Frage von loveattack, 91

Was mache ich am besten, wenn mein Tunnel nässt?

Ich wollte nun letzten Donnerstag von 1.6mm auf 2mm dehnen. Der Dehnstab war drin , klar , war auch ein bisschen unangenehm aber alles gut. Heute war mein Ohrläppchen immer noch ziemlich geschwollen. Dann hab ich den Stab heraus genommen und hab festgestellt , dass es angefangen hat ein bisschen zu bluten und es nässt. Und es tat auch ziemlich weh. Habe es desinfiziert und wieder den 1.6mm Stab rein gemacht. Sollte ich den Stab ganz raus nehmen oder den 1.6er Stab drinnen lassen ...? Bzw. wie sollte ich weiterhin mit der Pflege eines entzündeten Ohrs umgehen ? Habt ihr da Erfahrungen?

Expertenantwort
von Blueberry8886, Community-Experte für Piercing, 61

am besten informiert man sich auch erstmal darüber wie man richtig dehnt, dann würde es nämlich nicht dazu kommen das man die dehnwerkzeuge als Schmuck im
Ohr behält! dehnstäbe nutzt man um das Ohrloch zu dehnen und schiebt die sofort mit einem passenden Tunnel/Plug/barbell aus Titan oder Glas raus so das man direkt den passenden Schmuck im Ohr hat. wenn man tagelang die ungeeigneten dehnstäbe, dann am besten auch noch aus giftstoffangereichertem Acryl, im Ohr rumschleppt dann nässt (mit Pech eitert und blutet) das Ohrloch halt nunmal, Vorallem bei Acryl-das ist das letzte das in frisch gedehnte Ohren getragen werden sollte...
vor dem nächsten dehnschritt solltest du dich wirklich erstmal schlau machen und dir die Zeit nehmen dich damit auseinanderzusetzen was man alles falsch machen kann

Antwort
von Fragensammler, 70

Ich empfehle dir als aller erstes, dir ein mal Tunnel oder Plugs zu besorgen. Dauerhaft mit einem Stab rumzurennen, schadet dem Ohrloch beim Verheilen. Jetzt wo du schon bei nur 2mm mit einer Entzündung zu kämpfen hast, würde ich alles rausnehmen, viel Luft dranlassen und desinfizieren. Hast du denn die Ursache herausgefunden, warum das auf ein mal geblutet und genässt hat? War das Dehnen selbst nicht so gut oder kam es vielleicht vom Dehnstab tragen? Beim Dehnen musst du natürlich auch auf Desinfektion und Geschmeidigkeit achten, den Dehnstab ohne alles durchzurammen, ist ganz und gar nicht gut.

Antwort
von EvelynR, 57

Du musst die 2 mm drinnen lassen, den sonst geht es gleich wieder zusammen. Du solltest unter Waser (z.B. in der Badewanne) den Stab durchgeben, dann flutscht er leichter durch. Gute Tipps zum Dehnen findest du hier http://www.piercing-info.de/ohrloch-dehnen/ .  Alles Gute

Antwort
von satschnt, 62

Bei einer Entzündung hilft nur viel desinfizieren und eincremen, den Stab musst du deshalb nicht raus nehmen

Kommentar von Blueberry8886 ,

dehnwerkzeuge (Stäbe und Schnecken) sind nur Hilfsmittel zum dehnen und nicht dafür geeignet tagelang im Ohr zu bleiben!! 
das ist hier aber anscheinend Dauerthema-wieso informiert ihr euch eigentlich alle nicht vorher darüber wie man seine Ohren dehnt und versaut euch lieber die Ohren und gebt dann auch noch solche "Ratschläge" weiter?!

eincremen ist übrigens bei nässenden Wunden garantiert nicht die richtige Lösung!!

Kommentar von satschnt ,

also ich hab von meinem Piercer sogar ne Creme für meine Tunnel bekommen, just saying

Antwort
von Schocileo, 54

Wenn es blutet, ist etwas eingerissen: Du hast zu schnell gedehnt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community