Frage von Toyah1910, 252

Was mache ich mit meinem Hund während der Ausbildung?

Ich bin 16 Jahre alt und hätte gern einen Hund. Im Sommer 2017 mache ich meinen Abschluss und werde danach voraussichtlich eine Ausbildung zur Krankenschwester machen. Ich bin sehr viel allein, unternehme nicht gern was mit Freunden und hätte daher gern einen Hund mit dem ich mich nach der schule viel beschäftigen kann. Ich komme um 13 Uhr von der schule, d.h der Hund wäre ca 6 Stunden allein, was denke ich noch okay ist. Wenn ich meine Ausbildung mache werde ich aber natürlich vollzeit arbeiten müssen. Nun meine Frage: habt ihr Ideen wie ich meinen Hund während meiner Ausbildung beschäftigen könnte, habt ihr andere Lösungen? Wie lang würdet ihr ihn überhaupt höchstens allein lassen? Meine Familie arbeitet auch vollzeit und mir fällt niemand ein der kurz vorbei schauen könnte. Bitte nur hilfreiche Antworten! Ein "schaff dir keinen Hund an" hilft mir nicht bei meinem Problem.

Antwort
von Failea, 107

Du könntest höchstens Anzeigen schalten, Nachbarn, Rentner usw fragen, die vielleicht schon Hunde haben, ob sie tagsüber deinen Hund"sitten" würden - und zwar mehr als "kurz" - das müssten mindestens 3h sein. Aber wenn du da keinen zuverlässigen und guten "Platz" für ihn hast, vergiss es!

Ihn jeden Tag so lange allein zu  lassen ist eindeutig zu viel; das sind ja in der Ausbildung ja wahrscheinlich sogar eher 9+ h, wenn man die Fahrtzeit oder gar Überstunden mit berechnet. Die 6h die du in der Schule bist halte ich eigentlich schon für zu viel...  4-5h sind meist so die Schmerzgrenze. 

Antwort
von sigsak, 18

Also ich weiß von was ich rede,ich arbeite im Altenheim.Mir wurde zugesagt, dass ich meinen Hund zur Arbeit mitbrigen kann. Was dann aber vor einigen Wochen von jetzt auf nachher anders war. da mein Welpe dann zum Glück schon etwas älter war und wir das mit dem Alleinsein schon etwas geübt hatten, geht es einigermaßen. Aber nur weil mein Mann und ich uns absprechen, und so unser Hund höchstens 3 Stunden alleine ist. Vorher wird e viel Beschäftigt und nachher dann ebenso. Denn der Kleine will ausgelastet sein. Nicht nur mit Gassi gehen!

Ich würde dir vorschlagen such dir jemanden, der ähnlich Probleme hat, und Unterstützung bei der Hundehaltung brauchen kann. Gehe dann mit solchen Hunden gassi und schau, ob es das ist was du in deinem Momentan Leben brauchen kannst.

Erst sollte dein Leben einen geregelten Ablauf haben, denn wenn man in einer Ausbildung steckt, hat man nicht unbedingt Zeit für einen Hund. Du weißt noch nicht, was auf dich nach der Ausbildung zukommt.... Da ein Hund auch viel Verantwortung heißt, solltest du erst mit beiden Beinen mitten im Leben stehen, oder für den Fall der Fälle eine Lösung haben.

Ich hoffe du entscheidest dich richtig.

Kommentar von Toyah1910 ,

Ich darf über die Osterferien (2 Wochen)  auf den Hund von Mamas Freundin aufpassen und dann sehe ich ob das überhaupt was für mich wäre. Danke :) 

Antwort
von inicio, 22

du kannst keinem hund zumuten solange alleine zu sein.

ausserdem musst du bedenken, dass du nicht immer in einer schulischen ausbildung bist -als krankenschwester hast du schichtdienst -auch mal lange spaetschichtne etc..

du kannst gar nicht abschaetzen, wieviel stunden du auf arbeit sein musst -dazu noch fahrzeiten etc.

ein hund kann nachdem man ihne ueber sehr lange zeit (monate!) an immer laengere abwesenheiten gewohnt hat max 4-6 stunden alleine bleiben.

jetzt vor dem start deiner ausbildung ist es die unguestigste zeit sich einen hund zu holen ... du weisst nicht genau was mit der uasbildung auf dich zukommst, wie lange zeit du neben der ausbildung noch hast und was spaeter sein weird.

ein hund muss fuer 10-15 jahre eine sichere betreuung haben und darf nicht zulange alleine sein.

bitte mach deine shcule fertig und suche dir eine ausbildungstelle. wenn du ausgelernt hast, kannst du besser absehen ob due irgendwie genuegend zeit fuer inen hund finden kannst bzw. eine verlaessliche betruung organisieren kannst, wenn ud arbeiten bist!

Antwort
von KUMAK, 72

Manchmal kann man halt keinen Hund haben wie in deinem Fall, 6 Stunden sind viel zu viel, vergiss das mit dem Hund.

Antwort
von dsupper, 97

Auch wenn du es nicht hören möchtest:

Bitte, schaff dir keinen Hund an. Selbst 6 Std. alleine zu sein ist für einen Hund nicht schön, denn er möchte sein "Rudel" um sich haben.

Es ist nicht das größte Problem, dass er mal raus muss, sondern das Alleinesein ist das Problem.

Deshalb wäre es auch keine verantwortungsvolle Lösung, wenn während deiner jahrelangen Ausbildung mal jemand eben nach dem Hund schaut.

Bei Vollzeit ist der Hund mind. 9 - 10 Std. alleine, denn zu den 8 Std. Arbeitszeit kommt noch die Wegezeit und auch die Pausenzeiten kommen ja noch auf die Arbeitszeit hinzu.

Und nach der Ausbildung wird die Zeit ja nicht mehr, denn dann bist du Vollzeit berufstätig und wieder wäre der Hund alleine.

Wenn du deinen Wunsch nach einem Hund auf Kosten des Hundes durchsetzt, dann hat das nichts mehr mit Tierliebe und Verantwortungsbewusstsein zu tun - dann ist es purer Egoismus. Wahre Tierliebe zeigt sich darin, dass einem das Wohl des Tieres wichtiger ist als die Befriedigung der eigenen Wünsche!

Melde dich beim Tierheim als Gassigänger. Die Hunde dort freuen sich und DAS kannst du auch während der Ausbildung prima zeitlich schaffen.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort
von Mell1990, 64

Das Problem ist das ihr alle Vollzeit arbeiten geht. 5-6 Stunden sind für einen ausgewachsenen Hund kein Problem wenn sie daran gewöhnt sind. Die meisten schlafen eh den ganzen Tag.
Beim Welpen ist das anders. Der muss noch erzogen werden und muss öfters raus um sein Geschäft zu erledigen.

Du könntest Freunde/Verwandte bitten den Hund rauszulassen bzw eine runde mit ihm gassi gehen.
Es gibt auf eb** kleinanzeigen auch öfters Leute die sich als Hundesitter anbieten. Allerdings kannst du nicht damit rechnen das die das die nächsten 13 Jahre machen.
Und was ist nach der Ausbildung wenn du evtl in eine andere Stadt ziehst, dann muss da auch für den Hund gesorgt sein.

Kommentar von Toyah1910 ,

Ich hätte gern einen etwas älteren hund aus dem tierheim und keinen Welpen. Die erste Zeit ist mein Vater ja noch immer da, er wäre nicht allein und könnte sich gut eingewöhnen. 

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Dann wird eher dein Vater die Bezugsperson des Hundes und nicht du. 

Kommentar von Mell1990 ,

Es kommt auf den Hund an. Du bekommst im Tierheim Hunde die sind älter aber genauso wenig erzogen wie ein Welpe. Dann gilt das auch für erwachsene Hunde. Es gibt einen grund warum die im Tierheim sitzen. Es gibt welche die können nicht alleind bleiben, manche sind nicht stubenrein bzw erzogen, manche aggressiv usw.
Klar gibt es auch gut erzogene, tolle Hunde im Tierheim die schon alles können und gut sozialisiert sind aber in der Regel muss man sich bei einem Tierheimhund auch auf viel arbeit einstellen.

Antwort
von XLeseratteX, 110

Länger als 5 Stunden lässt man einen Hund nicht alleine. 6 Stunden sind da schon Maximum. Der Hund muss auch mal raus und Hunde sind nicht gerade die Art Tiere die gerne ständig alleine sind.
Ansonsten einen Hundesitter der sich die Zeit über drum kümmert.
Aber so lange kannst Du den Hund einfach nicht alleine lassen.

Kommentar von Attila406 ,

Das kommt auf den Ort und den Hund an.

Antwort
von jww28, 84

Hi, das Problem ist ja noch nicht da, auch wenn es sich nicht schön lesen mag, aber schaff dir kein Problem an. Die Ausbildung zur Krankenschwester ist nicht ohne, du wirst da absolut keine Zeit für den Hund haben und den Hund hin und her schieben ist da auch keine Lösung, zumal du den Beruf ja sicher auch lernst, weil du am Ende auch als Krankenschwester arbeiten willst, das heißt du wirst auf Dauer das Problem haben. Das wird den Hund nicht gerecht, der leidet dann, weil seine Bedürfnisse  auf Dauer nicht erfüllt werden können. Mach doch was ehrenamtliches Nebenbei? ZB im Tierheim Gassi gehen? 

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Wobei man in manchen Krankenhäuser´n den Hund mitnehmen darf. Insofern der Hund gut erzogen ist und mit Menschen auskommt. Ist eigentlich eine sehr schöne Sache. :)

Kommentar von jww28 ,

Das ist cool, aber ja leider nicht Überall der Fall und man arbeitet ja trotzdem und hat keine Zeit, grad als Azubi :) 

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Als Azubi nicht. Aber danach kann man sicher was mit dem Hund machen. 

Kommentar von jww28 ,

Jo einfach abwarten und vielleicht schonmal Geld zurücklegen ;) passendes Auto zum Hund muss dann ja auch noch her :) passende Wohnung für ein Hund usw, Zubehör mit mehr Geld hat man auch mehr Auswahl :) 

Antwort
von kokomi, 80

es gibt keine lösung, als die, die du selbst schon weisst - keinen hund zu haben

Antwort
von LukaUndShiba, 64

Du hast eine Allergie und willst trotzdem einen hund? Und nein es gibt keine Allergiker hunde. 

Zudem Leute die als Krankenschwester arbeiten haben meist super wenig Zeit und wärend der Ausbildung wird auch keine Zeit sein. 

Kommentar von Toyah1910 ,

Ich weiß das eine keine richtigen allergikerhunde gibt. Wie schon gesagt, man ist auf einen bestimmten Stoff allergisch, der in Speichel und Urin ist. Beim putzen kommt der Stoff aufs Fell. Der Hund verteilt die Haare dann überall wenn er stark haart. Es gibt Hunde, wie zum Beispiel Pudel, ich glaube r cocker spaniel, Malteser und so weiter, (bin gerade nicht ganz sicher)  entweder lag es daran das die nicht viel haaren oder daran das die diesen Stoff nicht so viel haben. Und dann reagiert man nicht auf diese Hunde. Auf Hunde reagiere ich sowieso kaum, auf Katzen sehr stark 

Kommentar von inicio ,

du hast dich ueberhaupt nicht informiert! man kann gegen alle hunde allerigisch reagieren -eben auch gegen pudel etc... 

das muss immer indiviuell getestet werden von einem alleroglogen -bitte sprich mit einem bezueglich deines hundewunsches und der allergie! 

Antwort
von Sesshomarux33, 77

Hallo, 

auch wenn du es nicht hören möchtest, so sage ich es trotzdem - bitte schaffe dir keinen Hund an. Du wirst in deiner Ausbildung genug zu tun haben mit Lernen und du wirst auch länger als 6h weg sein.

Schaffe dir einen Hund nach der Ausbildung an. Dann hast du auch noch Zeit dich zu informieren und Erfahrung zu sammeln. Du könntest z.B am Wochenende Hunde im Tierheim ausführen bis es soweit ist. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Antwort
von Segnbora, 100

In dein Leben passt kein Hund.

Und wenn du eine Ausbildung machst, bist du mehr als 6 Stunden weg, nämlich 8 Stunden plus Fahrzeit.

Dauerhaft sollte kein Hund länger als 4 - 5 Stunden allein sein, und nur wenn er auch daran gewöhnt wurde. Einen Welpen kann man überhaupt nicht allein lassen.

Ich kann dir keine hilfreiche Antwort geben, weil es keine gibt. Kein Hund für dich.

Antwort
von aribaole, 90

Must du dir aber anhöhren. Schaff dir keinen Hund an. Hunde wollen zu tun haben, brauchen viel Auslauf. Eine Katze ist Pflegeleichter, und beschäftigt sich selber.

Kommentar von steffenOREO ,

... aber nur, wenn sie einen tierischen Partner hat.

Kommentar von Toyah1910 ,

Bin leider auf viele Tiere allergisch, bis auf "allergikerhunde" 

Kommentar von dsupper ,

Und DAS ist leider völlig Unfug, denn Allergikerhunde gibt es überhaupt nicht. Ebenso, wie man nicht grundsätzlich allergisch auf Hunde reagiert - sondern meist nur auf bestimmte Hunde.

Und was passiert, wenn du auch auf einen dieser Allergikerhunde allergisch reagierst? Muss er dann ins Tierheim?

Kommentar von Toyah1910 ,

Oh man. Man ist nicht allergisch auf hundehaare, sondern auf einen bestimmten Stoff der im Speichel enthalten ist. Beim putzen verteilen sie den dann auf ihrem Fell. Es gibt Hunde die diesen Stoff weniger in ihrem Speichel und Urin haben, deshalb reagiert man nicht so allergisch auf diese Hunde. Manche Hunde, wie zum Beispiel Pudel, havaneser, usw Haaren nicht so doll... Das ist alles schon mit meinem Arzt besprochen

Kommentar von steffenOREO ,

Das wird ja immer besser hier. Du bist allergisch und willst trotzdem einen Hund? Facepalm. Damit das Tier dann nach einer Woche gleich wieder zurück ins Tierheim geschickt wird, weil du es nicht vertragen kannst? Es gibt keine Allergikerhunde.

Kommentar von jww28 ,

Wer hat dir den Bären denn aufgebunden? Es gibt Allergikerhunde nur in der kreativen Werbung von findigen Hundeverkäufern, klar kann es sein das du manchen Hund verträgst, aber das liegt auch an die Stärke deiner Allergie. Pauschal kann man da keine Rasse ausmachen.

Kommentar von aribaole ,

Da kauft sich jemand nen Wuffi auf "Rezept". Unglaublich, ich fall vom Glauben ab.

Kommentar von Toyah1910 ,

Ich habe mit meinem Arzt darüber gesprochen, damit ich sicher sein kann das gesundheitlich einem Hund nichts im Wege steht. Ihr meckert rum das ich meinen Hund bestimmt nach einer Woche wieder weg geben würde weil ich auf ihn reagieren könnte, aber meckert auch wenn ich mit meinem Arzt über sowas spreche, damit das Problem gar nicht erst auftritt

Kommentar von inicio ,

du kannst mit keinem facharzt ueber dein problem gepsorchen haben, denn du gibst hier falsche aussagen wieder! bei bestimmten hunden kann es sein, dass ein allergiekranker nicht reagiert, weil der nur   gegen hundehaare allergisch ist.

die meisten allergiker sind aber gegen bestimmten hundespeichel, hautschuppen etc allergisch. bitte informiere dich gruendlich bei einem facharzt fuer allergien!

Kommentar von dsupper ,

KEIN noch so guter Facharzt, kann eine "Rasse" empfehlen. Man kann sich höchstens auf einen ganz speziellen Hund test lassen - dann hätte man einen verlässlichen Anhaltspunkt, ob es mit DIESEM - und nur mit diesem - Hund klappen könnte.

Aber auch da kann es beim Kontakt über einen längeren und intensiven Zeitraum trotzdem zu allergischen Reaktionen kommen - und dann??

Antwort
von Mavgic, 89

Es gibt sogenannte Hundesitter. Die kosten natürlich Geld. Alternativ kann man nur bekannte fragen. Oder auch Tierheime bieten (manchmal) bestimmte Leistungen an. einfach mal bei einem örtlichen Tierheim nachfragen

Mavgic

Kommentar von Toyah1910 ,

Wenigstens eine hilfreiche Antwort, Dankeschön! 

Kommentar von Mavgic ,

Gerne^^

Kommentar von steffenOREO ,

Du pickst dir nur was raus, was dir gerade gefällt. Lass die Finger von einem Hund. Den täglichen Hundesitter wirst du dir in der Ausbildung und auch sonst überhaupt nicht leisten können. Der kostet pro Monat locker 400 bis 500 Euro. 

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Nie und nimmer! Dann wäre man als Hundesitter ja reich. 

Kommentar von steffenOREO ,

Hundesitter? Sowas kann sich kein Kind und keine Auszubildende leisten.

Tierheime? Tierheime bieten keine Hundebetreuung für Leute an, die sich vorher keine Gedanken darüber gemacht haben, wie sie mit ihrem Tier umgehen sollen. Tierheime sind sowieso schon überlastet. Das ist so ziemlich die schlechteste Antwort, die hier überhaupt gegeben wurde. Daumen runter!

Kommentar von Mavgic ,

Chill mal. Was geht mit dir?

Das können die Bekannten ja möglicherweise mitfinanzieren. Ich denke eine Alternative zu nennen ist besser als wenn jeder einzelne zu hundertst schreibt das der Hund abgeschafft werden sollte. Du hast dich grade so ziemlich zum Affen gemacht. Nicht schlimm mein Kleiner ;)

Vielleicht beim nächsten mal ;)

Mavgic

Kommentar von Toyah1910 ,

Ich mache mir doch gerade Gedanken. Ich habe diese Frage nicht geschrieben um hier so beleidigt zu werden, sondern um zu sehen ob es vielleicht doch eine gute Möglichkeit für mich gibt. Immerhin kaufe ich mir nicht einfach einen Hund sondern mache mir wirklich Gedanken! 

Kommentar von Indivia ,

es gibt definitiv Tierheime,welche auch Hundepensionen ( also Hundebetreuung haben) , bitte erst informieren, dann kritisieren! Um nur ein paar zu nennen:

http://www.tierheim-hilden-ev.de/hundepension/

http://www.tierheim-gelsenkirchen.de/index.php/hundepension

http://tierheim-landau.de/?page_id=129

http://www.tierheim-garmisch.de/de/hundepension.html

https://www.tierheim-troisdorf.de/index.php?infos_tierpension

Also, wessen Antwort war jetzt schlecht?

Kommentar von steffenOREO ,

Dann schreib auch mal die Kosten dabei. Das kann sich eine Auszubildende NICHT leisten. Und wenn sie dann auch noch 50 km bis zu solch einem Tierheim fahren muss? Hinbringen, abholen? Man schafft sich keinen Hund an, um ihn tagsüber im Tierheim abzuliefern. 

14 Euro pro Tag x 20 Arbeitstage: 280 Euro. Ich lach mich tot.

Antwort
von Nijori, 66

Da gibts keine Möglichkeiten außer du hast platz für zumindist 2 Hunde das die sich allein beschäftigen können Garten, Hof oder jmd der den Hund bespaßt wenn du nicht da bist irgendwas in die Richtung.

Selbst 6 Std allein ist finde ich zu lange für den Hund.

Wenn du nichts davonhast: SCHAFF DIR KEINEN HUND AN!!!!!

Und es ist hilfreich das zu sagen vllt nicht für dich aber für den Hund ganz sicher man sollte sich ein Tier nie nur zum eigenen Vergnügen anschaffen sondern erstmal sehen ob das Tier bei einem glücklich wäre denn mit einem unglücklichen Haustier hast auch du keinen Spaß.

Würdest du etwa n Freund in n Raum ohne Beschäftigung sperren für 9 10 std am Stück?

Ganz zu schweigend avon das der Hund auch mal raus muss sein Geschäft erledigen.

Wie wäre es mit einem netten Anspruchslosen....Stofftier?

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Wie wäre es mit einem Deutschbuch zum Thema Groß - und Kleinschreibung? Übrigens sind Ausrufezeichen Einzelgänger.

Kommentar von Nijori ,

und das hier ist das Internet und kein Deutschaufsatz 10.Klasse lass den Grammatiknazi in der Schule, ich schreib schon wesentlich besser als viele hier schreibsu denen allen auch die Note drunter?

Wenn du meine Meinung nich leiden kannst sag mir das und versteck dich nich hinter der Aufsatzbenotung ;)

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Ich bin eigentlich genau deiner Meinung. Aber das kann man doch freundlicher sagen.

Kommentar von steffenOREO ,

Sessjhomarux. Was ist dein bei dir falsch gelaufen? Hier ist niemand unfreundlich, aber du und die Fragestellerin sowie eine andere sind offensichtlich extrem schwer von Begriff. Du argumentierst ständig am Thema vorbei.

Kommentar von Nijori ,

Njaa....am Thema vorbei ehr nicht aber ausweitend, wogegen ich nichts habe und durch Sesshomarus zwar ganz gute Einstellung zu den Themen aber immer leicht von mir abweichende kann man schön diskutieren....auch wenns nicht unbedingt Sinn und Zweck der Seite hier ist.

Also Steffen aus pfui sitz :P

Kommentar von Nijori ,

Njaa vllt andere ich nicht ich bin nich freundlich ich bin ehrlich und zwar nicht nur mit meiner Meinung sondern auch mit meinen Gefühlen zu solchen Aussagen.

Also kommt da sicher Teils etwas Feindseeligkeit mit rüber obwohl ich mich hier schon zurückhalte weil ich nich dauernd Wörter suchen will in die ich n Leerzeichen setzen muss wegen dem nervigen Wortfilter.

Kommentar von Sesshomarux33 ,

Mit mir ist nix schief gelaufen. Ich habe vom Hund abgeraten, sowie du auch. Ich bin dabei sachlich geblieben und du nicht. Du bist ausgetickt und emotional geworden - Großschrift, mehrere Ausrufezeichen und Beleidigend (zur Erninnerung: die FS hätte nen Psychiater nötig...). Und das ist Kindergarten! 

Du hilfst damit keinem. Du machst es nur noch schlimmer! Mal ehrlich, wenn du ein Problem o.Ä hast und hier eine Frage stellst und alle so antworten würden. Wie fühlt sich das an? Sowas muss sich keiner gefallen lassen. Die meisten Menschen ziehen sich zurück (zu Recht!) und machen ihr Ding. Ich würde euch so auch nicht ernst nehmen. 

Die Fragestellerin ist 16 Jahre alt und hat, wie viele Jugendliche, den Traum vom eigenen Hund. Sie hat hier gefragt. Warum? Sie hätte sich einfach nen Hund holen können. Das machen auch manche Leut, den ist das wurscht wenn der Hund eben mal 8h allein ist. Seid doch froh, dass sie sich Gedanken macht. Man kann ja immer noch ein Kompromiss vereinbaren z.B das Ausführen von Hunden im Tierheim, die freuen sich wenn sie mal rauskommen. 

Kommentar von Nijori ,

Eh wieso bekomm ich den Anschiss fürs bei dir ist was Schief gelaufen? T.T

Wie schon gesagt ich bin für meine Verhältnisse freundlich und mal ehrlich wer was im Internet fragt muss mit viel mieserem rechnen als meinen ein klein bisschen zynischen Antworten...

Ich kann nicht meinen Charkter um 180grad drehen nur weil ich ner eventuell oder auch nicht empfindlichen Person ne Frage beantworte.

Wenn du in die Runde fragst musst du auch damit rechnen das nicht jeder verständnisvoll ist und dich in Watte hüllt.

Und manchmal hat jmd auch nur n grantigen Tag Menschen sind nunmal kein Lexikon und geben persönliche Meinung mit rein deswegen fragt man doch hier und googlt nich nach Wikipediaeinträgen ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community