Was machen, wenn ich jetzt die Schule abbreche?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ignoriere die Probleme wenn es geht, denn die Schule ist sehr wichtig lass die anderen sagen was sie wollen, aber mach weiter. Wenn du zuhause bis versuche dich zu entspannen damit du neue Kraft für morgen hast. Nichts ist BESSER als die Schule. Wenn ich falsch liege ist es trotzdem noch deine Entscheidung ob du weiter machen willst. Mfg dein Kommentator

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TateHarmon
16.02.2016, 21:36

Ignorieren geht nicht.. und es hat auch nichts mit den anderen zu tun.. ich habe ja schon einen überdurchschnittlochen mittleren Schulabschluss

0

Die große Frage, die es zu beantworten gilt, hast du selbst schon gestellt.

Ein Schulabbruch ohne Perspektive ist eine Flucht ins Nichts. Wie dein Psychologe das gut heissen kann, ist mir ein Rätsel.

Auch in einer Ausbildung muss man lernen und wird mit Situationen konfrontiert, die nicht immer schön sind. Leider bemerken das viele Abbrecher erst viel zu spät.

Ein Abbruch sollte daher das letzte Mittel sein und ist auch nur dann anzuraten, wenn du eine Perspektive hast, wie es weiter geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TateHarmon
16.02.2016, 21:29

Mein Psychologe sagt, dass es mir wirklich nicht mehr gut tut in die Schule zu gehen, aber er weiß natürlich auch, dass ich keine Perspektive habe.. und das findet er selbstverständlich nicht gut

0

Versuche es doch erstmal mit Praktikas (ist das die Mehrzahl von Praktikum?) und da sieht man ja oftmals schon, ob das für einem was ist, oder nicht.

Sonst geh doch zur Arbeitsagentur und lass dich dort beraten.

Geh in der Zeit, wo du keine Tätigkeiten hast, arbeiten auf 450€ Basis. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hm, also ich würde nicht einfach die schule abbrechen, schon gar nicht ohne vernünftige Alternative

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TateHarmon
16.02.2016, 21:27

Ja das stimmt schon, aber es ist eine Qual für mich :(

0

Wie wäre es mit einem FSJ-Platz bis zum Herbst? Ein Aufenthalt im Ausland (als Au pair o ä)?

Vielleicht gekoppelt mit einem sanften Sprachschulbesuch, bei dem du auch die Gelegenheit hast, deine Schulangst in den Griff zu bekommen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?