Frage von sissilein1234, 122

Was macht der Psychiater beim ersten Termin?

Hallo,
Ich habe bald bei einem anderen Psychiater einen Termin. Habe Trauma von Missbrauch und depressiv. Damit auch körperliche Beschwerden wie schwindlig, orientierungslos , Kopfschmerzen und so..was macht er beim ersten Termin? Wird er nur sprechen oder mich auch untersuchen? Man hört ja immer , das man hingeht und nur Medikamente bekommt und fertig..und was wenn ich nicht reden kann?

Antwort
von wildearny, 122

Du wirst reden dürfen..kann sein das man deine gehirnaktivität misst tut nicht weh.

Medis wirds auch geben leichtes Antidepressivum dann hören die bösen gedanken auf und das evt. weinen.

Geh gut ausgeruht zu diesem Termin lass Dich darauf ein und vertrau deinem Doc.

Man kann das schaffen aber es dauert zeig Geduld und frag ihn alles keine Angst die sind hart im nehmen.

Du wirst das schaffen gieb nicht auf und gieb dem Doc Zeit sowas geht nicht von heute auf morgen.

Bleib am Ball und geh regelmässig hin versäume keinen Termin.

Alles gute

Antwort
von JemandAnonym, 118

Ihr redet erstmal mit einander, über dich. Darüber, was du so machst im Leben. So war es zum mindest bei mir.
Der Psychater stellt sich auch etwas vor.

-Ich

Antwort
von jessiehp, 109

Bekm ersten Termin wird erstmal grundlegendes geklärt
Wie sieht dein leben aus, die familienbeziehungen, wie siehst du dich selbst, was sind deine beschwerden..
Meistens werden die erstmal also haufenweise fragen gestellt

Antwort
von schreiberhans, 106

Du wirst erzählen und er hört dir zu.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community