Frage von Goldkobold, 125

Was machen, wenn Obdachlose beklaut werden?

Vor rund ner halben Stunde war ich in der Stadt und wurde Zeuge wie von einem kränklichen, schwachen Obdachlosen eine Tasse voll kleiner Euros geklaut wurde. Daraufhin gab ich in ein 50€-Schein.

War as richtig... oder hätte ich hinterher rennen sollen. Polizei kam aber hielt den Fall für Schmarn.

Antwort
von RobertMcGee, 16

Ein Armutszeugnis für die Menschheit, was du da beobachtet hast. Dagegen machen kann man leider nicht viel und auch die Polizei kann da nicht mehr helfen. Klar, eine Anzeige gegen Unbekannt aufnehmen, aber die wird ja eh wieder eingestellt und geholfen ist in der Situation damit auch niemandem.

So wie du das geregelt hast, ist es schon das Beste. Mit Hinterherlaufen hättest du dich womöglich noch selbst in Gefahr gebracht, da geht im Zweifelsfall der Selbstschutz vor. Mit den 50€ hast du ihm einen riesen Gefallen getan, das war mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit sehr viel mehr, als er in seinem Becher hatte. Ein 10er hätte es wohl auch getan um den Verlust zu ersetzen, so kann er sich aber wahrscheinlich mal ein paar Tage "Urlaub" gönnen und sich um Sachen kümmern, für die sonst keine Zeit bleibt. Einen sichereren Schlafplatz suchen zum Beispiel, mal ins Waschcenter gehen oder sich etwas kaufen, daß in seiner Ausrüstung noch fehlt.

Hut ab und Daumen hoch für deine Reaktion, Leute wie dich hätte ich mir damals öfter gewünscht, als ich selbst noch auf der Straße gelebt hab :)

Antwort
von Spassbremse1, 76

dein Engagement ist zu loben

Antwort
von Guineapig13, 75

War schon echt nett von dir den 50 iger eein zu schmeissen meiner Meinung nach hast du das gut gemacht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten