Frage von Ulrira, 20

Was macht ein Lautsprecher mit den Werten einer *wav-Datei?

Hi. Ich hab gestern mal in eine *wav-Datei reingeschaut, in der einfach nur ein 2 Sekunden langer 1000Hz-Sinuston war. Hab damit ein wenig rumgespielt und es auch zB hinbekommen, den mit einem 1200Hz-Ton zu überlagern. So weit so gut. Da stehen ja einfach pro Kanal Werte von -32768 bis +32767 in einer langen Liste. Und zwar pro Sekunde 44100 davon. Immer noch so weit so gut.

Die Frage ist jetzt: Was macht der Lautsprecher mit diesen Werten? Entsprechen diese Werte einfach linear der Membranauslenkung? Also ein Wert von 32757 wäre sozusagen "Membran so weit du kannst nach rechts", ein Wert von 0 neutrale Stellung und ein Wert von -16384 "halb so weit wie du kannst nach links"?

Und wie funktioniert das mechanisch? Man braucht ja eine sehr hohe Positioniergenauigkeit, und das auch noch bei extrem kurzen Zeiträumen... Wie geht das?

Oder stell ich mir grade völlig falsch vor, was der Lautsprecher mit den Werten macht?

Expertenantwort
von WebThoWeb, Community-Experte für Musik, 4

1. Du beschreibst das völlig richtig:

Die Zahlen beschreiben direkt die Auslenkung der Membran.

2. Mechanisch funktioniert das so:

Jede Zahl entspricht einer Spannung, die in den gewickelten Draht im Lautsprecher geleitet wird. Das dadurch entstehende elektromagnetische Feld führt zusammen mit dem Magneten im Lautsprecher zu fein abgestuften Anziehungs- und Abstoßungskräften, eben je nach Zahl.

Dadurch bewegt sich die Membran mal in die eine mal in die andere Richtung.

3. Die Positionsgenauigkeit ist zwar schon ziemlich gut, trotzdem wird ein ganz treues Abbild (Zahlen/Auslenkung) leider nicht erreicht, weil physikalische Störfaktoren mitwirken.

Antwort
von IBAxhascox, 11

Zur Mechanischen Frage - der Lautsprecher besteht aus einem elektromagneten. Die Werte stehen für die Stromstärke. Desto höher der Wert, desto mehr strom fliesst und das membran wird je nach dem wie viel und wie lange Strom fliesst nach vorne gedrückt. 

deine 44100 kommt auf die qualität an. in windows kann ich von vielen werten bis zu 192000 auswählen. ist eben einfach genauer bei höherer herz anzahl...

Kommentar von IBAxhascox ,

der lautsprecher an sich macht eigentlich nichts damit - der ist nicht intelligent oder so. dort ist nur ein elektromagnet... (ausser es gibt noch irgendeinen lautstärke regler oder so ^^)

Kommentar von Ulrira ,

Ja, dass der Lautsprecher nich intelligent is, is klar. Mir ging's vor allem um zwei Dinge:

1. Stimmt diese naive Ansicht, dass diese Werte im Prinzip nur heißen "Wo soll die Membran hin?" (Ich schließe aus deiner Antwort "Ja")

2. Wie so eine genaue Positioniergenauigkeit so schnell erreicht werden kann. Offensichtlich mit Elektromagneten...

Danke :)

Antwort
von Agiltohr, 7

Ein Lautaprecher funktioniert mit Eleltromagnetismus. Die Membran ist an eine Tauchspule (ich glaube so heißt das Ding) angeschlossen. Diese bewegt sich, wenn Strom fließt (mit Hilfe der Lorentzkraft). Je mehr Strom fließt, desto mehr bewegt sie sich. Auch die Richtung des Stromes ist relevant, deshalb kann sich die Tauchspule in beide Richtungen ihrer Ruhelage bewegen. Ich vermute, die Werte entsprechen der angelegten Spannung. Es geht dann nur darum, die Spannung möglichst rasch zu ändern, der Rest funktioniert von alleine. Wie das so schnell geht, weiß ich leider auch nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community