Was macht der Arzt wen mein Ohr zu ist und Piept?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Der Arzt wird sich erstmal über die Symptomatik einen Blick verschafen und dann entsprechende Maßnahmen ergreifen.

Ein Ohrenschmalzpropf kann bereits die Erklärung für deine Symptomatik sein. Wenn das Ohr stark verstopft ist, kann es auch zu einem vorrübergehenden Tinnitus kommen.

Der Arzt würde den Ohrenschmalzpropf entfernen. Wenn dies tatsächlich die Ursache ist, müssten deine Symptome dannach verschwinden, ansonsten würde er dich wohl zu einem HNO überweisen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ToniHart02
01.08.2016, 18:22

Aber ich bekomme keine Spritze oder Blut abgenommen oder so was ?

0

Er wird zunächst mal hineinschauen und es dann ggf. reinigen. Da du keine Schmerzen hast, wird es vermutlich keine Entzündung sein. Also ja, wahrscheinlich wird er es ausspülen.

Eine Ohrspülung ist nicht besonders unangenehm und man kann es auch selbst machen. Dafür gibt es Sets mit Ohrtropfen und Spritze in der Apotheke zu kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ToniHart02
01.08.2016, 18:09

Aber ich bekomme keine Spritze oder Blut abgenommen oder so was ?

0

Der Hausarzt schaut ins Ohr,misst deinen Blutdruck und gibt dir eine Überweisung an den HNO,wo du weiter untersucht wirst,bsp. Hörtest. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung