Was macht ein gutes Arbeitszeugnis einer Fach- bzw. Führungskraft aus?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ob DU DEIN Zeugnis akzeptierst solltest DU entscheiden.

Bei einer Führungskraft muss etwas zu seinen / ihren Führungsqualitäten im Zeugnis stehen.

Beispiel:

Frau Marion2016, geboren am 09.06.1970 war vom 01.01.2011 bis zum 30.09.2013 als Musterjob im Bereich Marketing unseres Unternehmens tätig.
In dieser Funktion war Frau 2016 für den Gesamtbereich verantwortlich. Im Einzelnen gehörten folgende Tätigkeiten zu seinem Aufgabengebiet:
Marketing, Produktvertrieb, Abteilungsleitung im Marketing
Frau 2016 verfügt über eine große und beachtliche Berufserfahrung. Sie  beherrschte ihren Arbeitsbereich umfassend und überdurchschnittlich, fand gute Lösungen und hatte neue Ideen.
Auch höchstem Arbeitsaufwand und Termindruck war sie jederzeit gewachsen.
Frau 2016 hat sich äußerst engagiert in ihr neues Aufgabengebiet eingearbeitet und verfolgte nachhaltig und sehr erfolgreich die vereinbarten Ziele.
Frau 2016 war eine äußerst zuverlässige Mitarbeiterin. Ihr Arbeitsstil zeichnete sich stets durch eine sehr sorgfältige Planung, Systematik und klare Strukturierung aus.
Das gesteckte Umsatzsoll übertraf sie stets erheblich. Frau 2016
erzielte bei der Erfüllung ihrer Aufgaben stets hervorragende Leistungen in qualitativer und quantitativer Hinsicht.
Sie verstand es hervorragend, ihre Mitarbeiter zu überzeugen und zu motivieren. Frau 2016 förderte aktiv die Zusammenarbeit, informierte die Mitarbeiter stets umfassend, delegierte Aufgaben und Verantwortung in angemessenem Umfang und erreichte so stets ein hohes Arbeitsergebnis.
Sie hat mit ihren ausgezeichneten Leistungen unsere Erwartungen in jeder Hinsicht übertroffen.
Frau 2016 war eine ausgezeichnete Mitarbeiterin.
Aufgrund ihres hilfsbereiten und freundlichen Wesens erfreute Frau 2016 sich hoher Wertschätzung ihrer Vorgesetzten, Kollegen, Mitarbeiter und Kunden. Ihr Verhalten war stets vorbildlich.

Dieses Zwischenzeugnis wird auf Wunsch von Frau Marion2016 erstellt. Frau 2016 danken wir für die stets sehr gute Zusammenarbeit und wünschen auch weiterhin eine gute und erfolgreiche zusammenarbeit.

Das ist ein sehr gutes Zeugnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ifm001
13.04.2016, 13:41

Ob das ein gutes oder ein schlechtes (weil Lobhuddelei) Zeugnis ist, kann man sehr unterschiedlich bewerten.

2

Gerade für Führungskräfte sind Zeugnisse sehr wichtig. Aus diesem Grunde solltest und mußt Du Dich in dem Zeugnis wieder finden. Je individueller und je weniger der üblichen Textbausteine desto besser für Dich. Also.....mach das Zeugnis zu Deinem Zeugnis

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Um Deine Frage beantworten zu können, solltest Du den kompletten Text einstellen.

Wenn Dein Zeugnis gut ist, nimm es. Ob das Zeugnis des Kollegen gleich ist oder nicht, spielt keine Rolle. Es kommt auf den Inhalt des Zeugnisses an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Individualität ist noch wichtiger als Superlative!

Zeugnisse ähneln sich heute immer mehr, da sie zunehmend mit speziellen Softwareprogrammen geschrieben werden und aus einer Aneinanderreihung von Textbausteinen bestehen. Sie ergießen sich in pauschalen Aussagen, die für den Leser meist nur einen eingeschränkten Informationswert haben. Dahinter steht meist nicht böser Wille, sondern  Mangel an Zeit und/oder Informationen auf Seiten des Ausstellers in der Personalabteilung.

Um sich als Bewerber von der Masse abzuheben, ist es daher nicht nur wichtig ein Zeugnis mit möglichst vielen guten Beurteilungen zu haben. Viel wichtiger ist, dass dem Leser glaubhaft der Eindruck vermittelt wird, dass wirklich Ihre Leistung und Ihr Verhalten beurteilt wurden und nicht nur ein Standardtext aus der Schublade gezogen wurde.

Denn was nützt es, wenn die gemachten Aussagen zwar super sind, sie vom Leser aber nicht geglaubt werden oder sie so banal sind, dass sie keinen nachhaltigen Eindruck hinterlassen.

In jedem Fall rate ich Ihnen, das Zwischenzeugnis von einem Experten prüfen zu lassen (zum Beispiel bei der VEJA-Zeugnisberatung), denn es wird später Bindungswirkung auf das Endzeugnis haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?