Frage von thedoll17, 58

Was läuft bei einer Tagesklinik so ab und was machen die dort so?

Hallo

Ich hatte hier erwähnt das ich Psychische Probleme habe und ja ich habe, Depressionen und Angstzustände, und Schizophrenie und ja es wurde bei mir Diagnostiziert. Ich war beim Hausarzt und beim Psychologen und die meinten das ich an Depressionen leide. und meine Angstzustände werden immer schlimmer. und die Stimmen verschwinden auch nicht mehr. Die stimmen kommen immer abends wen ich schlafen gehe da kommt immer so eine frau und flüstert mir was zu aber sie wiederholt sich immer wieder manchmal sind es auch meherer stimmen die gleichzeitig flüstern manchmal ein kind oder ein mann aber es ist immer eine frau. Meine mutter hatte ein temin bei ein Psychologen genommen und wir sind gemeinsam hingegangen und ich habe meine Beschwerden erzählt aber mir kamm so vor das er es nicht so richtig ernst genommen hat am ende meinte er das ich zu einer Ambulanz Tagesklinik gehen will oder zu ein Psychtrie. Der Psychologe meinte das meine mutter dort erst anrufen soll um zu schauen das dort überhaupt platz frei ist für mich und dan erst die Einweisung uns überreicht. Er meinte auch das er nicht weiß wie der mich behandeln soll und das es mit Gespräch stunden mir nichts bringen würde. Jedenfalls soweit ich weiß hätte meine Mutter dort angerufen und die hätten gemeint das kein platz frei wäre und wir warten sollen. Aber ich habe nie gehört oder gesehen das meine mutter dort angerufen hat. Ich habe das Gefühl das meine mutter nicht will das ich zu einer Psychtrie eingewiesen werde. Ich will das nähmlich auch nicht. jedenfalls meine frage ist sollte ich zu einer Tagesklinik? Denkt ihr das ich es nötig hätte und mit Hilfe holen sollte? Ich denke das ich es irgendwie nicht so nötig habe? ich habe zu zeit auch Schlafstörungen und kann nicht so gut schlafen. Ich bin verzweifelt und weiß nicht ob ich mir jetzt hilfe suchen soll oder nicht? Und was macht man in einer Tagesklinik? Wie läuft es dort so ab? Ich will nähmlich nicht zu einer Psychitri und mit Medikamenten voll gestopft werden. Viele die ich kenne haben mich nähmlich gewahnt und meinten auch das es denen dort viel schlimmer gegangen ist?!

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von mohrmatthias, 29

auch in der tagesklinik besteht die möglichkeit einer behandlung mit medikamenten,

Im Rahmen eines individuell strukturierten Therapieprogramms,
bestehend aus somato-, psycho- und sozialtherapeutischen Maßnahmen,
legen wir besonderen Fokus auf die Förderung der Eigenverantwortung und
Selbständigkeit der Patienten. Der Ablauf in der psychiatrischen
Tagesklinik gestaltet sich wie folgt:

8.00 Uhr Beginn des täglichen Therapieprogramms mit einem gemeinsamen Frühstück Visite und Therapie laut Plan

11.30 Uhr Mittag und Ruhephase

ab 13.00 Uhr verschiedene Therapieangebote

die Abende und das Wochenende verbringen die Patienten zu Hause

http://www.awo-khbg.de/krankenhaeuser/fachkrankenhaus-jerichow/teilstationaere-a...

so oder so ähnlich läuft es ab.meistens gibt es noch eine gemeinsames kaffeepause

Antwort
von wikipia, 21

Also eine Freundin von mir war auch in so einer Tagesklinik. Nachdem was sie mir erzählt hat hat sie sich dort wohl und verstanden gefühlt. Sie haben dort zuerst alle zusammen gefrühstückt dann bisschen normalen Unterricht und Nachmittag hab es immer Gespräch und Therapie auf jeden individuell abgestimmt. Sie war dort 4 Monate und ihr Zustand hat sich wirklich gebessert. Ich denke ein Versuch wäre es sicher wert und wenn du dich irgendwo nicht wohl fühlst sag es einer vertrauensperson und dir kann geholfen werden

Antwort
von Spuky7, 34

Du brauchst einen anderen Arzt. Du warst bei einem Psychologen, der macht nur Gesprächstherapie. Du musst einen Facharzt für Psychiatrie oder Nervenheilkunde aufsuchen. In der Tagesklinik gibt es volles Beschäftigungsprogramm und auch Mittagessen. Hier so einen Arzt: http://www.docinsider.de/psychotherapie/martin-richard-reininghaus#/ Das ist nur ein Beispiel, lies seine Qualifikation.

Kommentar von nobido ,

Mittagessen. Das ist natürlich das Wichtigste für einen Patienten mit psychischen Erkrankungen. 

Kommentar von Spuky7 ,

nobido, gib hier keine unnötigen Kommentare. Hast du was zur Sache zu sagen, dann tu es. Oder du weißt eben nichts...

Kommentar von nobido ,

;-) 

Antwort
von Maimaier, 16

Ambulante Tagesklinik heisst, das du morgens zur Klinik fährst, und nachmittags wieder nach Hause kommst. In manchen Fällen werden Medikamente gegeben, hängt vom Fall ab, du wirst aber nicht gezwungen sie zu nehmen.

Es gibt dann Patientengruppen, die gemeinsam je nach Stundenplan bestimmte Aktivitäten machen, die gut für Seele und Geist sind. Seltener Gespräche mit einem Psychologen. Essen in der Klinik, Gemeinschaftsraum usw.

Rufe doch selbst an, um einen Platz und Termin zu finden, es geht ja um dich.

Kommentar von thedoll17 ,

Das klingt echt gut. und eine Frage hätte ich da noch. Was ist dan eigentlich mit der Schule?

Kommentar von Maimaier ,

Ist wie Krankenhaus, du kannst dann nicht den Unterricht besuchen.

Aber leider wirst du den Stoff daheim selbst lernen müssen, den du in der Schule verpasst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten