Frage von julia8600, 39

was kostet es wenn Versicherung bankeinzug macht aber Geld ist nicht vorhanden oder der bankeinzug wird verwehrt?

entstehen denn kosten oder sind Versicherungen kulant ? und was darf das so Maximal kosten

Antwort
von coolboy153, 23

Bei meiner Hausbank werden dem Zahlungsempfänger 3€ belastet und die kriegt der pflückreife natürlich von er Versicherung zusätzlich in Rechnung gestellt

Kommentar von coolboy153 ,

Pflichtige *

Antwort
von Hardware02, 18

So etwas darf grundsätzlich nicht passieren! Ja, es kostet was. Das können bis zu 20 Euro sein. Aber noch schlimmer ist, dass man einen negativen Schufa-Eintrag bekommt, wenn nicht wie vorgesehen vom Konto abgebucht werden konnte.

Antwort
von Apolon, 12

Dann musst du die Kosten übernehmen, die die Bank dem Versicherungsunternehmen in Rechnung stellt.

meistens so um die 15 €

Antwort
von kevin1905, 7

Rücklastschriftkosten sind Verzugskosten, die der Schuldner zu tragen hat. Kostenpunkt etwa 3-6,- € pro gescheitertem Einzug.

Antwort
von monetaer, 2

Die Gebühr beträgt meist ca 35€. Das liegt am Aufwand der Versicherung dich anschreiben zu müssen..neue Rechnung aus stellen usw. In aller Regel musst du dann auch per Rechnung überweisen, da die LEV ungültig ist. 

Antwort
von igel111988, 24

Ja rückbuchungskosten....kommt immer darauf an bei welcher bank du bist, denn das ist unterschiedlich. Zwischen 3-9 euro auf jedenfall. Lg

Antwort
von GuenterLeipzig, 9

Die Kosten für Rücklastschriften regelt jede Bank anders.

Schau in den Preisaushang.

Günter

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten