Frage von laurajune, 43

Was machen falls der Hund sich mal vergiftet?

Von kohletabletten hab ich schon mal gehört nur wie krieg ich die in den Mund rein wenn die gerade vergiftet ist kann man das gleiche auch bei Katzen machen ?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von Bitterkraut, 37

Nix Kohletabletten!

Tierarzt! Immer und sofort, bei Vergiftungen/Vergiftungserscheinungen

Die häufigste Vergiftung passiert mit Rattengift und gegen die häufigste Zusammensetzung gibt es als Gegengift nur Vitamin K und das mußt der Tierarzt dosieren und spritzen. Und das so früh wie möglich.  Und das ist nur ein Beispiel. Bei Verdacht auf Vergriftung muß man immer sehr schnell handeln, egal ob Mensch oder Tier.

Antwort
von Dackodil, 16

Mit der vermeintlichen ersten Hilfe verschwendet man nur kostbare Zeit. Nicht jedes Gift ist mit einer universellen Maßnahme zu neutralisieren. Das wäre schön - seufz.

Wenn man die Giftaufnahme beobachtet hat, sollte man die Packung mitnehmen und auf jeden Fall den Namen wissen.
Da es mindestens 20.000 Stoffe gibt, die potentiell giftig sein können, kann auch der beste Tierarzt nicht alle kennen und die speziellen Gegenmaßnahmen oder Gegengifte (Antidota) kennen. Wenn er den Namen weiß, kann er aber eine Giftzentrale anrufen und sich selbst beraten lassen oder im Internet eine entsprechende Datenbank aufsuchen.
Ist das Gift nicht bekannt, können nur unspezifische Maßnahmen und eine symptomatische Therapie eingeleitet werden.
Auch gelingt ein Giftnachweis aus Körperflüssigkeiten meist nicht. Wenn nicht gleich zu Anfang ein gängiges Gift gefunden wird, wird es unübersichtlich und auch sehr teuer. Noch dazu dauern solche Untersuchungen so lange, daß für die Akutversorgung alles zu spät kommt. Entweder der Tierarzt hat aus Erfahrung das Richtige getan oder es ist sowieso zu spät.

Oft kann das Gift noch durch eine Erbrechen auslösende Spritze aus dem Tier entfernt werden.
Bei bestimmten Sachen kann das aber genau verkehrt sein.
Du siehst, es gibt nicht die Maßnahme, die bei jedwedem Gift hilft und immer richtig ist.

Wenn die Aufnahme von Gift nicht beobachtet wurde, sind die meisten Vergiftungen keine.
Oft wird bei heftigem Durchfall und/oder Erbrechen oder bei einer schnell und heftig verlaufenden Erkrankung eine Vergiftung vermutet. In den meisten Fällen bewahrheitet sich das Gott sei Dank nicht.

So und nun hoffen wir mal, daß du dir über so was nie Gedanken machen mußt.

Kommentar von laurajune ,

bei welchen giften ist erbrechen denn nichht gut

Kommentar von Dackodil ,

U.a. bei Säuren und Laugen, die beim Erbrechen die _Speiseröhre ein zweites mal verätzen würden.

Kommentar von laurajune ,

Danke !

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 8

Bei Giftverdacht fahre ich sofort zu einem Tierarzt. Da fahr ich nicht seelenruhig nachhause und warte ab oder Google nach Symptomen und erwarte Hilfe von Laien. 

Nein, sofort zum Tierarzt. 

Wo mein Hund noch ein Junghund von 8 Monaten war. Bin ich mit ihm zu einer beliebten Hundespielwiese gegangen. Keine 5 Minuten von mir weg. Dort angekommen. Dachte rannte mein Räuber direkt ins Unterholz um sich zu lösen und stromerte da noch zu rum. 

Ich sah dann das er ein riesiges Fladenbrot bearbeitete und am fressen war, was an einigen Stellen Rosa war. Er hatte in der Größe einer Semmel etwas davon aufgenommen. 

Sofort habe ich meine Tierärztin angerufen und ihr das erklärt. Die meinte "sofort vorbei kommen" 

Tierärztin ist 10 min zu Fuß weg. Sie hat Vitalwerte gecheckt , dem Hund ein Mittel gegeben zum übergeben und hat mir Kohletabletten mitgeben. 

Nach der Einnahme hat sich mein Hund innerhalb von 5 Minuten auf dem Grünstreifen vorm Tierarzt übergeben. Es kam der Rest Futter raus incl. Des Fladenbrotes. 

Warum das nun rosa war an einigen Stellen , weiß ich nicht. Aber die Untersuchung mit den Medikamenten hat mich um die 40 Euro gekostet. 

Das war es mir wert, an dem Tag sollte mein Hund nüchtern bleiben und ich sollte mehrnals Fieber messen und bei der kleinsten unregelmäßig sofort anrufen. 

Es gibt so viele Gifte und da erst zu warten kann tödlich sein, erst recht wenn man abwartet und das Gift in den Magen-Darm-Trakt gelangt. 

Schlimmer finde giftköder die mit Nägeln oder Rasierklingen versetzt sind. Da kommt meist jede Hilfe zu spät. 

Kommentar von laurajune ,

keine sorge meinem Hund geht es gut wollte nur wissen falls mal was passiert aber danke

Antwort
von dogmama, 27

bei Katzen weiß man ja nicht wann sie Gift aufgenommen hat, wenn sie Freigänger ist. deshalb kommt dann bei Katzen meist auch jede Hilfe zu spät!

da Hunde aber nicht unbeaufsichtigt unterwegs sind, kann man der Giftköderaufnahme durch entsprechende Erziehung vorbeugen und/oder auch rechtzeitig eingreifen.

ansonsten solltest Du hier mal nachklesen:

http://www.bild.de/ratgeber/2016/hund/das-ist-zu-tun-wenn-mein-tier-einen-giftko...

Kommentar von JensAT ,

ui, bei blöd.de würd ich den ratgebern nicht unbedingt trauen ;) 
besser asap zum tierarzt gehen der kennt sich wesentlich besser damit aus

Kommentar von dogmama ,

trotzallem sind diese Tipps annehmbar!

Antwort
von Tiberius131, 34

hab diese Frage neulich auch meinem TA gestellt. kleinen Hunden könnte man tatsächlich als 1. Hilfemassnahm Kohletabletten geben, bei größeren Hunden müsste man aber eine irreal grosse Menge verabreichen.

am besten also einfach eine 24/7 Notrufnummer gespeichert haben.

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katzen, 28

Kohletabletten sind gegen Durchfall und auch nicht unbedingt für Tiere geeignet.

Wenn Hund oder Katze was Giftiges oder auch möglicherweise Giftiges gefressen haben, geht man schnellstens mit dem Tier zum Tierarzt und nichts anderes!!!

Antwort
von brandon, 32

Ich würde so schnell wie möglich einen Tierarzt aufsuchen. Unbedingt!

LG

Antwort
von ninamann1, 43
Antwort
von mel2470, 19

In Leberwurst verstecken die schmecken eh nach nix die werden gut genommen

Kommentar von eggenberg1 ,

so ein blödsinn :  kohletbl.  löst man immer in wasser auf  oder macht davon zumindest einen brei   und verabreicht  das dann-- aber niemals ohne  flüsssigkeit

Kommentar von mel2470 ,

Lol wieso das denn ????was macht das für n Sinn ?? Wo steht das ?? Also im Beipackzettel nicht Hr. Dr  😃

Antwort
von mel2470, 19

Aber nur als ersthilfe , dann zum Tierarzt .. Versteht sich hoffntlich von selbst

Antwort
von eggenberg1, 30

garnichts kannst du machen ,als  sofort   auf dem schnellesten wege  zum
tierarzt zu fahren  -- keine zeit  verlieren mit irgendwelchen erste
hilfe maßnahmen  ,die  nichts  bringen können.

Antwort
von HapticDuck, 42

Einfach zum Tierarzt gehen! Was für eine Frage...
Der erklärt auch alles und gibt dir die richtigen Mittel.

Kommentar von laurajune ,

ich meine natürlich was man davor noch a la erste Hilfe machen kann klar würde ich sofort zum Tierarzt fahren

Kommentar von maxi6 ,

1. Hilfe gibt es meist nicht, hier hilft nur schnellstens und noch schneller zum Tierarzt.

Kommentar von Bitterkraut ,

Tierarzt ist die 1. Hilfe!

Kommentar von HapticDuck ,

Achso, Missverständnis. Tut mir leid :)
Ich kenne mich da nicht aus, aber persönlich würde ich als erste Hilfe auch direkt zum Arzt. ^^

Kommentar von laurajune ,

und man sollte eine Probe von dem gift mitnehmen sonst weis der Tierarzt nicht so schnell was es ist

Antwort
von Calim8, 13

Vergiftung? Tierarzt SOFORT

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten