Frage von Kmplxx, 23

Was löst welchen Stoff; Gibt es ein universell einsetzbares Verzeichnis (Literatur) zu Löslichkeiten?

Hallo! S2 Chemie, mir stellte sich die Frage, ob ein Nachschlagewerk existiert, indem allgemeine Löslichkeiten von Stoffen angegeben ist, ganz frei nach dem Schema: "Wie bringe ich Stoff X in Lösung". Mir ist bewusst, dass es schier unmöglich ist; sämtliche Verbindungen aufzuführen etc., aber vlt. gibt es ja etwas Vergleichbares mit Trennoperationen & Nachweisreaktionen. Habe bisher nichts gefunden. Liebe Grüße!

Ah, fast vergessen. Beziehe mich hier nur auf die Anorganische Chemie!

Antwort
von ThomasJNewton, 11

Auch wenn du dich auf die Anorganik beschränkst, erscheint es mir trotzdem etwas zu kurz gedacht, wenn du das Lösungsmittel so ganz außer Acht lässt.

Auch anorganische Stoffe können sehr gut in organischen=unpolaren Stoffen löslich sein.

Aluminiumchlorid ist da wohl ein Grenzfall, als Salz oder als Mokelül Al₂Cl₆ beschreibbar. Eisen(III) ist da nicht so anders.
Wie überhaupt das ganze Zeugs, wo das Verhältnis Ladung/Durchmesser keine reine Ionenbindung mehr nahelegt.

Oder nimm Kupfer(II)acetat. Das Cu(II) schreit ja förmlich nach einer quadratisch-planaren dsp²- Umgebung, und 2 Acatate ermöglichen das.
Allerdings vermeldet Wikipedia nichts zur Löslichkeit in unpolaren Stoffen. Es steht dir frei, das zu ermitteln und zu ergänzen.

Mein Verdacht ist aber ein anderer, du willst keine Daten, sondern Abkürzungen. Um zu vermeiden, lernen oder verstehen zu müssen.
Ist nur ein Verdacht, du kannst mich gerne korrigieren.

Kommentar von Kmplxx ,

Es geht Richtung Analytik & Trennungsgänge, natürlich werden auch organische Lösungsmittel benutzt. Ich hab mich nicht klar ausgedrückt. 

ABER: Lernen & verstehen ist das Ziel, gleichermaßen abkürzen. In den mir gegebenen Unterlagen ist alles nur kurz, teilweise unvollständig und an anderen Stellen unnötig kompliziert formuliert. .

Daher der Aufruf. :-)

Kommentar von ThomasJNewton ,

Bei Trennungen in der Anorganik mit Hilfe organischer Lösungsmittel muss ich leider passen.

Bleibt positiv anzumerken, dass du meinen Verdacht ausgeräumt hast, anstatt empört zu reagieren.

Im Internet findet man vieles, aber manchmal auch nichts, und manchmal auch deswegen, weil es nicht drin ist.
Mit modernen Methoden der Informationsbeschaffung kenne ich mich nicht aus, früher gab es die Fernleihe in der Uni-Bibliothek, und wenn man Pech hatte, war der Beitrag auf japanisch.

Expertenantwort
von botanicus, Community-Experte für Chemie, 11

Deine Frage ist etwas wirr. Möchtest Du eine Tabelle der Löslichkeitsprodukte? So etwas gibt es. Möchtest Du die Angabe, wie gut löslich in den gängigen Lösungsmitteln ein Stoff ist? Steht in Wiki. Möchtest Du etwas über Analytik und Trennungsgänge? Jander-Blasius, Prkatikum der qualitativen und quantitativen Analyse.

Antwort
von Kmplxx, 15

Als Anregung: 

AgCl, Cr2(SO4)3, ZrO2, Hg2Cl2,....

Mit z.B. Fe2O3 -> saurer Aufschluss

Kommentar von Bevarian ,

Analog dazu wäre der basische Aufschluß zu nennen...   ;(((

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community