Frage von Andrla, 30

Was ist los mit mir?

Vor zwei Monaten habe ich einen Mann kennen gelernt. Ich war in ihn verliebt, wir haben regelmäßig geschrieben und. Er war am Anfang ein bisschen zurückhaltend und wollte mir Zeit gegeben. Ich hab immer Sorge gemacht.

Vorgestern hatten wir zum ersten mal zusammen Sex, war perfect, er hat sogar gesagt, dass er mich liebt und jetzt zeigt mir wie er mich liebt, seine Gefühle für mich sind mega.

Aber ich fühle mich dass ich jetzt irgendwie ihn nicht wie vor dem Sex liebe. Meine Interesse ist irgendwie weniger geworden .Ich weiss nicht was mit mir los ist!

  • Was meint ihr?
  • Ist das überhaupt normal?

Danke im Voraus.

Antwort
von Zebbinho, 30

Ja ist es. Die Neugierde nimmt ab. Verliebtheit ist ein starkes Gefühl, welches durch Hormone ausgelöst wird und automatisch abnimmt. "Liebe" ist ein Konzept unter dem  verschiedene Gefühle subsummiert werden. Verliebtheit, Vertrauen, Bewunderung und viele mehr. Die Frage ist doch: Ist mein Gefühl, dass ich weiter machen, ihn wiedersehen will weiterhin vorhanden? Ob das nun stärker oder weniger stark ist als zum Zeitpunkt x ist da gar nicht so entscheidend.  

Antwort
von Saralovesfylou, 11

Also ich kenn mich damit jez nich so aus, aber vllt. liegt es daran, dass ihr beide jetzt das spannende an einer Beziehung hinter euch habt. Also das kennenlernen und der erste sex. Vllt. nimmt dein Interesse deshalb ab. Also ist jez natürlich nur ne Theorie, aber ich könnte es mir vorstellen ;)

Vllt. Konnte ich dir ja n bisschen helfen LG :)

Antwort
von ghasib, 30

Das kann dir niemand sagen. Wenn alles so super war dann ist deine Reaktion nicht zu verstehen oder du hast Bindungsängste

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten