Frage von SebVet1, 91

Was kostet eine Zugmaschine mit Auflieget?

Hallo Leute,

Was kostet eine Zugmaschine mit Auflieger?
Ich habe keine Ahnung welche Marken bei Zugmaschinen gut sind. Schätze mal: MAN, Mercedes? Klärt mich bitte auf wenn ich falsch liege..
Ebenfalls habe ich keine Ahung welche Aufliegermarken gut sind

Beides sollte so von 2014/2015 sein und 32t Gewicht aushalten.

Danke für eure Antworten

Antwort
von Nightlover70, 34

Wie kommst Du auf das Gewicht von 32 t ??

Das ist ja keine übliche Konstellation.
Da Du Paletten transportieren willst wirst Du ja sicherlich keine 32 t Nutzlast benötigen.

Eine Standardsattelzug hat ein Gesamtgewicht von 40t und kann ca. 25t zuladen.

Ist sowas gemeint?

Kommentar von SebVet1 ,

Ja, wie gesagt ich habe keine Ahnung davon

Kommentar von Nightlover70 ,

Wozu willst Du es dann wissen wenn Du keine Ahnung hast?

Kommentar von SebVet1 ,

Ich will mir Ahnung verschaffen

Kommentar von Nightlover70 ,

Für eine Sattelzugmaschine in einer Fernverkehrsausstattung mit entsprechender Ausstattung kann man mit 85.000 - 95.000€ rechnen.

Ein Sattelanhänger (Schiebeplane, zertifizierte Ladungssicherung ect....) rechnet man zwischen 22.000 - 25.000€

Kommentar von SebVet1 ,

Danke

Antwort
von Alterhaudegen75, 50

Kommt darauf an was genau du haben möchtest. Die Zugmaschinen haben wie bei einem PKW unterschiedliche PS .

Auch bei einem Auflieger gibt es eine große Auswahl. Je nachdem was du eben transportieren möchtest. Zum Beispiel Auflieger mit Plane / Koffer / ohne Aufbau / Coil / Volumen usw..

Was genau hast du damit vor?

Kommentar von SebVet1 ,

Paletten transportieren, also geschlossen muss der Auflieger sein.

Antwort
von abibremer, 12

Bin schon sehr lange aus dem Speditions-und Transportgewerbe draussen und habe deshalb KEINE "aktuellen" Erfahrungen. Aus "alten Zeiten" allerdings eine nachhaltige Aversion gegen alles was von IVECO kommt: Der letzte den ich fuhr machte sich trotz angezogener Feststellbremse im Gefälle (neben einem Zigarettenautomaten) selbstständig und ich hatte Mühe, das Fahrzeug vor dem Überqueren einer anderen Straße zu stoppen. Zum "Dank" für diese Aktion schmiss mir der Karren das eingebaute Radio auf den Kopf- WAHRE Geschichte, ich schwör`s! Fahrzeuge, an die ich (fast) nur angenehme Erinnerungen habe, stammten von DB, Scania und Renault.


Antwort
von Intoccabile, 45

Mit 32 Tonnen Gewicht musst Du schon in die Schwerlast-Kategorie gehen. Eine gute gebrauchte Schwerlast-Zugmaschine kommt so um die 100.000 € dazu den Auflieger 30.000 bis 40.000 €... Wenn es unbedingt neu sein muss, zahlst Du das Doppelte...

Kommentar von wurzlsepp668 ,

auf mobile.de habe ich gerade keine einzige Zugmaschine für 32 Tonnen gefunden ....

entweder 26 Tonnen oder dann ab 40 Tonnen aufwärts ...

Kommentar von Intoccabile ,

Ich weiß ja nicht, was er vorhat. Er muss das von hinten her aufrollen. Angenommen er hat einen Bagger oder sowas, was 32 Tonnen wiegt. Dafür sucht er sich einen Auflieger, der die 32 Tonnen laden kann. In den technischen Daten des Aufliegers steht dann die maximale Aufliegelast, die der beladene Auflieger auf die Sattelplatte bringt. Mit dieser Aufliegelast muss er nach einer Zugmaschine suchen, bei der die Stützlast gleich ist oder über der Aufliegelast liegt. Normale Straßenzugmaschinen haben etwa 10 Tonnen Stützlast... Wenn die Aufliegelast über den 10 Tonnen liegt, muss er eine dreiachsige Schwerlastzugmaschine nehmen, die dann eine Stützlast von 15 oder 20 Tonnen hat, weil Stützlast und Eigengewicht das zGG ist und das ist bei einfachen Zugmaschinen 18 Tonnen... Was dann hinten dranhängt ist unerheblich... Theoretisch könnte er das auch mit einer normalen Zugmaschine fahren, wenn die nur genug PS hat, aber es geht halt um die Gewichte. Deswegen haben Schwertransporte meist Zugmaschinen mit 3 oder mehr Achsen und hinten hängen 120 Tonnen dran...

Kommentar von Alterhaudegen75 ,

Warum oder wofür denn genau 32 Tonnen? Der Zugmaschine ist es schon schnuppe ob sie nun 26, 32, 40 oder mehr Tonnen ziehen muß. Der Unterschied liegt in der PS Zahl. Je mehr die Zugmaschine hat, je leichter und effizienter kann sie den Auflieger ziehen. 

Für größere Tonnagen gibt es entsprechende Schwerlast Zugmaschinen die dann teilweise 4 Achsen haben. Von Mercedes die SLT zum Beispiel. Standart Sattelzüge haben 40 Tonnen bei 32 Europaletten Stellplätze. Ein sogenannter Tandemzug kann teilweise bis zu 38 Stellplätze haben. Darüber hinaus gibt es noch Doppelstock Auflieger.

Also noch einmal die Frage was genau du vorhast bzw. ziehen möchtest?

Antwort
von Skinman, 10

Ich bin nicht sicher, ob es überhaupt halbwegs normale Gespanne in Deutschland gibt, die ohne Sondergenehmigung und Ausnahmetransport eine Zuladung von 32 Tonnen bewegen können. Wenn, dann eher so Kombiverkehr-Dinger, weil dort eine zulässige Gesamtmasse von maximal 44 Tonnen gilt statt der üblichen 40. Ein normaler 40-Tonner hat mal eher so 28 Tonnen Zuladung oder einen Hauch mehr.

Aber was sollen denn das für Paletten sein, von denen man 32 Tonnen rein volumenmäßig auf einem normalen Sattelzug unterbringen kann? Sind die aus Stahl und ineinander stapelbar oder was?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community