Frage von Blume3112, 33

Was los mit Mir!. Hilfe!?

Hey, hab letztes Jahr den Hauptschulabschluss gemacht und jetzt mach ich Real. Hatte mega am vor dem Schulwechsel. Jetzt ist es aber doch besser wie ich es mir gedacht habe und die Noten ganz in Ordnung. Seid August arbeite ich noch nebenher ein bisschen. Und es war nie so ein Problem. Seid Samstag hat sich es voll verändert. Also ich spüle dort und am Wochenende hatten die Jubilar. Und ich ganz alleine bei dem mega vielen Geschirr. Ich habe gedacht wir sind zu zweit bei der großen Veranstaltung. Ich hab mir dann so viel Druck gemacht und Panik bekommen das ich nur noch Gezittert, mein kopf war so voll und es war so ein Druck drin. habe gedacht ich kipp echt gleich um. Dann hab ich aber hilfe bekommen aber das Gefühl ging nicht weg. Wenn ich nur schon dran denke bekomme ich Angst vor dem nächsten mal Arbeiten. Mir ist einfach Dauern schlecht und habe starke Kopfschmerzen. Jetzt bekomm ich nix mehr schulisches in den Kopf hinein und bei jeder kleinsten stress oder anderen Situation bekomm ich Angst und Panik. Bin ich einfach zu Überfordert und macht mich das arbeiten so kaputt. Ich weis nicht ob ich einfach den Stress immer weg geschoben habe. War dort das ganze Wochenende täglich 6Std.  am Stück und dazu auch noch Feiern. Aber trotzdem muss ich was ändern. Ich möchte aufjedenall mein Stand in der Schule halten und aber auch Geld verdienen. Ich weis nur nicht wie ich das packen soll und das ich wieder "normal " werde oder Angst.  Bin ich einfach an einem Punkt angekommen wo mein Körper sagt Stopp? Oder bilde ich mir das einfach alles ein und das war so überraschend gekommen wegen dem arbeiten. Wenn ich das meiner Mutter erzähle die will mich zum Psychiater schicken oder so. Was soll ich ändern. Der Druck im Kopf macht mich fertig. Ich muss lernen und ich mach mir immer Gedanken über so viel und anderes und ganz besonders das arbeiten. Jeder anstehende Termin macht mich voll kaputt das ich es noch schaffe oder sonst was.

Antwort
von WillSpliff, 7

Du bist einfach überfordert denke ich...Eine Sache wirst du wohl oder übel schleifen lassen müssen(mein Favorit wäre Arbeit,das kannste und wirst du auch nach der Schule noch genug tun bzw. du solltest es auf Ferienjobs beschränken)...dein Körper braucht auch hin und wieder mal Ruhe und Freizeit und und dein Geist ein bischen Gesellschaft(Freunde und keine Schul- /Arbeitskollegen) ....

Schule ist anstrengend und stressig.Auch wenn das manche Menschen vielleicht anders sehen....und das musst du irgendwie ausgleichen...ein hobby/sport ist auch ne möglichkeit....je nachdem was dir halt liegt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community