Frage von summerrrrgirl97, 7

Was mache ich denn so falsch?

Hallo! Erst möchte ich sagen, dass dies eine lange Geschichte ist ich aber versuche sie zu verkürzen.. Ich mag jemanden aus meiner Klasse. Ob ich den Jungen liebe weiß ich noch nicht.. Es fühlt sich nicht so an.. Eher so, dass ich mit ihm befreundet sein will. Ich bin nicht sehr lange in der Klasse und als wir eine Kennenlernfahrt hatten waren ich und dieser Junge schon automatisch gut befreundet, auch am ersten Tag in der Schule haben wir miteinander geredet. Nachdem etwas privat bei mir passiert ist war er auch in der Schule als ich wieder da war für mich da aber nie privat oder ähnliches, generell haben wir uns noch nie getroffen, wohnen aber nah beieinander. Doch seit einem bestimmten Tag an dem ich, und ich gestehe es selber, sehr anhänglich war, ignoriert er mich. Ich habe ihn gefrgt und er hat mir gesagt dass er das nicht mag wenn menschen an ihn so hängen, hab ich akzeptiert und damit aufgehört. so, nach mehr als einem halben jahr ist er immernoch komisch.. zu mir ist er nicht sehr nett aber auch nicht unhöflich. er ist aber wenn andere da sind sehr sehr abweisend und guckt mich kein bisschen an, nichtmal wenn er mit allen redet. Dann guckt er jeden an außer mich, jedoch merke ich dass er doch manchmal im unterricht mich anguckt und auch wenn ich hilfe brauche, mir hilft. Also, in der Theorie, auch wenn er mit meiner Freundin über mich redet, ist er nett und sagt nichts schlechtes über mich. (Natürlich weiß ich nicht was da hinter meinem Rücken ist, aber das interessiert mich auch ehrlich gesagt nicht). Ich bin immer nett zu ihm, aber nicht anhänglich. Fragt er was, anworte ich höflich. Möchte ich ihm was sagen, sage ich es ihm auch normal und wir reden auch aber nur wenn ich ihn anrede. Er selber tut es nicht so oft und früher war das ganz anders.. Es würde mich nicht so verletzten, wenn es 1. nicht ER wäre, der mir in einer schweren zeit sehr sehr geholfen hat, und da ist sogar untertrieben wenn ich es so formuliere, ich war echt am boden zerstört und er hat mir damit geholfen wieder aufzustehen. 2. mein selbstbewusstsein nicht so am boden wäre deswegen und 3. merke ich, dass es nichts mehr mit dem anhänglich zu tun hat.. ich weiß es einfach. das war vor mehr als einem halben jahr und einfach wie er reagiert und was er macht. mache ich was falsch? wer von uns beiden hat recht? mache ich mir umsonst oder zurecht diese Gedanken? Wieso tut es immer so weh wenn ich sehe, dass er wirklich mit allen außer mir sehr gut befreundet ist?..(letzteres hat auch nichts mehr mit lieben oder nicht zutun sondern schlicht und ergreifen damit, dass er mich schlicht und ergreifend schlechter behandelt als jede/r andere)

Antwort
von WerWieWasAnanas, 7

Wieso redest du nicht mal mit ihm? Es kann dir niemand außer er sagen was Sache ist. Es könnte sein das er einfach denkt du bist verknallt in ihn und deshalb abstand sucht. Das wäre in dem Alter für Jungs normal. Oder ihr habt euch einfach auseinander gelebt und so wie es für mich klingt ist er nicht gemein zu dir nur distanziert. Es könnte sein das du einfach auf ihn zu kommen musst um eure Freundschaft wieder aufzubauen.

Ich schätze aber ersteres. In dem Fall kannst du mit ihm reden und hoffen das er es auch glaubt weil oft bilden sich die Jungs dann erst recht ein das man Gefühle für sie hat.

Wenn es nach allem keine Lösung gibt dann , so doof es auch klingt, such dir einen neuen besten Freund. Denn dann soll es wohl nicht sein. Früher oder später wird das sich schon einränken.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community