Was mache ich falsch!? #ernährung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Möglichkeiten, die eine Diät ausgehend von Übergewicht sabotieren können:

  • noch im Wachstum
  • Muskelmasse aufgebaut
  • Tatsache: Du bist im Hungerstoffwechsel

Hungerstoffwechsel - DH du isst dauerhaft deutlich weniger als dein Körper am Tag benötigt: dein Körper bunkert dann alles was er irgendwie an Überschuss kriegt sofort ein; zusätzlich passt der Körper den Grundumsatz nach UNTEN an; zusätzlich entstehen Fressanfälle und Heißhunger auf Süßes, da dem Körper lebensnotwendige Nährstoffe fehlen.

Beachte bitte: der Grundumsatz ist ein Wert der von einem Körper in völliger Ruhe - also 12 Stunden nach der letzten Mahlzeit und liegend schlafend - verbraucht wird. Ernährst du dich von weniger als deinem Grundbedarf, führst du deinen Körper in eine richtige Notfallsituation.

Zu deinem Gewicht: du liegst im Normalbereich. Wenn dich Pölsterchen stören, arbeite statt einer Diät zB mit rhytmischen Sport bzw Aerobicarten um deinen Körper zu formen.

Wenn du trotzdem wieder ein paar Kilos abnehmen möchtest:
Du kannst auch den Gesamttagesbedarf deines Zielgewichtes und ernähre dich dauerhaft an diesem Beispiel.

Beispielrechnung mit 53 kg eines Ausgewachsenen
(dein Zielgewicht sollte nicht drunter fallen, da du noch im Wachstum bist):

GU: 53*0,9*24 = 1145 kcal
wegen noch Wachstum auf 1200 gerundet
LU nach PAL-Tabelle 
(siehe DGE;
nehme hier mal 1.5/24h für Alltag aktiver Schüler;
Leistungstag mit überwiegend gehender Tätgkeit 1,7;
1,3 Betthütertag)
Formel: GU*PAL-Wert (Tagesdurchschnitt)
1800 kcal normaler Tag,
2040 kcal Leistungstag,
 1560 kcal Ruhetag im Bett

Du siehst: selbst an richtigen Faulenzertagen ohne Wohnungsverlassen und Hausarbeit verbrauchst du bereits über 1500 kcal bei einem Gewicht von 53 kg. Nur an Leistungstagen kommst du etwas über 2000kcal - das ist ein wichtiger Punkt für deine Diät, der dir zeigt welchen Punkt du nicht überschreiten solltest um den weiteren Aufbau von Fettdepots zu verhindern.

Da dein Zielgewicht keinen wirklich großen Unterschied macht, beträgt auch der Kalorienunterschied zwischen Ist- und Sollgewicht auch weniger als 200 kcal.
Eine Radikaldiät wie die Jetzige sprengt durch diese recht kleinen Unterschied auch sehr leicht die Grenze, ab der du deinem Körper nachhaltig schadest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minidontknow
06.03.2016, 19:14

Vielen Dank! Du hast mir sehr weiter geholfen. Eine solche ausführliche Beratung bekommt man im Internet nur selten. Danke :)

0

Wenn du abnehmen willst ( was man eigentlich bei dem Gewicht nicht brauch) ist es eigentlich egal was du isst Hauptsache du führst deinen Körper nicht zu viel kcal zu. Außerdem ist es besser 5 kleinere Mahlzeiten zu essen anstatt 3 Große.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Minidontknow
06.03.2016, 17:00

Danke. Aber ich verstehe nicht wieso ich zugenommen hab, obwohl ich viel bewusster gegessen hab.

0
Kommentar von FuRRIoR
06.03.2016, 17:09

Es gibt 2 Möglichkeiten entweder hat sich dein Körper Fettreserven beim naschen angelegt weil du an manchen Tagen zu wenig Kalorien zu dir genommen hast (Jojo-Effekt) oder du durch den Sport Muskeln aufgebaut hast, weil erst Muskeln das Fett ersetzten und dann Fett verbrannt wird.

0

Du hast Normalgewicht und solltest überhaupt nicht versuchen abzunehmen. Das ist bei Normalgewicht kontraproduktiv. Mit einer gesunden, ausgewogenen und ausreichenden Ernährung und regelmäßiger Bewegung kannst du dafür sorgen, dass du erst gar nicht übergewichtig wirst. Das reicht dann vollkommen aus und ist auch für deine Gesundheit besser.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Aus eigener Erfahrung dauert es eine ganze Weile bis ein Gewichtsverlust meßbar ist. Zuerst nimmt man durch den Muskelaufbau sogar zu.

Einfach etwas Geduld, mental bringt der Sport auf jeden Fall was.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?