abwarten. Dann könnte er die Situation thematisieren: Ich merke, daß du nicht sprechen möchtest usw.

Du könntest natürlich die Gelegenheit nutzen, mit ihm darüber zu reden, wie Du es findest, daß Deine Eltern Dich zu einer Therapie zwingen. Das Verhältnis zwischen Deinen Eltern und Dir scheint ja nicht gerade ungetrübt zu sein. Du hättest einen Außenstehenden, mit dem Du über diese Probleme reden könntest und der dazu noch unter Schweigepflicht steht. Wenn Du diese Gelegenheit versäumen würdest, nur weil Du Deine Eltern ärgern willst, würdest Du Dir selbst keinen Gefallen tun. Reden wirkt befreiend. Wenn Du klug bist, tust Du Dir etwas Gutes und vertraust Dich dem an, der Dir gern helfen möchte.

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von mousii ,

Ne eher das jugendamt zwingt meine mom war bis vor 3 monaten bei meinem dad da habe ich sch@iße gebaut ..

Aber zu meiner mom eig recht gut..

Das sind dich panik Attacken wo das problem sind .. Sonst könnte ich eig reden..

Kommentar von Willy1729 ,

Dann liegt es nicht unbedingt an Deinem Unwillen, sondern daran, daß Du ein wenig Angst vor der neuen Situation hast. Damit können Psychologen umgehen. Er wird merken, daß Du Angst hast und auf Dich eingehen. Wenn Du erst einmal Vertrauen gefaßt hast, wird es leichter werden. Sag einfach, daß Du Angst hast.

Willy

Kommentar von mousii ,

Ich will einfach kein Vertrauen fassen .. :/

Kommentar von Willy1729 ,

Auch das kannst Du sagen. 

Antwort
von SpicyMuffin, 41

Wenn du zwangsweise in Therapie bist, wird er warten, bis du etwas sagst. Und glaub mir, an wartender Psychologe ist echt nichts schönes, oft beginnen sie dann mit sehr unangenehmen Fragen, besser ist es dann, man erzählt von sich aus.

Bist du allerdings freiwillig da, wird er dich als "nicht therapierbar" einstufen und dann wars das.

Kommentar von mousii ,

Das problem ist ich bin Nicht freiwillig da meine eltern und halt das Jugendamt wollen das :/

Kommentar von SpicyMuffin ,

Je nachdem, was du gemacht hast, kann es ganz schön unangenehm werden, wenn du nichts sagst. Bist du "nur" zu den Gesprächen da, oder musst du dort bleiben?

Kommentar von Kitharea ,

Darf man fragen wieso du da hinsollst? Dass das Jugendamt sowas ... zur Pflicht macht finde ich ehrlich gesagt etwas ... haarsträubend. Die sollten wissen, dass das so einfach nicht ist.
WENN du redest dann mach das für dich - es ist immer gut wenn eine neutrale Person zuhört. Allerdings - fühlst dich bei ihm nicht wohl und kannst ihm nicht vertrauen bringt auch das nichts. Dann sag lieber nix.

Kommentar von mousii ,

Ich soll dahin weil ich mich ritze und einen suizid versuch hatte ..

Ich weiß eh selber das was nicht mit mir stimmt aber irgendwie habe ich solche angst..

Ich würde eh lieber in eine klinik werde es so eh nicht schaffen..

Antwort
von NutzerinA, 22

Man kann niemanden zu einer Therapie zwingen. Dazu muss man selbst bereit sein.

Antwort
von Neutralis, 46

Wenn du dich ganz weigerst, wird er die Therapie, denke ich zumindest,beenden.

Antwort
von MML88, 35

Nichts. Du musst schon reden sonst kann er dir nicht helfen

Kommentar von mousii ,

Aber ich will nicht meine eltern zwingen mich :/

Kommentar von MML88 ,

Dann bringt es erst recht nichts wenn du nicht willst. Wieso wollen die das du dahin gehst

Antwort
von Biberchen, 38

er hört sich deine Probleme an.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten