Was mache ich mit meinen gefühlen?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Gefühle von Menschen, die man nicht mehr liebt, haben stets etwas Lächerliches.
Oscar Wilde (1854 - 1900), eigentlich Oscar Fingal O'Flahertie Wills, irischer Lyriker, Dramatiker und Bühnenautor

Wenn du das Ende von dem erreicht hast, was du wissen solltest, stehst du am Anfang dessen, was du fühlen solltest.
Khalil Gibran (1883 - 1931), eigentlich Djubran Chalil, Djabran, Djibran, christlich-libanesischer Dichter, Philosoph und Maler, emigrierte in jungen Jahren in die USA, sein Lebenswerk galt der Versöhnung der westlichen und arabischen Welt.


  • Hinterfragen,
  • Ausdrücken,
  • Akzeptieren,
  • Sein-lassen im Sinne von Nicht-verdrängen,
  • Ernst und wichtig nehmen,
  • Ihnen Aufmerksamkeit geben,
  • Erkennen, dass sie oftmals Produkte eigener Gedanken sind, man fühlt folglich oft, was man denkt - bei Lust mal überprüfen!
  • Bewusst und mutig wahrnehmen.


Viele unserer Tätigkeiten des Tages dienen bewusst oder unbewusst dazu, angenehme Gefühle in uns entstehen zu lassen.
Aber Gefühle haben viele Daseinsberechtigungen. Zum Beispiel zeigen sie, wie es um uns steht. Dabei machen auch negative Gefühle Sinn.
Nachts allein im Wald oder in der Bronx solltest du nicht von Glücksgefühlen überschwemmt sein ;-))), sondern hier macht eine ängstliche Vorsicht mehr Sinn.
Ein weiteres Exempel ist Trauer: Sie hilft uns z.B., den Tod eines anderen Menschen zu akzeptieren. Lassen wir sie nicht zu, verdrängen sie, können wir noch jahrelang tiefen Schmerz beim Gedanken an diesen Todesfall empfinden.

Und!

Im Unterschied zum Gefühl (Empfindung) ist Emotion (Erregung) nicht steuerbar. Jeder kennt die Situation, wenn Reize mit Konflikten kollidieren: Der Verstand wird ausgeschaltet und die Emotion bricht sich Bahn. Der Volksmund weiß: "Wenn die Emotion kommt, geht der Verstand".  ;-)))

Ich denke, der bessere Umgang mit Gefühlen erfordert aktive Zuwendung.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Machtnix53
02.11.2015, 18:49

Nachts allein im Wald ... solltest du nicht von Glücksgefühlen überschwemmt sein.

Warum denn nicht? Ich war es schon öfters und habe dieses Glück immer bestens überlebt. Der Wald tut uns doch nichts.

1

Sag du es uns. Was machst du denn mit deinen Gefühlen?

Ich gehe mal davon aus, dass du Kummer hast und nicht ganz sicher bist, was in dir vorgeht. Wenn das stimmt, kann ich dir vor allem empfehlen alles nieder zu schreiben. Mach dir ein Tagebuch, oder einen versteckten Blog und schreib alles nieder was dich beschäftigt. 

Sollte dir das ganze zu viel werden versuch mal mit Freunden oder deinen Eltern darüber zu sprechen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du müsstest die Frage schon etwas genauer formulieren. Gefühle für jemanden? Trauergefühle? Glücksgefühle?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

darüber reden, schreiben oder als Musik ausdrücken. Malen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin in einen jungen aus meiner Klasse verliebt und ich wollte wissen ob ich weiß dass er auch in mich verliebt ist. Und wie fange ich langsam an ihn zu fragen? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von h0nesty
02.11.2015, 16:49

Kommt drauf an was er dir gegenüber tut.

0

Ausleben? Wenn du traurig bist, dann weine. Wenn du fröhlich bist, dann lache. Erzähl uns doch, was genau dein Problem ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zeigen( :) ) oder Verbergen(naja) oder Umwandeln (Wut -> Traurigkeit geht ja, halbnaja)

oder dich davon ablenken

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass ihnen einfach "freien Lauf"!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?