Frage von Mangomi, 37

Was mache ich falsch, bzw. was ist mit mir los?

Hab seit etwa einem Jahr und ein paar Monaten einen Freund. Diese Beziehung hat eine etwas komplizierte Geschichte: 2014 waren wir das erste Mal zusammen, es hat jedoch nur 3 Monate gehalten bis er die Trennung wollte. Ich war wirklich überglücklich, es gab nicht einen Streit. ; 2015 sind wir dann das zweite Mal zusammen gekommen. Die ersten drei vier Monate waren wirklich ein Traum, genauso schön und streitlos wie die erste Beziehung, bis unsere Beziehung zu einer on-off-Beziehung mutierte. Wegen dem kleinsten Müll hab ich schluss gemacht. Auch oft weil ich die Liebe zu ihm anzweifelte. Er hat dann aber immer um mich gekämpft und kam angekrochen. Nach der letzten Trennung, welche dann schon fast 1 Monat ging, hatte ich herausgefunden dass er eine Neue hat. Ich war total fertig und hatte kurzzeitig über Suizid nachgedacht und mein blödes Verhalten, während der Beziehung hab ich zutiefst bereut. Nach zwei Monaten mit seiner damaligen Freundin, begann auch er mich zu vermissen und wir kamen erneut zusammen. Der erste Tag war dann auch voll schön nur ab dem 2. Tag, fing ich erneut an ihn zu tyrannisieren. ich raste einfach wegen Kleinigkeiten aus weil emin Geduldsfaden reißt. Wenn wir schreiben, dann stellt er sich immer so schrecklich dämlich. Zu oft hab ich ihm das schon gesagt aber er gibt sich einfach keine Mühe mal ordentlich nach zu denken.

Mein Problem ist jetzt einfach: Wie werde ich lockerer? (was ich aber dazu sagen muss, ich hab zwei oder drei meinere Freunde gezeigt wie er schreibt und woe dumm er sich einfach stellt und sie hatte die gleiche Ansicht wie ich. Eigentlich waren sie sehr erschrocken dass er so "dumm" ist.) Ich meine nicht dumm im Sinne von 1+1=3 oder irgendwelche grammatischen Fehler. Sondern ich frage ihn was oder wir reden über was und er hinterfragt den größten Müll, obwohl das schon hundertmal Thema bei uns war. Ich kann einfach nicht mehr. Wie kann ich dass ändern? Ich möchte nicht bei jedem Müll ausrasten müssen.

Antwort
von Jeeeen2012, 16

Ohne dich angreifen zu wollen, vermute ich dass, das keine richtige Liebe ist. Vermutlich Gewohnheit oder du magst ihn "nur". Selbst wenn einer "dumm" ist und man ihn liebt, macht man denjenigen nicht dumm an.

Kommentar von Mangomi ,

Danke für deine Ehrlichkeit. Prinzipiell klingt das auch logisch, aber nach der Trennung, welche echt noch nicht lange her ist, hab ich wargenommen dass ich ihn liebe. Da bin ich mir sehr sicher.

Kommentar von Jeeeen2012 ,

Hass- liebe ? Komisch ... Vlt ist es wirklich nur Sehnsucht nach diesem Menschen weil du ihn magst und nicht liebst. Aber kann dir natürlich nicht sagen wie du empfindest

Antwort
von LaFleurNoire, 14

Das hinter her fragen etc.. Lässt vermuten das ihr euch beide 0 vertraut. Sowas geht in der Regel total in die Hose und ihr macht euch gegenseitig mehr kaputt. Und die Vorgeschichte wird immer bei einem von euch im Kopf bleiben. Bei jedem Streit hast du es evtl im Hinterkopf ohne es bewusst zu denken. Es hat kein Sinn. Beende den Kontakt bevor ihr euch noch mehr kaputt macht.
Viel Glück

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten