Was machen Maskenbilder so?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Elina, 

ist es dein Ernst, einen Beruf lernen zu wollen, von dem du keine Ahnung hast? Aber gut: Am Anfang steht eine Ausbildung zum Friseur und Perückenmacher. Danach kommt die Zusatzausbildung zum Visagisten und Maskenbildner. Der Beruf ist allerdings lange nicht so spektakulär, wie er sich anhört, besonders in der heutigen Zeit, wo im Theater, in der Oper und beim Film alles "minimalistisch" zugeht und statt mit schönen Kostümen, die nach entsprechende Frisuren und Masken verlangen, im Straßenanzug mit Alltagsfrisur und Make-up gespielt wird. Aber egal.

Die Hauptaufgabe in "der Maske" ist es, Perücken und Haarteile herzustellen, zu reinigen, zu frisieren und abends den Darstellern aufzusetzen bzw. ins eigene Haar einzuarbeiten. Geschminkt werden hauptsächlich, wenn sie es wünschen, die Solisten (Schauspieler, Sänger, Tänzer) oder wenn es sich um besondere Masken handelt. Wie geschminkt werden soll, erarbeiten Kostümbildner und Chef der Maske gemeinsam. Oft haben auch Regisseure und die Beleuchtungs-Chefs noch ein Wörtchen mitzureden, damit bei der Vorstellung jener Effekt erzielt wird, den das Publikum am Abend sehen soll. Natürlich benötigt man am Theater andere Kenntnisse, als für Film, Fernsehen oder z.B. Modeschauen.

Der Beruf kann sehr schön und interessant sein, wenn es einem nichts ausmacht, immer hinter der Bühne zu arbeiten und nicht besonders bedankt zu werden. Man kann in dem Beruf weder berühmt, noch reich werden. Natürlich gibt es vereinzelte Make-up Artists, die bei großen Fernsehsendern oder gar in Hollywood mit berühmten Regisseuren und "Stars" zusammenarbeiten. Um dorthin zu gelangen, braucht man aber ähnlich viel Glück, wie für zwei Lottosechser hintereinander. Normalerweise ist es schon großes Glück, an einem Theater oder Opernhaus eine Fixanstellung zu ergattern, oder von einem Fernsehsender angestellt zu werden.

Wie der genaue Ausbildungsweg heutzutage läuft, oder was du dir an der Berufsschule an allgemeinbildendem Unterricht durch das Abitur ersparen kannst, erfragst du am besten bei der Innung für Friseure und Perückenmacher. Sehr hilfreich ist es sicher, besonders in der Oper, beim Film und bei Shows und Modeschauen, über gute Fremdsprachenkenntnisse zu verfügen. Englisch ist in diesen Bereichen sowieso obligatorisch, Spanisch und eventuell Italienisch sind sehr hilfreich. Auch Russisch ist heutzutage kein Fehler mehr.

Ich hoffe, ich konnte dir mit diesem groben Überblick ein bisschen helfen. Ob das tatsächlich etwas für dich ist, musst du dir sorgfältig überlegen. Solltest du einen guten bis sehr  guten Abi-Schnitt erreichen, stellt sich auch die Frage, ob du damit nicht eine Ausbildung zu einem Beruf, der mehr Aufstiegschancen und bessere Bezahlung bietet, machen solltest.

Liebe Grüße 

Lilly "Tanzistleben"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin zwar keine ausgebildete Maskenbildnerin beschäftige mich privat und beruflich trotzdem mit diesem Bereich.
Maskenbildner arbeiten hauptsächlich mit Kostümbildnern zusammen. Sie arbeiten an Film Sets in Räumen oder draußen. Sie erschaffen das makeup für ein Film oder für ein Foto natürlich auch für Serien. Maskenbildner machen Perücken,Masken... etc halt alles was mit makeup Zutun hat . Sie erstellen prostheticks.. Stellen spirit gum.. helix und all so etwas . Als Maskenbildnerin ist man viel auf Reisen und dadurch wird flüssiges englisch erwartet!
So aber daher du überhaupt keine Ahnung davon hast kann ich dir sagen das dass nichts für dich ist und du auch keine Maskenbildnerin werden wirst. 2015 wurden nur 3 Leute als Maskenbildner ausgebildet. Du brauchst dafür sogar noch eine Friseur Ausbildung den ohne die geht es mittlerweile nicht mehr ! Du brauchst sehr viel Talent um Maskenbildnerin zu werden. Also daher du ja ohne hin keine Erfahrungen privat damit gemacht hast wird dich auch keiner annehmen! Ich weiß nicht wo du wohnst aber in kleinen Städten hast du als Maskenbildnerin keine Zukunft! Musicals,Opern und an Theatern wird man dich ohne private Erfahrungen nicht annehmen weil es einfach zu viel für die Ausbilder kostet jemand unerfahren zu zeigen wie das geht. So.. Also das heißt du müsstest für die Ausbildung zahlen . Und wenn du nicht gerade 12.000€ für deine Ausbildung in Köln zahlen möchtest wird das erst recht nichts. Auch wenn du das Geld dafür hast steht dir halt nur wieder im weg das nicht mal weißt was Maskenbildner machen.
Wie vorhin schon erwähnt mache ich privat viel mit Sachen die Maskenbildner machen.. Und sogar da habe ich nicht eine zu große Chance hier in Deutschland. Ich bin Amerikanerin und habe dort bessere Kontakte und Chancen als Maskenbildnerin zu arbeiten . Also entweder Ausland oder.. Was ich dir empfehle .. studier wenn du schon deine Abi machst. Ist nicht böse gemeint aber so etwas kann ich überhaupt nicht leiden wenn jemand sich schon einen seltenen Beruf auswählt aber keine Ahnung hat wovon er redet .
Tut mir leid für die Rechtschreibung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Ich arbeite seit mehr als 15 Jahren an einer Maskenbildberschule in Berlin.
Abitur haben viele heutzutage, die diesen Beruf erlernen. Friseurlehre wird am Theater hin und wider erwartet, ist aber keine Pflicht. 
Die Ausbildung dauert 3 Jahre. 
Wichtig ist...nicht besondere Vorkenntnisse oder besonders viel Kreativität lassen Dich ein guter Maskenbildner werden, sondern Engagement.
Du solltest Dich aber gut erkundigen bzw. beraten lassen. So schön der Beruf ist, soviele Nachteile hat er auch.
Was Du brauchst...PASSION UND LEIDENSCHAFT.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Soll das ein Witz sein? Du willst einen Beruf ergreifen, von dem du überhaupt nichts weißt?
  2. Google kaputt? Oder haben die Eltern dir heute das Internet abgedreht?
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Elina240799
30.09.2016, 20:29

1. kein Witz. Natürlich kenne ich ein paar Einzelheiten über den Beruf , aber so richtig auskennen tue ich mich ja nicht , bin ja immerhin keine Maskenbildnerin , nur Schülerin. Außerdem wenn ich nichts über den Beruf wissen würde , wäre das auch kein Weltuntergang. Jeder Azubi da draußen weiß ja auch nicht von 0 auf 100 wie was funktioniert und sein muss. Das Interesse muss meiner Meinung im Vordergrund stehen und nicht das wissen , das kann man noch erlernen!

2. nein , Google noch absolut funktionsfähig. Ich wollte einfach nur die Möglichkeit ergreifen und von Menschen da draußen erfahren , was sie so darüber Bescheid wissen. Persönliche Erfahrungen sind immer noch die besten :-)

0

Ich arbeite seit mehr als 15 Jahren an einer Maskenbildberschule in Berlin. Abitur haben viele heutzutage, die diesen Beruf erlernen. Friseurlehre wird am Theater hin und wider erwartet, ist aber keine Pflicht. Die Ausbildung dauert 3 Jahre. Wichtig ist...nicht besondere Vorkenntnisse oder besonders viel Kreativität lassen Dich ein guter Maskenbildner sein, sondern Engagement. Du solltest Sich aber gut erkundigen bzw. beraten lassen. So schön der Beruf ist, soviele Nachteile hat er auch. Was Du brauchst...PASSION UND LEIDENSCHAFT.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube dafür musst du zunächst eine Friseurausbildung machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hideaway
30.09.2016, 20:25

Aber mit Abitur!

0