Frage von Raabtt, 140

Was machen wenn das Leben für einen nichts ist?

Antwort
von Tasha, 34

Man kann sich darauf trainieren, immer etwas Gutes im Leben zu finden. Man kann sich auf bestimmte Menschen - Angehörige, Freunde - konzentrieren, auf bestimmte Hobbys, auf bestimmte Aspekte des täglichen Lebens, die einem Sinn und ein positives Lebensgefühl geben. Man kann tatsächlich lernen, Freude am Alltag zu empfinden, auch wenn der Alltag auf den ersten Blick nichts Positives für einen bereit hält.

Es kommt sehr auf die Einstellung an - die einen verzweifeln an der Situation, der sie sich ausgeliefert fühlen, die anderen suchen nach etwas, das sie selbst gestalten oder umdefinieren können und das ihnen Halt, Sinn, Auftrieb gibt. Sie sind in der gleichen Situation wie die erste Gruppe, erleben diese aber trotz objektiv schlechter Bedingungen viel positiver sinngebender. Das liegt auch daran, dass sie sie aktiv gestalten und sich auf Aspekte konzentrieren, die ihnen Kraft geben.

Bsp.: Man hat einen stinklangweiligen Job. Man geht aber in der Freizeit einem erfüllenden, herausfordernden Hobby nach. Oder man hilft im Job anderen, denen es dadurch besser geht, was wiederum einem selbst Auftrieb und Anerkennung, also Sinn, schenkt. Grundsätzlich kann man immer eine Aufgabe verweigern, jammernd erledigen oder so umdefinieren, dass sie doch irgendwie sinnvoll wird, auch wenn man sich bei freier Wahl eine andere Aufgabe suchen würde.

Antwort
von Kanow, 43

Das Leben ist für jeden etwas und zwar etwas wunderschönes. Jeder Tag steckt voller Geschenke und Erfahrungen. Das Problem oder besser die Schwierigkeit ist den Blick dafür zu öffnen. 

Oft kreisen unsere Gedanken um Probleme und Sorgen und dann kommen wir aus diesem Teufelskreis nicht mehr heraus. Oftmals muss man auch den Mut fassen und sein Leben neu organisieren, unliebsame Beziehungen beenden, Arbeitsplatz wechseln etc.

Antwort
von Kleinlok, 34

Liebe/r Raabtt,

bis du dir da so sicher, dass das Leben für einen (vermutlich dich) nichts ist?

Falls du mit deiner Frage dich und damit deine eher traurige Lebenserfahrung gemeint haben solltest, also wenn du von deinem bisherigen Leben enttäuscht wärest,  dann möchte ich die oben von mr eingebrachte Frage noh mal so stellen:

Bist du dir da so sicher, dass das Leben für dich nichts ist?

Hast du mal in so Gedanken durchgespielt, was dir möglich wäre?

Das letztere ist wichtig, kann aber richtig schwer fallen, wenn man lange Zeit nur traurige und frustrierende Erfahrungen gemacht hat bzw. machen muss. Aber dennoch kann gelten: Diese traurigen Erfahrungen müssen nicht für immer sein. Jeder Mensch hat ein gutes Leben verdient, soll heißen ein Leben, das er oder sie gerne leben möchte, wo er/sie einen Sinn für sich erkennen kann und wo er/sie sich geborgen und angenommen fühlt.

Leider läuft s in der Realität teils eher andersherum und das kann gerade bei sensibleren Naturen denen sehr schwer zu schaffen machen. Dann könnte es z.B. auch sein, dass jemand denkt, dass dieses reale Leben nichts für ihn oder sie ist.

Ich behaupte einmal, dass muss nicht so sein. 

Was wäre für dich ein Leben, das etwas für dich sein könnte, das du gerne leben möchtest?

Vielleicht hilft dir die Erinnerung an eine Zeit, die dir in deinem Leben als lebenswert vorkam? (ich hoffe es gab so eine Zeit?).

Was konnte dch begeistern oder interesieren?

Was hat dir Angst gemacht, was motviert etwas zu tun?

Und könnte da (wenn es das gab) auch nicht heute unteressant sein oder morgen(übermorge für dich intressant werden?

Liebe Grüße, Thomas

Kommentar von Ichselbst1966 ,

ich bin ganz neu hier.mag es eigentlich nicht online meine probleme da zu legen.

Antwort
von Sina2205, 116

Jeder durchlebt eine down phase.. Man sollte nie aufgeben. Macht keinen Sinn weil es nicht für immer so weiter gehen wird, irgendwann kommt das Glück & das kann ich dir sogar versprechen :)

Kommentar von Raabtt ,

Nee

Kommentar von thunderplay13 ,

Du guckst zu pessimistisch. Jeder hat sein päckchen zu tragen, mein Freund.. Man sollte nicht aufgeben, weil man denkt die last erdrückt einen.

Antwort
von thunderplay13, 58

Dir einen Sinn im Leben suchen. Und falls Du keinen findest, existieren. Denn irgendwann findet jeder einen Grund zum leben.

Antwort
von Andrastor, 17

dann solltest du etwas suchen dass dein Leben zu etwas macht.

Finde deine Leidenschaft und lebe deinen Traum!

Antwort
von Ichselbst1966, 4

hy mein Name ist Stefan. Ich mache selber genau die gleichen Gefühle durch.

Antwort
von Silmoo, 55

Frag doch mal Deine Eltern, schließlich habe sie Dich auf die Welt gebracht.

Kommentar von Raabtt ,

Die sagen dann..das leben ist für jeden was !!

Kommentar von Silmoo ,

Das ist komischerweise so zu verstehen , nach meinem Verständnis :: Sieh zu , wie Du klar kommst !

Naja , das Leben ist wie das Wetter, mal schön und mal schlecht.

Wir sitzen alle in diesem " Weltboot " Mach das Beste daraus , ganz nach Deinen Fähigkeiten.

Das ganze Leben ist ein Quiz und wir sind die Kandidaten : D

Antwort
von NoRealist, 98

Weitermachen und andere Möglichkeiten probieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten