Was macht ein Motoringenieur?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Motoringeneur verbessert Motorelemente und versucht den besten Wirkungsgrad durch optimierte Luftströhmungen und neue Einspritztechniken herzustellen. Dazu gehört eigentlich jede Komponente des Motors. 

Je nach einsatzgebiet wird auch nach neuen Antriuebstechniken geforscht. So ist 2011 der Hüttlin Kugelmotor 2 entstanden. Ein völlig neues Antriebskonzept. 

Auch an der Langlebigkeit wird geforscht. Es werden andere Legierungen probiert oder auch Verbundstoffe. Der Beruf hat es in sich. Man muss Theoretisches und praktisches wissen einbringen können, da vor dem Bau einer Komponente sie heut zu tage über ein Animationsprogramm laufen gelassen wird. So kann man schon vor der Produktion mögliche Probleme ausschließen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der verbessert motoren , erfunden sind die ja schon , entwickelt unikate für schiffsmotoren , für außenborder , für lkw , pkw etc .  mal mit treibstoff aus erdöl , mal für gase , kombination=hybrid . leise - laut . triebwerke für luftfahrzeuge .  also sehr vielseitiges lernfeld .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klaudrian
07.09.2016, 19:07

Äh... bedingt. 2011 wurde ein neuer Motorentyp entwickelt. Stimmt also nicht. Der Hüttlin Kugelmotor. 

0