Frage von DirectionFreak, 102

Was mache ich falsch (pq-formel)?

Irgendwie schaffe ich es nicht die Aufgabe zu lösen, weil die Zahl in der Wurzel immer negativ ist aber ich bin der Meinung ich rechne alles richtig..

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Mathe & Schule, 55

Hallo,

unter die Wurzel gehört -q. Da q in Deinem Fall -16 ist, ist -q +16

Dann steht unter der Wurzel 9+16, was zusammen 25 ist und nach dem Wurzelziehen 5 ergibt.

Die Nullstellen sind also -3+5=2 und -3-5=-8

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von Ellejolka ,

nur als Tipp zu verstehen;

"Da q in Deinem Fall -16 ist, ist -q dann +16"

ich denke, ohne "Füllwort" wie "dann" oder "jetzt" ist es schwer für den Fragest. zu verstehen.

viele Grüße ej

Antwort
von Peter42, 32

dann meditiere die pq-Formel noch mal an und überlege, ob du sie tatsächlich(!) richtig verwendest (oder nicht zufällig irgendeinen Vorzeichensalat, speziell mit dem "q" produzierst)

Kommentar von DirectionFreak ,

Sorry ich habe immer daran gedacht, dass mein Lehrer sagte es ist immer -q und habe mich immer voll darauf fixiert und vergessen, dass - mal - ja eig plus ist

Expertenantwort
von fjf100, Community-Experte für Mathe, 11

Vorzeichenregel beachten !

Wurzel ( p/2)^2 - q=Wurzel (6/2)^2 - (-16)=Wurzel(9 +16)= +/- 5

Expertenantwort
von goali356, Community-Experte für Schule, 31

Du machst jedesmal einen entscheidenden Vorzeichenfehler.

Am Ende der Formel heißt es Minus q. Wenn du aber z.B. q= -16 hast, wird daraus +16 weil - mal - + ergibt.

Somit muss bei Aufgabe b unter der Wurzel 9+16 stehen.

Gleicher Fehler bei den anderen Aufgaben.


Antwort
von Trcay, 4

Du hast das minus in der Wurzel vergessen. 

Es würde z.B. dann heißen -(-5) = lösbar

Antwort
von massivgrass, 53

lass dich nicht irritieren. Imaginäre Zahlen lösen keine reellen Probleme ;-) aber du musst in den Formeln akribisch auf die Vorzeichen achten, am besten schreibst du x² -5x -6 als x² + (-5) x + (-6) und vergleichst dann nochmal, was p und q ist

Kommentar von enphi ,

Klingt schön, ist aber faktisch falsch. Bei den meisten algebraischen Problemen ist man auf imaginäre Zahlen angewiesen. Vor allem wenn man's im Kopf rechnen muss. Aber den Aufgaben nach hat der Fragesteller glücklicherweise noch ein paar Jahre Zeit bis ihn diese Probleme ereilen :D

Kommentar von massivgrass ,

faktisch ist vor allem der Rechenweg falsch, da helfen deine imaginären Freunde trotzdem nicht weiter. Und faktisch macht es auch keinen Sinn, mit jemandem zu reden, der das Wort "faktisch" verwendet, also geh lieber wieder über den Rechtschreibfehler-Weg um mich anzugreifen, wenn du keine Argumente vorzuweisen hast.

Expertenantwort
von Ellejolka, Community-Experte für Mathe, 16

beim q musst du das Vorzeichen unter der Wurzel ändern;

Antwort
von enphi, 31

-1 = i^2

Damit klappt's :)

Antwort
von jennylau, 51

Der erste Summand unter der Wurzel ist (p/2)hoch^2 glaub ich 

Kommentar von jennylau ,

Aso sorry hast du ja gemacht 😅

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community