Frage von RubberDuck1972, 38

Was macht der Zitronensaft mit dem Teein?

Schwarztee - Abgesehen davon, dass der Tee bei Zugabe von Zitronensaft heller wird, scheint (bei mir) das Koffein nicht so stark zu wirken und der Tee ist süffiger.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sarahj, 38

Zitronensaft ist eine Säure. Damit einhergehend Säure-Base Reaktionen.
Das heisst, es werden Protonen (H+) ausgetauscht.

Stoffe, deren Farbe sich in einer S-B Reaktion verändert nennt man Indikatoren (bekannteste: Lackmus, Rotkraut/Blaukraut).
Und der Farbstoff im Tee ist so ein Indikator (wenn auch kein besonders spektakulärer). Er entfärbt sich etwas, bzw. wechselt zu einer leichten rötlichen Farbe.

https://de.wikipedia.org/wiki/Indikator\_%28Chemie%29

Neben der chemischen Veränderung der Farbstoffe, gibt es sicher auch S-B Reaktionen mit anderen Inhaltstoffe (ätherische Öle sowie Gerbstoffe), die den Geschmack verändern (zusätzlich zur eigentlichen Säure, die wir natürlich vornehmlich schmecken).

http://www.gruenertee.de/inhaltsstoffe/

Was konkret mit Coffein unter dem Einfluß von Säure passiert müsste ich erst ergoogeln...
...es ist eine schwache Base - denkbar wäre es also schon, daß sich die Eigenschaften verändern.

Kommentar von RubberDuck1972 ,

Vielen Dank so weit.

Also kann man schwarzen Tee als Säureindikator verwenden, egal welche Säure man hinein gibt(?).

Das mit dem Koffein würde mich auch interessieren; wenn du mir mitteilst, wo ich suchen muss... :)

Kommentar von sarahj ,

Ja egal welche Säure. Aber Du musst wissen, daß jeder Indikator einen für ihn spezifischen PH-Wert hat (=Säure/Base Konzentration) in dem der Farbumschlag erfolgt. Auch haben unterschiedliche Indikatoren auch unterschiedliche PH-Bereiche innerhalb derer die Farbänderung passiert (bei manchen ist es ein sehr enger PH-Bereich, so daß der Umschlag sehr schnell passiert. Andere verfärben sich kontinuierlich über einen weiteren Bereich). Bei manchen (Lackmus) gibt es einen Farbumschlag, bei anderen eine Entfärbung.

Zum Coffein: da braucht es schon einen Biochemiker (vielleicht schreibt einer was dazu). Die biochemische Wirksamkeit hängt oft von angehängten Molekülgruppen ab - kann aber u.U. im Körper auch wieder verstärkt oder abgeschwächt werden.

Letztendlich sollte man nicht vergessen, daß unser Magen selbst sehr sauer ist. Ich vermute also, daß Coffein mehr oder weniger gleich wirkt (ist aber wirklich nur Vermutung eines Laien).

Allerdings sind geschmackliche Veränderungen (Gerb- und Bitterstoffe) in Mund und Nase durchaus plausibel.
Suche vielleicht Coffein - Säure - Base...

Kommentar von sarahj ,

vielen Dank für den *!

Kommentar von DieterSchade ,

Bei Zugabe von schwacher bis mittelstarker Säure (pH über ca. 0,5) wird im Coffein das N7-Atom protoniert. Sonst geschieht nichts.  

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community