Frage von FragdochDIEMAUS,

WAS machen gegen OHRSCHMERZEN

hey, seid gestern abend habe ich LEIDER mit einem wattestäbchen einen schmalz-prob (=verhärteter schmalz-brocken) in mein ohr weiter rein gebracht, nun habe ich druck auf den ohren und höre schlecht,das trommelfell ist nicht verletzt und mit wasser auszuspülen habe ich auch schon versucht

Hilfreichste Antwort von Terezza,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

geh zum ohrenarzt. der wird das ohr professionell reinigen und laß in zukunft die wattestäbchen weg. manche menschen haben einen etwas enereren gehörgang und da setzen sich gerne mal propfen fest. jetzt nicht mehr daran rummanipulieren und dienstag zu HNO gehen.

Kommentar von FragdochDIEMAUS,

ok danke

Kommentar von Terezza,

danke fürn stern und gute besserung. der HNO wirds schon richten!

Antwort von sumsala,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

du kannst hygienisches, angewärmtes Olivenöl aus der Apotheke in den Gehörgang träufeln, 30 min. einwirken lassen, dann das Ohr mit lauwarmem Wasser ausspülen. das Öl macht den Pfropfen flüssig

Kommentar von FragdochDIEMAUS,

wie gesagt hatt nichts gebracht, aber danke

Kommentar von sumsala,

hier gehts mehr um das öl als um das wasser ;)

Antwort von Luxusratgeber,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Geh zum Arzt der spült dir dein Ohr aus.

Antwort von Tankredis,

Es gibt doch sicher Bereitschaftsärzte in deiner Umgebung, oder? Wenn ja, geh' bitte zu einem von denen, gerade wenn man schlecht hört, ist das erstens eine Behinderung für sich selbst und kann auch, gerade wenn man's nicht gewohnt ist, schnell gefährlich werden.

Oder eben ab ins Krankenhaus...musste auch mal, weil mir das an einem Mittwoch passiert ist und da sämtliche Ärzte, die ich angerufen hatte, Operationstag hatten. Zudem können die da auch nachsehen, ob wirklich nichts verletzt ist. Manchmal merkt man das gar nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten