Was macht den Sound beim Auto?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ein Sechszylinder klingt nun mal anders als ein Vierzylinder.

Dazu kommt noch die "Sonderversion" des Sechszylinders von Porsche, der Boxermotor. Und der klingt auch noch anders als ein V6 oder R6.

Außerdem haben die Porsche Soundakkustiker im Laufe der Jahrzehnte ihrem Flaggschiff den perfekten Klang antrainiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

in deinem fall eine menge... der opel hat einen reihenmotor mit 4 (bei neuren autos auch mak 3) zylindern. während der porsche einen sogenannten Boxermotor hat. da hast du 6 (2 x 3) sich gegenüberleigende zylinder, die gegen einander arbeiten. d.h. wenn der hintere zylinder der linken bank nach innen geht, dann tut dies auch der hintere zylinder der rechten bank.

auf grund dieser bauweise nennt man ihn auch Boxermotor! so was klingt von sich aus schon extrem anders als ein reihenvierzylinder!

den letzten schliff bekommt er duch die abgasanlage... getrennte kanalführung, ausgleichrohre, größere querschnitte, andere schalldämpfer, kürzere wege etc...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi. Der meiste Sound wird durch die abgasanlage erzeugt. Der Hubraum spielt auch eine Rolle. Bohr mal ein paar Löcher in den Auspuff vom astra.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die motorbauweise,dann der eine ist ein reihenmotor der andere ein 6 zylinder boxer und zuletzt die auspuffanlage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Porsche 911 hat einen sechszylindrigen Boxermotor, jeweils drei Zylinder liegen sich flach gegenüber. Vorteil: Neben dem niedrigen Schwerpunkt und der perfekten Laufruhe gibt es einen einzigartigen Klang. Der einzige zweite mir bekannte Hersteller, der in der neueren Zeit ebenfalls diese Motorenbauart anbietet, ist Subaru. Deswegen klingt der so ähnlich wie ein Porsche 911, den Rest besorgt eine lauter abgestimmte Abgasanlage.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wollyuno
09.08.2016, 10:00

nicht nur in der neueren zeit bauen die boxer,sondern seit 1968

0

Das ist ne große Kunst:

1. Es wird ein Motor entwickelt, der KEINE Eigengeräusche hat und fast lautlos läuft.

2. In den Motor wird nachträglich durch Ausbuchtungen und langer Erfahrung ein Geräusch auferlegt.

3. durch geschickte Hohlräume wird der Schall im Innenraum verstärkt

4. Abgassystem optimiert

5. Motorsoftware angepasst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jedes Auto klingt anders. Nicht jeder Vierzylinder klingt gleich und auch nicht jeder 1 , 2 , 3 , 5 , 6 , 8 , 10 , 12 und 16 zylinder klingt gleich.

Da gibt es bei 1 - 3 Zylinder noch den Unterschied zwischen 2 oder 4 Takt.
Bei den anderen Motoren gibt es Unterschiede in der Bauform die zum Beispiel : R , V , VR , B , V , W ; sein kann.
Zumal es dann auch noch die 2x... Oder 3x... Wankelmotoren gibt.

Da spielen so viele Faktoren eine Rolle. Auch die Größe des Hubraum, Zündreihenfolge, Kraftstoffart, Länge des Fahrzeugs und der daraus resultierenden Abgasanlage. Ob Einventil oder Mehrventiltechnik, ob aufgeladen oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnyBody345
08.08.2016, 23:51

PS: 2 Zylinder Motoren gibt es auch in R, V und B. 3 Zylinder soweit ich weiß nur in Reihe .

1