Frage von dobosufivieh, 82

Was mache ich falsch, nehme trotz Sport und Kaloriendefizit nicht ab?

Also ich bin 19, 166cm gross und wiege 60kg. Ich spaziere jeden Tag 60-90 Minuten mit meinem Hund und meine Arbeit ist auch körperlich anstrengend (Artistin/Akrobatin). Mein Ziel sind 56-57kg. Seit zwei Monaten esse ich also 1600-1800 kcal (kein Zucker, kein Weissmehl, Abends keine Kohlenhydrate und wenn dann nur Komplexe, viel mehr Obst und Gemüse, kein Alkohol, trinke aussliesslich ca 2 Liter Wasser und ungesüssten Tee). Als Sport mache ich ca. 4-5 mal die Woche 30 Minuten am Stück Seilspringen, anschliessend 20 Minuten Krafttraining mit Gewichtsmanschetten. Trotzdem sehe ich nur minimale Erfolge! Am Gewicht hat sich überhaupt nichts verändert, am Bauch habe ich 0,5 cm verloren, an der Hüfte 1cm und an den Oberschenkeln 2cm. Mache ich etwas falsch? Oder ist das normal?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Puccicano, 19

Eigentlich machst du gar nichts falsch, ausser dass du zu ungeduldig bist. Durch den Sport (30 Minuten am Stück Seilspringen, anschliessend 20 Minuten Krafttraining) hast du Muskeln aufgebaut und Fett verloren. Da Muskeln mehr wiegen wie Fett, macht sich das auf der Waage jetzt nicht bemerkbar. Warte noch mal drei Monate und du hast bei dieser Lebensweise das eine oder andere Kilo abgenommen, weil die Muskel mehr Kalorien verbrauchen.

Behalte deine Ernährung bei, die ist super gesund, du nimmst genügend Kalorien auf und hungerst nicht, riskierst also auch keinen Jojo-Effekt. Nur noch Geduld must du aufbringen und deinen Weg kontinuierlich so weiter gehen.

Lass bitte mal in zwei Monaten von dir hören, wieviel du abgenommen hast. Ich vermute, dass du Weihnachten dein Traumgewicht von 56 Kilo erreicht haben wirst.

Kommentar von dobosufivieh ,

Danke für deine Antwort!!

Ich bin bloss so ungeduldig weil man täglich auf Facebook etc. sieht wie andere Frauen innerhalb derselben Zeit viel grössere Erfolge erzielen - da dachte ich natürlich das sei normal und dass ich das auch kann. 🙄

Aber es freut mich dass ich deiner Ansicht nach auf dem richtigen Weg bin! Werde mich noch mal melden! 😊

Nur so aus Neugierde: Ist eine 60cm Taille eigentlich überhaupt ein realistisches und gesundes Ziel?

Hatte nicht mal als super dünne 12 jährige eine 60cm Taille. Liege momentan bei 67 cm.. möchte das zwar auf jeden Fall minimieren, aber 60 finde ich doch etwas heftig..?

Kommentar von Puccicano ,

Du musst es ja nicht gleich übertreiben, eine Taillenweite von ca. 62- 65 cm wäre doch durchaus ein Ziel und auch erreichbar. Wenn du dann noch ein B-Körbchen hast und auch Po und Hüfte nicht abgemagert sind, hast du eine tolle Sanduhr-Figur!

Vielen Dank für das http://galerie.designnation.de/bild/40612

Antwort
von VanLure, 39

Von dem her was du beschreibst machst du eigentlich alles richtig. Wie lange machst du das schon? Weil: Muskeln wiegen mehr als Fett und da du ja auch Krafttraining machst kann es sein das du zwar Fett abbaust, sich auf der Wage aber nix tut weil du gleichzeitig Muskeln aufbaust. Da stagniert natürlich auch der Körperumfang eine Zeit lang.

Würde weiterhin eine gesunde Ernährung mit wenig KH beibehalten (ab und zu was erlauben muss aber auch sein!)  und Sport machen. 

Ernährungsumstellung + Sport braucht zwar länger als eine Crashdiät, aber du hast eine bessere Chance das du dann auch bei dem Gewicht bleibst, anstatt in den JojoEffekt zu geraten.

Gib dir ruhig ein halbes Jahr Zeit, es ist ein schleichender Prozess und irgendwann wenn du garnicht dran denkst fallen dir plötzlich Körperstellen auf, an denen vorher mehr dran war. Das motiviert dich dann auch wieder!

Kommentar von dobosufivieh ,

Also eigentlich ist es mir sch... egal was die Waage sagt, solange der Umfang weniger wird. 😄 Hatte schon mehr auf der Wasge und sah schlanker aus, hatte aber auch schon weniger auf der Waage und sah massiger aus...

Ich mache das ganze seit zwei Monaten so. 

Ich will einfach das Fett an den Oberschenkeln und an der Hüfte loswerden, mit den Gewichten arbeite ich um den Hintern in Form zu kriegen.
Also meinst du ist es normal, dass sich erst minimal Erfolge zeigen? Oder meinst du muss ich irgendwas ändern?

Kommentar von VanLure ,

Zum Gewicht: Perfekt! Das ist die richtige Einstellung! Sch*** drauf was die Waage sagt! :)

Und es ist auch völlig logisch das du "massig" weniger auf die Wage gebracht hast als schlanker/trainierter. Eben weil Muskeln mehr wiegen.

Ich hab auch ziemlich genau vor 2 Monaten die Ernährung umgestellt und den Sport gestartet. Ich mache momentan jeden Tag was. Meist laufe ich 30min und mache noch 20min Situps und leichtes Hanteltraining. Man sieht schon das sich viel getan hat, aber ich werde auch noch Monate brauchen bis ich da bin wo ich hinmöchte.

Kommentar von dobosufivieh ,

Na dann hoffe ich dass sich bei mir auch optisch langsam was bemerkbar macht. 😄 Es nimmt einem ziemlich den Ansporn, wenn man so viel tut um abzunehmen, sich fast nix tut und dann überall Fotos von Frauen sieht die innerhalb von zwei-drei Monaten riesige Sprünge machen!? 😩

Wünsche dir auf jeden Fall noch weiterhin viel Erfokg!! 😊

Antwort
von TobiMa95, 7

Schließ mich den vorherigen Beiträgen an, es wird Fett durch Muskeln ersetzt. Fettverbrennung ist bei einem Puls von 130 - 150 optimal nur so als Tipp ;)

Antwort
von ItzD4nny, 38

Das klingt doch schon sau gut. Aber auf Gewicht sollte man wenig achten, da das oft stagniert (Fett nimmt ab, Muskeln nehmen zu). Somit hast du das gleiche Gewicht aber trotzdem "abgenommen".

Allerdings, müsste man auch andere Faktoren beachten. 166cm mit 60 Kg. Keine Ahnung, ob das gut oder zu viel bei einem Mädchen ist, aber wenn du z.B. nur ganz wenig Fettpolster an Hüften und Beinen hast, somit deine Muskeln zum vorschein bringen willst, musst du gefühlt drei mal so hart arbeiten.

Kommentar von dobosufivieh ,

Also eigentlich ist es mir sch... egal was die Waage sagt, solange der Umfang weniger wird. 😄 Ich will einfach das Fett an den Oberschenkeln und an der Hüfte loswerden, mit den Gewichten arbeite ich um den Hintern in Form zu kriegen. 

Also meinst du ist es normal, dass sich erst minimal Erfolge zeigen? Oder meinst du muss ich irgendwas ändern?

Antwort
von CuzImSarahx333, 33

Ich denke, dass es nicht auf die Kalorien ankommt, sondern auf die Ernährung... wenn du dich von 4 Schokoriegeln und nem Teller Nudeln ernährst, ist das natürlich nicht allzu gesund, da machen die paar Jogg-Stunden in der Woche auch nicht viel aus. Versuche dich ausgewogen zu ernähren, mit viel Obst,-Gemüse und Vollkornprodukten und Schokolade bzw. Gummibärchen nur am Wochenende (so mach ich es normalerweise, mit Ausnahme von heute +grmlZz+) in kleinen Mengen zu dir zu nehmen. Und denk dran, du machst keine DIÄT,....

Kommentar von dobosufivieh ,

Lies doch bitte erst was ich geschrieben habe! Ich nasche überhaupt nichts mehr, vermisse es allerdings auch nicht. Und ich werde auch absolut satt von den 1600-1800 kcal!

Kommentar von Puccicano ,

@CuzImSarahx333:

Hast du die Frage überhaupt gelesen? Sie ernährt sich ausgesprochen gesund und macht regelmäßig Sport.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil!

Antwort
von Araklaus, 17

Normalerweise ist alles top, was du machst, Müstest mal deinen KFA vergleichen.

Kommentar von dobosufivieh ,

KFA?

Kommentar von Puccicano ,

Körperfettanteil :-)

Kommentar von dobosufivieh ,

aah, das macht man mit diesen speziellen Waagen, oder?

Antwort
von Schmerzfrequenz, 34

Du wirst einfach Muskeln bekommen statt Fett.

Kommentar von dobosufivieh ,

Das ist ok, aber wird das Fett wenigstens durch die Muskeln ersetzt, oder bleibt es da? Kann ich das Fett irgendwie schneller verlieren?

Kommentar von VanLure ,

Nun, Muskeln wachsen durch Kraftsport und Fett verbrennst du am Besten mit Ausdauersport. Du brauchst also beides. Wenn du Fett noch schneller verlierst (zb weil du noch weniger kcal zu dir nimmst) läufst du Gefahr das die Haut nicht nach kommt und du zwar dann dünn bist, aber überschüssige Hautlappen hast. Das willst du doch auch nicht oder?

Antwort
von Gtamodz431, 29

Junge mit 60kg bist du ein lauch und must nicht abnehehmen

Kommentar von dobosufivieh ,

Bin kein Junge, falls das nen Unterschied macht. ;)

Kommentar von Gtamodz431 ,

naja, dann sind 60kg gut für dein alter und deine größe. ich persönlich finde mädels die nich so ganz abgemagert sind viel schöner 😉

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community