Frage von ANJALYDIA, 97

Was mache ich wenn meine Hasenmama wieder Babys bekommen hat die anderen sind gerade mal 5/6 Wochen kann ich si mit drin lassen oder sollte ich sie rausnehmen?

Antwort
von shesmydreamp, 57

Da die Hasenmama schon nach 3 Woche wärend sie noch Babys im Bauch hat schon wieder  aufnehem kann und dan sofort wieder welche bekomme, würde ich sie beim nächsten mal sofort mit den Männchen trennen. Wenn die jungen schon größer und straker rüber kommen würde ich sie in bis ein paar Tage vor der Geburt trennen. Doch wenn sie noch recht  schwach sind würde ich sie bei der Mutter lassen. Abtreiben bei den Hasenbabys im Bauch tut kein Hasenliebhaber darum würde ich am besten,wenn du noch eine zweite Hassin hast die Frischlinge zu ihr geben, das geht aber nur wenn sie junge bekommen hätte...Oder sie eine Scheinschwangerhaft hat.

Da dieses wsl nicht zutrifft würde ich die Jungen sofort trennen von der Mutter und die Frischlinge bei ihr lassen.

Aber wenn die älteren noch zu schwach sind, schleunigst Hasenmilch vom Tierarzt holen. Sonst kann es zu eine  schrecklichen Ende kommen. Aber die meisten Jungen werden schon mit7-8 Wochen von der Mutter getrennt. Ist aber bei jeden Verschieden. Ach ja Männchen und Weibchen später lieber auch sofort trennen:)

Liebe grüße und viel glück

Kommentar von ANJALYDIA ,

Danke schön ich habe sie raus genommen  sie fressen sehr gut habe nur angst das sie es nicht schaffen weil es ja zu früh ist

Kommentar von shesmydreamp ,

Wenn du sie im Haus hast, dan hast du jede möglichkeit sie jeder zeit zu beobachten. Wenn sie im Stall sind wird es leider schwieriger:)

Expertenantwort
von Ostereierhase, Community-Experte für Kaninchen, 36

Hi du,

der Rammler muss sofort raus, sonst kann er die Mutter kurz vor der Geburt bzw. direkt nach der Geburt wieder decken! Lass ihn bitte umgehend kastrieren und dann seine 6 Wochen Quarantäne absitzen.

Ob du den ersten Wurf mit drin lassen kannst, hängt von der Leistungsfähigkeit der Mutter ab. Normalerweise werden Jungtiere bis zur 8 Woche getränkt. Ergo solltest du mitfüttern, wenn du die Jungen rausnimmst, wenn du alle zusammen lässt, musst du sehr gründlich kontrollieren, ob der zweite Wurf ausreichend versorgt wird.

Ist das nicht der Fall, ist eine Trennung unausweichlich und du musst dich um den ersten Wurf kümmern, bis er vollständig unabhängig ist. Für die Darmflora und die Sozialisierung denkbar ungünstig.

Bitte versuch nicht, den Wurf bei jemand anderem Unterzuschieben. Zuwas geht in Zuchtanlagen, wo alle Mütter den gleichen Geruch haben, aber sie nun zu jemand anderem abzugeben kann einfach im Tod der Jungen enden. In diesem Fall bist du in der Pflicht. u.U. ist es auch nötig die Mutter beim zweiten Wurf mit zu unterstützen, lies dich dahingehend bitte über die mutterlose Aufzucht bei Kaninchen ein, z.B. auf

- sweetrabbits.de

- diebrain.de

damit du ihr einen Teil der Arbeit abnimmst und alle durchbringst.

Denk bitte daran, alle neugeborenen Rammler vor der 12ten Lebenswoche kastrieren zu lassen, das wird eine Stange Geld kosten, ist aber unumgänglich, wenn du Kämpfe und Bedeckung von Mutter und Schwestern vermeiden willst.

Ingesamt kann ich nur hoffen, dass der Wurf keine Absicht war. Die Mutter sollte viel Calciumhaltiges Futter bekommen, sie wird hiernach vollkommen ausgelaugt sein, wenn sie die Zuchtreife noch nicht erreicht hat, kann sowas leider in Knochenschäden resultieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten