Frage von martinwerb, 275

Was läuft falsch mit der E-Zigarette?

Hallo Leute, ich war noch bis vor kurzem Ziggiraucher. (ca. 25 gedrehte am Tag, Halfzware), Nach 30 Jahren Ziggis rauchen bin ich auf E-Zigarette umgestiegen. Besorgt habe ich mir Liquit mit Nikotin (18). Zugelegt hab ich mir eine Dipse/Evod/C4. Gerät funktioniert wunderbar.... MEIN PROBLEM: Wenn ich mal einen normalen , tiefen zug an dem Gerät mache, muss ich husten!! Woran liegt das?... Muss ich mich erst daran gewöhnen?..Liegt es am zu hohen Nikotingehalt?..... Danke für Antwort

Antwort
von CoreBest, 200

Mir fallen da direkt mehrere Punkte ein.

Zum einen ist der Nikotingehalt schon fast zu hoch. Ich hab damals mit 16mg angefangen, bin dann aber ganz schnell auf 12mg runter gegangen.

Bei den Einsteigergeräten (EVOD, etc.) ist es nicht ratsam direkt auf Lunge zu ziehen, da dort sehr wenig Luft mitkommt und der Verdampfer sehr heiß werden kann und somit mehr Liquid verdampft wird und der Verdampferkopf mit dem Nachfluss nicht hinterher kommt. Dann könnte er trocken laufen und kokeln. Tiefe Züge "auf Lunge" setzen einen Verdampfer mit sogenanntem "Open Draw" vorraus. Bei diesen Verdampfern kommt sehr viel Luft mit, was verhindert, dass die Wicklung zu heiß wird. Ebenfalls wird der Dampf etwas verdünnt, was das einatemn einfacher macht.

Wenn Du einen Akku hast, den Du einstellen kannst, ist die Leistung vielleicht zu hoch eingestellt, was bei dieser Nikotinstärke auch kontraproduktiv sein könnte. Lieber etwas weniger Leistung, oder weniger Nikotin.

Der nächste Punkt: Die Zugtechnik. Bei einer Tabakzigarette zieht man ja schon recht stark (so habe ich es in erinnerung), bei einer E-Zigarette sollte man anders ziehen. Langsam und gleichmäßig sollte hier die Devise lauten. Bei Deinem Einsteigergerät langsam und gleichmäßig "auf Backe" und dann einatmen. Bei nem Verdampfer mit Open Draw dann langsam und gleichmäßig auf Lunge.

PG und VG trocknen die Schleimhäute aus, daher ist es wichtig beim Dampfen mehr Flüssigkeit zu sich zu nehmen um die Schleimhäute feucht zu halten.

Ich hoffe, dass ich ein wenig helfen konnte.

Ach ja, wenn Du mit dem Gedanken spielst mal ein Gerät mit höherer Leistung zu kaufen, dann solltest Du mit dem Nikotingehalt rapide runtergehen, denn Subohm mit 18mg ballert Dir alles weg. Das ist zu heftig.

Ich bin jetzt, nach knapp 670Tagen Dampfen auf 3mg runter und bleibe da jetzt.

Guten Rutsch.

Kommentar von martinwerb ,

Danke für deinen Tipp... Nikogehalt von 18 ist ok, aber ich habe es jetzt nach 2 Tagen geschnallt.... langsam einziehen war richtige weg ;))

Kommentar von CoreBest ,

Perfekt....

Gut Dampf! :-)

Antwort
von lebendigsein, 176

18er ist schon heftig, evtl. kommst mit 12er auch um die Runden. Und die Tabakliquit´s kratzen für mein Gefühl auch mehr als die Fruchtigen.

Hab immer mindestens 2 Verdampfer im Einsatz, einer mit Frucht und einer mit Tabakgeschmack.

Musst halt bissl probieren/mischen, dann findest schon deine "Lieblinge".

Gut Dampf!

Antwort
von Fbreaker, 166

Nikotin von der E-Zigarette wird ein wenig anders "verarbeitet" als normaler Rauch, da das ja Dampf ist,der aus der E-Zigarette kommt. Wenn du die E-Zigarette noch nicht lange hast, dann kann dies einfach eine Eingewöhnungsphase sein, da ja auch 18mg Nikotin verwedet werden.

Generell sollten aber auch keine "großen" Züge und keine zu starken Züge von der E-Zigarette genommen werden, da ansonsten der Verdampfer nicht mithält, überhitzt, etc. Bei meiner alten E-Zigarette war die Grenze bei ca. 5 Sekunden.

LG, Fbreaker

Antwort
von Helmi123, 123

Hi, Du hast ja schon einige gute Antworten bekommen.

Zugtechnik und Nikotingehalt wurden schon angesprochen. Reduziere diesen aber.nicht zu schnell.

Und ja, Du musst Dich erst an das Dampfen gewöhnen. Ein Punkt dabei ist, dass Zigaretten Hustenblocker enthalten, welcher in den Liquids nicht vorhanden ist.

Schaue doch auch mal hier und lies Dich ein:

http://e-rauchen-forum.de/

Kommentar von martinwerb ,

Supi... jetzt klappt es und ich kann genießen, dachte schon muss zurück zur Zigarette:))  25 Jahre bin ich raucher, wusste garnicht das es sowas wie "hustenblocker" gibt!!

Kommentar von Helmi123 ,

Seit Mitte Mai 2015 dampfe ich. Anfangs hatte ich auch diese Probleme mit dem Husten, obwohl ich fast 40 Jahre lang Raucher war mit 20-25 Zigaretten täglich. Irgendwann war der Husten dann weg.

Ich werde mir nieeee mehr eine Kippe in den Mund stecken!

Ich danke Dir auch noch für das Kompliment. :)

Kommentar von MrMarlboro ,

Die Frage ist zwar schon älter, aber Blausäure ist der Grund dafür, dass man bei der Zigarette nicht hustet.

Blausäure betäubt die Lunge bzw. die Zellatmung hört auf.

Antwort
von acoincidence, 123

Seit wann genau keine normale mehr geraucht ? 18 mg ist echt übel viel. Wieviel Milliliter verdampfst du täglich ?

Antwort
von Nikotinchen, 124

Keine Sorge ,das ist nur am Anfang so .war bei mir genauso ,das geht vorbei.

Kommentar von martinwerb ,

stimmt :))

Antwort
von lutsches99, 136

Es kann sein dass du einen Trockenen Hals hast. Immer wieder mal einen schluck trinken.

Antwort
von surfenohneende, 65

Falsches Liqid ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community