Frage von freeintegraler, 42

Was macht den Filioque Streit aus, warum ist er so wichtig und was fuer glaubenstechnische Folgen hat er?

Ich habe meine muendliche ABI-Pruefung morgen, und ich verstehe nicht was so besonders am filioque-Streit ist. Ich weiss, dass der Filioque-Streit zur Spaltung der Kirche in die Orthodoxe Kirche und in die Katholische Kirche fuehrte, aber was genau bedeutet der Unterschied glaubenstechnisch? Wieso macht es solch einen grossen Unterschied aus, dass der Heilige Geist mit dem Vater und dem Sohn auf einer Ebene ist, oder nicht? Danke fuer die Antworten!

Antwort
von quopiam, 29

Es ist entscheidend für die Christologie. https://de.m.wikipedia.org/wiki/Christologie

Die Frage nach der Stellung der drei göttlichen Personen der Trinität ist entscheidend für die Bestimmung, wer Christus ist. Mit dieser Frage haben sich die frühen Synoden und Konzilien auseinandergesetzt und die Verschiedenheit der Ansichten führte bis in das große Schisma und noch weiter - bis heute. Gruß, q.

Kommentar von freeintegraler ,

Also Denken, die Katholiken, dass Christus mit dem Heiligen geist und dem Vater auf einer Ebene ist, und die Orthodoxen glauben, dass nur Jesus und der Vater auf einer Ebene sind?

Antwort
von Ichthys1009, 16

https://de.wikipedia.org/wiki/Filioque

Die katholische Kirche ist für das "filioque", damit alle drei göttlichen Personen denselben Rang haben und der Sohn nicht dem Vater untergeordnet ist.

Die orthodoxe Kirche verstand es so, dass der Heilige Geist nur vom Vater ausgehe und war deshalb gegen das "filioque". Jedoch gehe der Hl. Geist nach Ansicht der orthodoxen Kirche durch den Sohn hindurch.

Da die orthodoxe Kirche den Sohn dennoch als gleichrangig mit dem Vater anerkennt, wird der filioque-Streit heute als bloß "unterschiedliche Formulierungen" gesehen. Vom Inhalt her sind sich beide Kirchen einig, dass alle drei göttlichen Personen gleichrangig nebeneinander stehen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community