Frage von FuHuFu, 271

Was macht eigentlich den Reiz von Fesselspielen (Augenbinde / Handschellen ) aus?

Ist das nur das Ausleben von Dominanz oder Unterwürfigkeit oder ist mit der Fesselung / Augen verbinden auch ein echter Lustgewinn verbunden? Worin besteht der Reiz für den/die Gefesselte/n? Worin besteht der Reiz für den/die Fesselnde/n?

Ich wäre gern mal an Euren Erfahrungen (positiven wie negativen) interessiert?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von fxckyou, 163

Ich (weiblich 18) habe beide Varianten schon mit meiner Freundin probiert. Sowohl fesseln, als auch gefesselt werden und muss sagen das beides sehr aufregend ist.

Du gibst dich deinem Partner komplett hin ohne dich zu verstecken. Du lässt dich fallen und deine einzige Aufgabe ist zu Genießen. Wenn deine Augen verbunden sind, achtest du viel mehr auf deine Empfindungen. Selbst die kleinsten Berührungen nimmst du viel stärker als sonst wahr und dementsprechend erregend findest du sie auch, das schnellere und flache Atmen und später auch das Stöhnen sowohl von dir selbst, als auch von dem anderen nimmt man bewusster auf und natürlich hat man viel Platz für seine Fantasien. Du vertraut darauf, dass der Partner nichts tut, was du nicht wollen würdest, sondern nur was dir gefällt. Du nimmst den Sex einfach ganz anders wahr, was einen besonderen Kick verspricht.

Auch die Rollen zu wechseln kann aufregend sein. Du spürst das Vertrauen, das dein Partner in dich hat, er hat sich für dich vollkommen fallen lassen. Du kannst ihn bei jeder Reaktion genau beobachten. Du hast die Kontrolle was geschieht, über die Geschwindigkeit und wie weit ihr geht. Dein Ziel ist es, den Körper vor dir in völlige Extase zu bringen (und ihn wieder vollkommen runter zu bringen, nur um es erneut zu machen). Die kleinste Veränderung in der Körpersprache oder Mimik nimmst du wahr und kannst dementsprechend handeln. Du spürst die Gänsehaut die du verursacht wenn du ihren Körper ganz leicht berührst und siehst wie schnell sie atmet. Im Endeffekt ist dein Ziel deinen Partner zu erregen und ihn an einen Punkt zu bringen, wo er alles um sich herum vergisst.

Also zusammenfassend sind beide Varianten sehr erregend. Wenn man es wirklich jedes Mal so macht wird es natürlich langweilig, also ist auch hier viel Abwechslung gefragt. Man sollte es auf jeden Fall mal probieren. Es gefällt zwar nicht jedem, aber ein Versuch ist es Wert (;

Kommentar von Jaklyn ,

Schön geschrieben

Kommentar von fxckyou ,

Danke :D

Antwort
von AnnaLenaMaus98, 188

Hallo,
also ich denke der eigentliche Reiz ist einfach das man dem Partner vertraut und dieser dir etwas Gutes tut ohne das du was dagegen tun kannst.
Liebe Grüße
Anna Lena

Antwort
von annatiger, 155

Ich habe zwar keine Erfahrungen. Aber den Gedanken daran dominiert zu werden finde ich schon ziemlich erotisch. Man wäre seiner Lust komplett ausgesetzt.

Antwort
von Nessza, 124

Dieses "Machtspiel" braucht totales Vertrauen, das ist schon was schönes :)
Beim verbinden der Augen kommt noch dazu, das man nicht weiß, was der Partner als nächstes tut - man sieht ja nichts mehr. Das ist aufregend ;)

Antwort
von TailorDurden, 132

Also gerade zu Beginn verursacht wohl am meisten die Vertrauensbasis und das Ausgeliefert-Sein einen großen Kick. Man zeigt sich auf der einen Seite, dass man dem anderen jetzt komplett vertraut, gibt sich komplett in seine Hände, man liefert sich offen aus und wird dabei sogar erfüllend behandelt.

Dazu kommt dann vor allem später, dass man in dem Moment frei ist von jedem Druck, weil man nur passiv ist. Man kann nichts falsch machen, man ist 100% im Moment, aber für den Moment nicht verantwortlich. Man übergibt die Leitung komplett an den Partner und lässt einfach alles geschehen.

Auf der anderen Seite ist es natürlich ein Kick für jemanden in der dominanten Rolle, der ganz seiner Fantasie freien Lauf lassen kann, mal genauer hinschauen, Dinge ausprobieren, das eigene Tempo bestimmen, der Lust einfach nachgehen.

Ich hoffe, Du kannst mit dieser Antwort ein bisschen was anfangen und ich habe das nicht zu verworren ausgedrückt :D

Die klare Rollenaufteilung in so einem Setting verstärkt einfach gewisse Empfindungen.

Antwort
von Leseratte87, 114

Manche, die im Job oder auch sonst stark eingebunden sind, können so entspannen, weil sie sich führen lassen und mal nicht "stark" sein müssen. 

Antwort
von rawierawie, 112

Es ist das Gefühl des ausgeliefert seins, dass von sich nicht wehren können bis ins unermessliche gesteigert werden kann. Dabei werden Pheromone ausgeschüttet, die extatisch wirken und so einen deutlichen Kick spüren lassen.

Mache das aber nur, wenn du deinem Partner absolut vertraust!

Antwort
von GiannaS, 87

Musst Du selber ausprobieren 😂

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten