Frage von ILoveEkoFresh, 62

Was machen Elektrotechniker mit Handys?

Also meine Frage:
Wenn jemand Elektrotechnik studiert hat, was kann er dann alles mit einem Handy machen? Wenn das Handy kaputt ist, kann er das dann immer reparieren? Kann er auch noch was anderes als Störungen zu beheben?

Antwort
von atoemlein, 8

Das hat mit dem Studium oder der Ausbildung nur wenig Zusammenhang.
Dazu muss man primär praktisch veranlagt sein und Erfahrung haben.

Handys sind derart komplexe Maschinen, das man nicht "lernen" kann, sie zu reparieren. Ein Elektroniker oder Ingenieur müsste dazu einen Schaltplan haben (den die Hersteller nie herausgeben), zudem müsste jede Komponente (Chips) bekannt sein, dann wäre eine systematische Fehlersuche möglich.

Aber auch wenn man das fehlerhafte Teile identifiziert, ist der Reparaturerfolg meist weit weg:
- Ev. muss ein Chip neu programmiert werden
- Teile aus- und neu einlöten wäre Mikro-Chirurgie in Reinkultur.

Möglich ist die Reparatur bei einfachen Dingen wie Wackelkontakten oder grösseren elektromechanischen Bauteilen wie z.B. dem Lautsprecher.

Expertenantwort
von Peppie85, Community-Experte für Elektrotechnik, 15

die "einfacheren" sachen wie einen akku wechseln, oder das Display. ggf. auch ein paar gehäuseteile etc. könnte jemand der das studiert hat VIELLEICHT schon. aber im studium lernt man in der regel nicht die handwerklichen sachen, sondern eher das theoretische...

es sei denn natürllich man absolviert innerhalb des studiums ein praktikum am richtigen platz...

die große schwester meiner BF hat maschinenbau studiert und war unter anderem 4 wochen in einer gießerei. davon lernt man natürlich nicht gleich das formen, aber es muss intressant sein... war selbst schon in einer gießerei. allerdings nur wenige tage und ich hatte eigendlich auch keine zeit, mir anzuschauen, was da so abgeht, denn ich war damit befasst, die hauptzuleitung für eine neue sandregnerierungsanlage zu ziehen...

lg, Anna

Antwort
von HarryHirsch4711, 14

In der Regel nicht.

Nach meinem Studium habe ich mehr mit der Planung und Bauüberwachung zu tun, aber da ich auch etwas Service mache, ist man nicht völlig aus der Praxis raus.

Aber es gehört für viele nicht  zum Berufsbild, Handys zu reparieren, außer man ist beim Handyhersteller in der richtigen Abteilung beschäftigt.

Antwort
von Nenkrich, 19

Viele Studenten können nur theoretisch arbeiten, nicht Praktisch. Außerdem ist es mittlerweile bei den Handys unmöglich selber Teile auszutauschen, da es viele Chips gar nicht einzeln zu kaufen gibt.

Antwort
von Hubert00Kahputt, 18

Nur weil das einer studiert hat heißt das noch lange nicht das er Ahnung davon hat. Und nein kann er nicht, es kommt auf den Schaden an. Schmeiß mal n Handy ins Wasser und geb es jemand zum reparieren.

Kommentar von ILoveEkoFresh ,

Was genau kann er denn? Könnte er sich das Handy genauer angucken und dann sagen, was an dem Handy kaputt ist?

Kommentar von Hubert00Kahputt ,

Er kann auch nicht alles damit machen zb rasen mähen oder kochen bekommt selbst der beste Techniker nicht mit einem Handy hin.

Kommentar von Hubert00Kahputt ,

Das kommt auf denjenigen an der sich das anguckt. Ist wie beim Mechaniker, nur weil er das gelernt hat heißt es noch lange nicht das er auch alles reparieren kann.

Antwort
von Chefelektriker, 7

Er Kann Handys zerlegen und entsorgen.Reparieren ist fast unmöglich, da er garnicht die nötigen Bauteile oder Werkzeuge hat. Studierte Theoretiker haben oft null Ahnung von Praxis, meinen aber sie können alles.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community