Frage von sissilein1234, 90

Was macht Psychiater beim ersten Termin?

Hallo, Ich habe Termin beim Psychiater bald. Wegen trauma , Depression..habe auch schwindel , Kopfschmerzen und orientierungslos manchmal. Untersucht er auch körperlich? Und wenn was für eine Untersuchung? Danke

Antwort
von Myquestions99, 73

Dich nach deinen Problemen fragen und wie du bisher mit diesen umgegangen bist.Vielleicht bekommst du auch einen Fragebogen zum ausfüllen indem du nach solchen Dinge wie Krankheiten deiner Mutter,Vater und Geschwister gefragt wirst(Diesen Füllt man dann im Wartezimmer aus.)Nachdem du erzählt hast, weshalb du dort den Termin wahrnimmst, stellt man dir wahrscheinlich ein paar Fragen und man möchte deine Sicht und Denkweise besser nachvollziehen können.

Es ist auch gut möglich, das man dich fragt ob du Selbstmordgedanken hast und schonmal einen Versuch unternommen hast.Körperlich untersucht dich der Psychiater nicht, das macht ein Neurologe(Nervenarzt).Der Psychiater ist nämlich ein Mediziner, der sich deine Sorgen anhört, gegebenenfalls Medikamente verschreibt und dich falls er kein Facharzt für Psychotherapie ist, an einen Kollegen weiterleitet, so das du dort eine Therapie bekommst die auf dich "zugeschnitten" würd.

Die einzigste Untersuchung die stattfinden würd, ist eine Seelische.Er schaut, wie labil du bist und erklärt dir dan den weiteren Verlauf einer Therapie.

Lg und viel Glück!

Kommentar von sissilein1234 ,

Danke ! 

Aber er ist auch Neurologe. Macht  er dann Untersuchungen?

Kommentar von Myquestions99 ,

Gerne!

Wenn er Neurologe ist, ja dan kann es gut sein, das er dich auch untersucht.Meine beste Freundin war letztens bei einem Neurologen da sie Kopfschmerzen, Schwindel etc. hat, sie musste ihren Oberkörper frei machen und wurde untersucht.Wobei man auch sagen muss, das sie nicht wegen ihrer Psyche dort war.Ich persönlich, weiß nur über das Thema Psychiater bescheid da ich selber bei einer bin, die mich auch therapiert.Deshalb kann ich mich in diesem Bereich, was den Neurologen angeht nicht so dazu äußern.Ich hoffe das ich dir trotzdem ein wenig helfen konnte und wenn du noch ein paar Fragen haben solltest ist das kein Problem, ich versuche zu helfen wenn ich kann.

Liebe Grüße Myquestions! :)

Kommentar von Myquestions99 ,

Was ich noch hinzufügen möchte ist, wenn du überwiegend Psychische Probleme hast, dan ist die Wahrscheinlichkeit sehr hoch, das deine Symptome, wie z.b die Kopfschmerzen daher kommen.Und so wie du deine Frage gestellt hast, gehe ich einfach mal davon aus, das es dir zu unangenehm wäre untersucht zu werden und du vielleicht Angst davor haben könntest. (ist nur eine vermutung, es kann natürlich auch gut sein das es nicht zutrifft.)Jedenfalls möchte ich dir dan gerne ein wenig dieser Angst nehmen, ein Psychiater/Neurologe hat zwar Medizin studiert doch in diesem Studium haben sie auch gelernt, wie man mit Menschen umgeht.Wenn du irgendetwas nicht möchtest, dan ist das für einen guten Psychiater inordnung und er darf ja auch garnichts gegen deinen Willen machen.

Kommentar von sissilein1234 ,

Ja es ist  mehr psychisch. Nur  ich  weiß  es  nicht was psychisch  und körperlich  ist..weiß  oft nicht  wo ich  bin,  Schleier  vor den Augen  , schwindlig  und  halt  Kopfschmerzen. Hoffentlich  muss ich  nicht  zu lange  warten  im Wartezimmer  bin nervös. Ich  kann auch  nicht  gut  reden  über  meine  Probleme  und mich..

Kommentar von Myquestions99 ,

Das verstehe ich, es ist auch nicht leicht über sich zu sprechen.Schleier vor Augen, schwindel und Kopfschmerzen kenne ich, bei mir hängt alles mit meiner Psyche zusammen.Wie lange man im Wartezimmer sitzen muss, das ist immer unterschiedlich doch normalerweise dürfte das nicht so lange dauern.Und wenn du dort noch einen Fragebogen zum ausfüllen bekommst, dan merkst du garnicht, wie schnell die Zeit vergeht.Du bekommst das hin, ich drücke dir die Daume! :)

Kommentar von sissilein1234 ,

Ok Danke. ..ich hoffe .ich denke  vor einem  Mann zu sprechen  wird noch schwieriger.

Kommentar von Myquestions99 ,

Doch vielleicht geht es dir danach ja etwas besser und du bist erleichtert.Ich wünsche es dir aufjedenfall!

Antwort
von Kerstin96, 90

Nein er wird dich nicht untersuchen. Er wird dir lediglich einige Fragen zu deiner derzeitigen Situation (Berufsleben, Familie, Freunde ...) stellen. Des Weiteren wird er womöglich auch ein bisschen von deiner Vergangenheit wissen wollen.

Denn nur anhand vieler Informationen kann er eine passende Therapie für dich finden!

Antwort
von mimi142001, 65

Ihr werdet euch erstmal nur unterhalten über dich und deine Probleme über dein leben

Antwort
von mychrissie, 44

Ein guter Psychater hört erst mal zu.

Antwort
von JustineBoom, 58

Nach deinen Problemen fragen, wahrscheinlich auch nach Freizeitaktivitäten usw. fragen..sich vorstellen :)

Antwort
von Coffeechump, 80

Sich vorstellen und dich erzählen lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community