Was mache ich wenn ich auf Schienen stehe und die Schranken runter gehen /sind?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Wenn ihr zu zweit in Auto sitzt:

Jeder läuft sofort am Gleis in eine Richtung entlang und gibt dem sich nähernden Zug ein Signal mit einem kreisenden Arm. Das ist ein absolutes Not- und Stoppsignal für jeden Zug! Mit einer roten Fahne oder einem Tuch ist das noch besser, aber die hat man nicht gleich zur Hand und hier zählt jede Sekunde.

Wenn man weiss, woher der Zug kommt, läuft man natürlich nur in die Richtung.

Aber unbedingt Abstand zum Gleis halten, ein Zug ist schneller da, als man denkt und er hat einen langen Bremsweg. Deswegen auch entgegen laufen!

Signal SH 3

http://www.tf-ausbildung.de/SignalbuchOnline/sh3.htm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Smexah
27.05.2016, 14:03

Gut zu wissen! Vielen Dank!

0
Kommentar von Nordseefan
27.05.2016, 18:34

das Problem an der Sache ist nur: wie weit kommt man schon im Unwegsamen Gelände? Und so ein Zug hat einen enormen Bremsweg, da ist es mit ein paar Metern nicht getan. Aber besser als nichts tun ist es. Keinesfalls aber AUF den Schienen laufen!!

0

so weit kommt es in der Regel nicht, dann das Blinklicht gaht an BEVOR sich die Schranken schließen. Und auch dann ist immer noch ne Sicherheit für Idioten eingebaut.

Und wenn es doch mal passiert weil das Auto meint es muss auf den Schienen ausgehen und nicht mehr ansprigen: Raus aus dem Auto. Und HINTER die Schranken zurücklaufen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kreidler51
27.05.2016, 13:46

In der Frage steht nichts von einem Auto.

1

Solange das Fahrzeug fahrtüchtig ist: so schnell wie möglich von den Gleisen runter - das geht auch normalerweise, weil die in Fahrtrichtung hintere Schranke später schließt als die vordere (oder bei Halbschranken komplett fehlt).

Wenn das Fahrzeug nicht fahrtüchtig sein sollte: schnellstens raus aus der Kiste - und möglichst den Zug, der da jetzt kommt, warnen, zum Schutz der Insassen des Zuges ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du siehst zu dass du da weg kommst. Wenn du mit auto da stehst: aussteigen. Abmarsch. Rückzug. So schnell wie möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell hier erstmal die frage was zu tun ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jiggy187
27.05.2016, 13:38

haha xD erstmal so "shit, was mache ich jetzt. okay erstmal auf GF surfen und in ruhe fragen" 

1
Kommentar von maggylein
27.05.2016, 13:51

lach... genau solche Bilder hatte ich gerade im Kopf

1

Du darfst überhaupt nicht auf dem Bahnübergang zum Stehen kommen. Du musst in diesem Fall vor dem Bahnübergang warten (§19 (3) StVO).

Wenn es trotzdem passiert: Raus aus dem Wagen


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Füherschein abgeben den man hat in der Fahrschule nicht aufgepasst  . 

Man darf einen Bahnübergang nicht passieren wen der Verkehr dahinter stockt und die Schranken sich schließen könnten . 

Man muss den Bahnübergang zugig passieren können ist das nicht möglich muss man vor dem Andreaskreuz stehen bleiben .

Der Übergang wegen einer Stockung nicht zügig überquert werden kann, muss vor dem Zeichen gewartet werden.

Auf Bahnübergängen ist das Halten und Parken unzulässig.

Für alle Schäden an Leib und Leben ist der Fahrer verantwortlich auch an den Bahnanlagen die Versicherung kann diese  Zahlungen dann verweigern und man muss selbst für alles aufkommen oder sie holt sich es  nachehr zurück . Grob fahrlässig gehandelt .

http://www.strassenschilder.de/vorschriftszeichen/andreaskreuz/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von machhehniker
28.05.2016, 08:15

Und was wenn das Auto zufällig genau dann kaputtgegangen ist als es an den Schienen ankam, genau auf den Schienen liegengeblieben ist und auch noch genau in diesem Moment dann der Bahnübergang geschlossen wird? Muß man dann auch den Führerschein abgeben?

0

Das kommt auf weitere Begebenheiten an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann gehe zur Schranke und halte dich fest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schnell aus dem Auto steigen und von den Gleisen gehen. Vllt noch ums schöne Auto weinen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf jeden Fall erstmal aussteigen, dann erst bei GF ein Thema eröffnen, ist gesünder. :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Absteigen und weg vom Auto irgendwie wird der Zug das ja wohl sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu Fuß/ Fahrrad: Zusehen, dass du da weg kommst!

Mit dem Auto: Auto verlassen, versuchen den Zug anzuhalten (Kreissignal,...)!

Aber da kommt man doch irgendwie selbst drauf, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kreidler51
27.05.2016, 13:49

Wie willst du den den Zug anhalten wenn der einen Bremsweg von 1500 m hat bei einer Geschwindigkeit von 100 km/h.

0

Sollen es Halbschranken sein oder die richtigen? Mit oder ohne Auto? Mit Gipsbein oder ohne? Als Kernkraftgegner angekettet oder einfach nur so?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

erstmal eine Rauchen. Das war dann Dein letzter Zug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung