Frage von VanDamme40, 54

Was lässt sich über die Reaktivität von Stickstoffmonoxid gegenüber Sauerstoff und Stickstoff aussagen?

Komme an dieser Aufgabe nicht weiter:

Leiten Sie aus dem Molekülorbitalschema (bzw. BIndungsordnung) von Stickstoffmonoxid die Aussage über die Reaktivität des Moleküls gegenüber O2 und N2 ab.

Kann mir jemand weiterhelfen?

Antwort
von DieterSchade, 27

Als Radikal und endotherme Verbindung sollte NO eigentlich mit O2 (N2 dient in den meisten chemischen Reaktionen als Inertgas) als Katalysator reagieren gemäß

2NO   ->  O2 + N2

Diese Reaktion findet aber nur in höheren Luftschichten unter Sonnenlicht statt (Singulett-Sauerstoff) , oder unter Beteiligung von O3.

Auf der Erde wird NO hauptsächlich durch Bakterien abgebaut (Stickstofffixierer). Warum die Zersetzung von NO eine so hohe Aktivierungsenergie hat, weiß ich aber auch nicht. 

Antwort
von OlliBjoern, 39

Beim NO liegen nicht alle Elektronen "gepaart" vor, man sagt daher auch, es handelt sich um ein "Radikal". Solche Verbindungen sind in der Regel sehr reaktiv.

Kommentar von VanDamme40 ,

Heißt das also, dass das eine freie Elektron am Stickstoff für die hohe Reaktivität verantwortlich ist?

Kommentar von Killerjoghi ,

Genau deswegen hat NO eine hohe Reaktivität gegenüber O2 da dieses ein Biradikal ist. Gegenüber N2 sollte die reaktivität quasi gegen null gehen.

Kommentar von OlliBjoern ,

Ja genau, Sauerstoff liegt ja meist als Triplett-Sauerstoff vor, mit 2 ungepaarten Elektronen.

NO reagiert leicht mit O2 zu NO2 (braunes Gas), aber das reagiert auch noch leicht weiter (z.B. dimerisiert es bei tiefen Temperaturen)

Antwort
von OlliBjoern, 27

Ja, zudem kann man natürlich auch die Oktettregel anführen (8 Elektronen am Atom).

Kommentar von VanDamme40 ,

Danke bro (Y)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten