Frage von blato,

Was mache ich gegen mein ständiges Nasenbluten?

Was kann man wirklich gegen Nasenbluten machen?

Antwort von Norlicht,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn es über einen längeren Zeitpunkt immer wieder auftritt, dann solltest du zum Hausarzt gehen und ein großes Blutbild anfertigen lassen.

Antwort von LittleNumbers,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hatte dasselbe problem. Gehe in einen dunkelen raum/bleib ruhig/während des Nasenblutens Phosphorus nehmen(kugeln, kriegt nan in Apotheke), gelositin(apotheke, gibt feuchtigkeit. Zwischendurch mal nehemen), nisita(nasensalbe, zwischendurch nehmen). Oder du verödest (kannst du bei einem nasenarzt machen lassen.)ich hatte dieses problem als ich 5-12 war. Mittlerweile hat mir das veröden geholfen und gelositin. Der rest hat dann aufgehört zu helfen aber probiers mal aus. Ich hatte iinder grundschule von meiner lehrerin vorgeschlagen bekommen phosphorus zu nehmen. Die haben leider nicht immer geholfen. Der arzt gab mir eine salbe (bebanthen) die aber kein bissschen half. Dansch bekam ich nisita. Die hat geholfen baber dann nicht mehr. Dann gab es keine Möglichkeit mehr und ich hab veröden lassen (hatte richtig angst davor. Tat nur kurz weh und dann war es vorbei. Habe es aber nur an einen nasenloch gemacht da wenn ich an beiden auf einmal machen hätte lassen die chance zu hoch war dass die schleimhaut reist. Es hat richtig gut geholfen. Allerdings nur ein halbes jahr. Danach hab ich es am anderen nasenloch machen lassen und hatte jetzt kaum mehr nasenbluten. Wenn man in der Pubertät ist dann verwächst es sowieso meist;)

Antwort von triplebull,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich hatte vor allem im Winter häufig Nasenbluten. Der HNO-Arzt hat mir damals ein Nasenöl verschrieben. Seitdem habe ich das nicht mehr. Nach einigen Versuchen, habe ich festgestellt, dass es auch ein günstiges Öl aus dem Drogeriemarkt tut. Z.B. dies hier: http://www.amazon.de/gp/product/B000XZ235M/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638...

Antwort von Schnoile,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Zum Arzt gehen - es wird einen Grund haben, dass die Nase ständig blutet.

Antwort von schnitzelbude,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

einen gewöhnlichen haushaltsgummi um den Zeigefinger wickeln bis das Blut "abgeschnürt" wird. nasenbluten hört sofort auf. klappt wirklich! danach gleich wieder Gummi abwickeln.

Antwort von 3loodybattle,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

ich hab auch oefters nasenbluten

bei mir ist es eine zu duenne nasenscheidewand

am besten zum artzt weil fernprognosen dir kaum helfen

Antwort von Qetan,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Zum Arzt gehen

Antwort von TimLP2014,

Ich habe auch das selbe Problem . Du solltest dich zuerst hinsetzen. Und dir einen nassen kühlen Waschlappen auf den Nacken legen und den Kopf nach vorne beugen . Außerdem sollst du dir ein Handtuch vor deine Nase halten . Wenn du denkst es hatte aufgehört warte noch drei Minuten und du kannst das Handtuch und den Waschlappen weglegen . Lasse dann das Blut trocknen und wenn es trocken ist kannst du dich sauber machen . LG dein TimLP2014

Antwort von pranam,

hallo, hab grad alle antworten gelesen. Die ratschläge sind alle gut.....nicht schnäuzen, leicht die Nase spülen, etc. Ich habe eine Erberkrankung die man "Morbus Osler" nennt, seit ca. 30 Jahren. Nicht jeder Arzt kennt diese Krankheit. Sie wird aber immer mehr erkannt. Hauptsächlich sieht man es wenn der Hämoglobinwert ziemlich wenig ist ...unter 10. (Blutuntersuchung) Veröden ist gut, kann aber wiederkommen. Es kann auch im Körper bestimmte Male davon geben. ...Will keine Angst machen, aber wenn man eine Ursache kennt, kann man dementsprechend handeln. Es gibt eine Selbsthilfegruppe Morbus Osler in verschiedenen Regionen, bitte mal nachschauen im Internet und den Begriff eingeben. Für mich sieht es ein wenig so aus.

Antwort von Magnetli,

Seit ich Kind bin, leide ich im Winter unter Nasenbluten. Habe dann folgendes herausgefunden: eine Minute bluten lassen, dann 3x ganz fest schneuzen. Da kommt dann Blutnasenschleim raus und das Nasenbluten hört sofort auf. Wieso, weiss ich nicht, aber es hilft!

Antwort von Magnetli,

Seit ich Kind bin, leide ich im Winter unter Nasenbluten. Habe dann folgendes herausgefunden: eine Minute bluten lassen, dann 3x ganz fest schneuzen. Da kommt dann Blutnasenschleim raus und das Nasenbluten hört sofort auf. Wieso, weiss ich nicht, aber es hilft!

Antwort von gino125,

An deiner Stelle würde ich zum arzt gehen. Ich hatte dieses problem auch bis ich zum arzt ging. Der konnte mir diese ständig aufplatzende Ader mit Strom zu ätzen und seit her hatte ich keine probleme mehr mit meiner nase

Antwort von Proxy321,

Also erstmal Hallo blato,

Also mir ging es auch so (eigentlich jetzt auch noch) und du solltest mit deinen Eltern reden oder mit ihnen zum Arzt gehen . Mir wurde auch oft gesagt das ich ein nassen kaltes Tuch auf den Nacken legen soll' und abwarten muss.Dann hab' ich auch mal die (vielleicht eklige) Erfahrungen gemacht , dass es mir (meistens) geholfen hat wenn ich wenn ich lange genug aus der Nase ,, blase" bis ein roter Schleim rauskam .Dann musste ich nur noch meine Nase spülen und vollà gings mir besser.Ich würde aber an deiner Stelle die anderen Möglichkeiten ausprobieren, was ich wahrscheinlich auch tun werde. Hoffe konnte wenigstens etwas helfen LG Proxy321

Antwort von KillerTeddy007,

nasenbluten lgt oft an entzündeten polypen - lass sie dir rausoperieren :)

Antwort von schnitzelbude,

haushsltsgummi um Zeigefinger schnüren hilft wirklich

Antwort von smileyalarm,

Hei. mir passiert das auch andauert-.-
z.B. heute nach Sport. Meine Lehrerin hat mir dann den Tipp gegeben, dass ich ein halbes Taschentuch unter meine Zunge legen soll. Danach hat es sofort aufgehört zu bluten. (: Also ich geh deshalb nicht zum Arzt. Aber ist deine Entscheidung ob du gehst oder nicht(: Aber das mit dem Taschentuch klappt wirklich gut(:

Hoffe dass es dir weiterhelfen konnte(:

Antwort von AnswerGuy,

Was tun bei Nasenbluten ?!

  1. Kopf nach vorne Beugen
  2. Kalten Lappen auf den Nacken legen
  3. Die Nasenlappen 15 Minuten lang zusammen drücken

Danach hört das Bluten auf ! Falls nicht ist es etwas Ernstes !

(Dies hat mir der Arzt extra mal aufgeschrieben da ich eine Zeit lang dauerhaft Nasenbluten hatte..)

Antwort von Derya24,

Erstens natürlich zum Arzt gehen... Zweitens wenn dir die Nase Bluten sollte, ein stück Taschentuch fest zusammenrollen, in ein ca. 3cm langen tampon und zwischen Oberlippe und den Zähnen dazwischen legen... Bluten hört sofort auf

Antwort von verman27,

wenn du öfters nasenbluten hast dann liegt es daran das du sehr viele adern in der nase hast. es tritt bei kindern oder jugendlichen öfters auf. wende dich da an einen artzt,er wird dich an ein krankenhaus überweisen wo dir einige adern weggelasert werten (ist schmerzfrei) danach wirst du keine probleme mehr haben mit nasenbluten mehr haben.

Antwort von gigik,

Wenn Du männlich bist, ist das sogar gesund ansonsten hat man bei mir 2 Mal die Nase innen verödet, tut sauweh und würd ich nie wieder tun!Wenn's nicht aufhört nimm gleich eine blutsillende Watte und tus in die Nase rein, über Nacht drinnen lassen und dann vorsichtig entfernen sonst reisst Du wieder alles auf!Schau auch ob Du immer genug Eisen im Blut hast!

Antwort von QuantruM,

Zum arzt gehen. wenn du grad nasenbluten hast dann kalten lappen in den nacken, kopp hoch und nicht schnauben! vllt machst du auch einfach zu viel/wenig sport?

Kommentar von nursesandra,

Kopf runter, also nach vorn beugen, damit das Blut herausfließen kann, und nicht eine größere Blutmenge in den Magen gelangt, das verträgt nicht jeder

Antwort von nasti10,

geh am besten zum arzt

Antwort von tergenna,

zum Hausarzt gehen, blutdruck überprüfen lassen. Die Adern in der Nase können evtl. eine "Sollbruchstelle" sein. Wenn dasüberprüft wurde, dann zum HNO. der kann die betroffene Ader(n) veröden. Tut nicht weh, riecht nur etwas unangenehm

Antwort von malake,

geh zum arzt

Antwort von felisfrt,

beim HNO veröden lassen

Antwort von auchmama,

Frag mal nen Hals- Nasen- Ohrenarzt...LG

Antwort von LAPDSWAT,

Zum HNO und abklären lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community