Was lernt man alles in einem Psychologiestudium?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo!

Statistik, Statistik und Statistik, Forschungsmethoden, Forschungsmethoden und Forschungsmethoden, Biologie und Biologie, jede Menge trockene Theorien, daraus abgeleitete abstrakte Modelle und Studien (hauptsächlich Experimente) wie diese wissenschaftlich untersucht und weiterentwickelt wurden. Je nach Uni schließt dies neben statistischen Modellen auch andere mathematische Modellbildungen ein.

Es geht übrigens darum, wie man menschliches Erleben und Verhalten (z.B. Wahrnehmungsprozesse) naturwissenschaftlich operationalisieren und damit quantitativ (in Anlehnung an die Mutterwissenschaft der Psychologie, also der Physik) messen und beforschen kann.

Fall du dich für psychische Erkrankungen und deren Behandlung interessierst, bist du im falschen Film. Psychiatrie ist ein Teilgebiet der Medizin. Insofern ist ein Medizinstudium die erste Wahl. Überschneidungen gibt es nur in einem Fach, eben Klinische Psychologie, was weder selbstverständlich zum Studium dazu gehört, noch das bedeutenste Fach darstellt.

VG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau dir doch einfach den Studienverlaufsplan an. Dies kann man nämlich nicht genau sagen, da jede Uni das anders handhabt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DIe Inhalte sind an den verschiedenen Universitäten und Instituten unterschiedlich. Du kannst das nur anhand des jeweiligen Studienplans herausfinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mathematik

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich bin momentan gerade fertig mit dem Bachelorstudium.

In meinen Kursen hate ich nicht allzuviel interessantes, ein haufen Statistik und Datenanalysen, viel SPSS (Auswertungsprogramm) dann Biologie und Neuro (Hirnstrukturen/Synapsen/Nerven) Arbeits und Organisationspsychologie... 

Über Krankheiten lernst du imBachelorstudium nur überblicksmäßig wenig, das kommt dann im Masterstudium

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von voruebergehend
20.05.2016, 15:30

Warst du dann erstmal ein bisschen enttäuscht, dass es nicht so um die Krankheiten ging, oder haben dir die ich sage mal 'Mathesachen' Spaß gemacht?

0
Kommentar von kayo1548
20.05.2016, 17:22

"
das kommt dann im Masterstudium

"

wobei man sagen muss auch nicht zwangsläufig; man hat nichtmal bei jeder Uni die Auswahl als Anwendungsfach klinische Psychologie zu belegen.

2