Was macht der Arzt bei Scheidenpilz?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo "Blume244"

du musst keine Angst haben! Am besten fragst du, wann der Arzt Jugendsprechstunde hat. Die meisten Frauenärzte machen das 1 x pro Woche und nehmen sìch dann extra viel Zeit für die jungen Patientinnen. 

Wenn das aber zu lange dauert, kannst du wegen des Pilzes auch in die normale Sprechstunde gehen, denn er/sie wird diesmal nur mit dem Wattestäbchen einen Abstrich aus der Scheide nehmen. Das spürt man gar nicht. 

Wenn es dir unangenehm ist, dich unten ausziehen zu müssen, zieh ein längeres Oberteil an - Tunika, Longshirt, etc., dann fühlst du sich nicht so ausgezogen und musst das auf dem Untersuchungsstuhl nur noch hinaufschieben. Das ist ein kleiner psychologischer Trick, der aber sehr hilfreich sein kann. 

Und wenn du dich alleine nicht wohlfühlt,  bitte doch deine Mutter, dich zu begleiten. Sie kann dann auch die ganze Zeit über bei dir bleiben, wenn du das möchtest. Natürlich kannst du auch eine andere Vertrauensperson bitten, dich zu begleiten. Eine Freundin wird der Arzt allerdings bitten, während der Untersuchung bzw. während des Abstriches draußen zu warten.

Geh aber bitte bald zum Arzt, denn unbehandelte Pilzinfektionen können sich weiter verbreiten und zu ernsten Erkrankungen führen, wenn man nichts dagegen tut.

Ach ja, und scheue dich bitte nicht, den Arzt/die Ärztin alles genau zu fragen, was du wissen möchtest bzw. frag sofort nach, wenn du etwas nicht verstanden hast. Auch für den Arzt ist es wichtig, dass du dich gut auskennst und was er dir verschreibt auch richtig anwendest.

Alles Gute und gute Besserung!

Liebe Grüße

Lilly "Tanzistleben"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der wird schauen und mit einem warttestabchen eine Probe nehmen um rauszufinden ob es wirklich ein Pilz ist 

Das tut nicht weh und geht auch nicht "rein"! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na ja du solltest schon mit diesen Beschwerden zum Frauenarzt gehen. Er wird dir alles erklären und dich untersuchen. Vielleicht macht er auch mit einem Wattestäbchen ein Abstrich. Dann bekommst du ein Rezept für eine Salbe.

Wenn du unsicher bist, kannst du auch eine gute Freundin mitbringen. Das ist für die Ärzte bei jungen Mädchen schon in Ordnung. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er guckt es sich an, nimmt einen Abstrich und wenn es ein Pilz ist, sagt er dir, was du dir in der Apotheke holen sollst (vermutlich ja Vaginalzäpfchen und eine Salbe).

Wenn es was bakterielles ist, was auch sein kann, verschreibt er dir ein Antibiotikum. Da kann es dann aber auch sein, dass du zusätzlich auch etwas gegen Scheidenpilz nehmen musst, da Antibiotika nicht nur die Bakterien beseitigen, die man los werden will, sondern auch die, die der Körper braucht, um gesund zu bleiben...was die Ausbreitung von Pilzen begünstigt.

So oder so: da passiert nix schlimmes.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er schaut das an und dann verschreibt er dir wahrscheinlich eine salbe oder solche dinger zum einführen damit das wieder gut wird

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube der schaut sich das an, und wird dir dann helfen, wie man das wieder wegbekommt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Blume244
16.08.2016, 23:32

Und wie schaut der das an ich hab da irgentwie Angst davor

0
Kommentar von dieantwortvm
16.08.2016, 23:33

keine sorge, dass ist ein erfahrener arzt, oder ärztin

0

Gibt dir ein mittel dagegen..canesten o.ä.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?