Frage von sheeka, 59

was kostet es circa eine Bäckerei mit ca 5 mitarbeitern und einem Jahresumsatz von circa 300.000 zu versichern?

Versicherungpreis Bäckerei

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 39

Du brauchst eine Betriebshaftpflichtversicherung. 

Die Prämie richtet sich entweder nach der Anzahl der Mitarbeiter oder nach der Jahreslohnsumme. Dabei ist die gleiche Summe anzugeben wie bei der Berufsgenossenschaft.

Ob du dein Eigentum versichern willst, ist deine eigene Entscheidung. (Oder deine Bank verlangt sie von dir)

Ohne eine fachkundliche Hilfe würde ich dir das nicht empfehlen.

Antwort
von Buerger41, 28

Sie sollten mit einem freien Versicherungsvermittler oder-berater besprechen, welche Versicherungen der Betrieb benötigt. Dazu gehören neben den von Herrn Hans genannten Versicherungszweige  noch eine Absicherung nach dem Betriebsstättengesetz, dann eine Betriebsunterbrechungsversicherung.

Sie müssen auch die Mitarbeiter bei der Berufsgenossenschaft anmelden bzw. den Vertrag weiterführen.

Es gibt am Markt einen Rahmenvertrag für das Bäckereigewerbe, der die wichtigsten Absicherungen enthält. Aber ohne Kenntnis zur Gewerbeeinrichtung u.a.ist eine Aussage m.E. nicht möglich.


Kommentar von DerHans ,

Die Gothaer bietet eine "Allgefahrenpolice" die nach dem Jahresumsatz berechnet wird.

Dieses Angebot sollte man zumindest in der Prüfung mit einbeziehen. Ob das wegen der Mindestsumme hier in Frage kommt, kann nur ein Sachkundiger vor Ort feststellen.

Antwort
von basiswissen, 12

Ich bin immer wieder aufs äußerste erstaunt was die fragenden User hier erwarten. Auf dieser Plattform gibt es eine Menge Experten, unter anderem auch im Bereich Versicherung. Aber ohne konkrete Informationen kann man nichts herbeizaubern! Insofern würde hier niemand genau sagen können, nicht einmal annähernd, wie viel das noch immer kosten mag. Dazu müsste man wissen was du genau versichern willst: Produkthaftpflicht, Betriebshaftpflicht, Inventarversicherung, Ausfallversicherung, Maschinenversicherung, Fuhrpark, Elektronikversicherung oder, oder, oder…. Und dann fehlen Angaben wie Lohn und Gehalt, bzw. beschäftigte Person zahlt, darf von wieder wie viele in Festanstellung und wie viele in Teilzeit und anderes mehr. Warum geht ihr nicht einfach mal zu einem servierten Versicherungsmarkt werde sich im Bereich der Gewerbeversicherung auskennt, euch das nicht nur ausrechnen kann sondern auch noch beredt was er wirklich braucht, was es kosten darf, und welche Deckung als Mindestsumme in Betracht kommt? Der letzte Abschnitt ist dann auch mein Rat an dich: geh zu einem Gewerbe-Versicherungsmakler!

Antwort
von MoechteAWissen, 17

Weniger als die Stromrechnung

;-) 



Antwort
von herja, 45

was genau soll denn versichert werden?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten